Frage von MetallHyperon35, 19

Bluterguss am Zeh?

Hallo,
Hab seit 2 Wochen, da war ich Bergwandern und ich hatte dem linken Schuh nicht optimal geschnürt. Der ganze Zehennagel blau. Jetzt nach 2 Wochen hab ich mit gedacht, dass das jetzt mal weg gehen könnte.

Achtung, folgender Teil ist relativ ekelhaft und naja...

Wollte den Nagel dann mal wieder schneiden, da ich mir das mit einer Schere echt schmerzhaft vorgestellt hab, hab ich ihm so abreißen wollen. Nach dem ersten gaaanz kurzen Stück hat es pffffft gemacht und 2 Tropfen Blut kamen unterm Nagel hervor. Das Blut hat gerochen wie ... Keine Ahnung ... EKELHAFT.

Hab dann den Nagelstreifen? komplett abgerissen, also gekürzt. Dann kam noch mehr Blut. Nicht viel. Hab dann gesehen, dass der vordere Teil des Nagels nun nicht mehr Blau war. Dann hat sich meine Neugier gemeldet, ob man das Blut nicht "rausdrücken" könnte. Ging tatsächlich. Allerdings nicht komplett. 20% des Nagels sind noch blau. Allerdings hab ich nach dem Waschen des Fußes gesehen, dass die Haut vorne am Zeh, die den Nagel mit dem Zeh selber verbindet "kaputt" war. Außerdem kann ich den Nagel erschreckend weit verdrehen und verbiegen. An dem Seiten und hinten hält er ja noch. Mach mir jetzt dann doch Sorgen.

Ach ja. Alles oben hat kein bisschen weh getan oder so.

Antwort
von MarkFlynn, 9

Einblutungen ins Nagelbett sind deswegen so langwierig,  weil 1. Das Blut nur langsam resorbiert wird,  2. Der Nagel in der Regel verhindert,  dass das Blut abläuft,  3. Wenn der Nagel sich ablöst, das darunter liegende Gewebe sich entzünden kann und 4. Der Nagel nur langsam nachwächst. 

Fussbäder helfen das Gewebe weich und sauber zu halten,  zum Tragen von Schuhen würde ich zum Schutz ein Pflaster drauf. 

In 6 - 8 Wochen dürfte dann alles wieder gut sein. 

Pro Monat wächst ein Nagel etwa 1cm.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten