Frage von angel2011,

Bewerbungsanschreiben arbeitssuchend

Guten Abend liebe Mitglieder,

seit heute bzw. ab morgen bin ich nun arbeitssuchend und bin nun in der Breduille und weiss nicht, wie ich dies im Anschreiben bei einer Bewerbung verwenden soll. Im Lebenslauf ist mir dies klar , aber die Schwierigkeit sehe ich nun im Anschreiben.

Habt ihr eine Idee?

Herzlichen Dank vorab :)

Hilfreichste Antwort von KriZzAC,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Im Anschreiben muss das bei geschickter Formulierung garnicht vorkommen. Schreib es in den Lebenslauf und Du bist ehrlich und hast es nicht verschwiegen.

Wenn Du es deiner Meinung doch erwähnen willst oder Dir nicht genug anderes einfällst, schreibst Du am Ende.

"Derzeitl bin ich arbeitssuchend und stehe Ihnen damit sofort zur Verfügung."

So hast Du das Negative in ein positives Argument für Dich gewandelt, weil Sie bei einem der in einer anderen Firma arbeitet erstmal die Kündigungsfrist etc. einhalten muss.

Antwort von Gelehrter,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn du dein Lebenslauf schreibst,schreibst du nicht arbeitslos ab 02.08.2010,sondern arbeitssuchend,genauso in deinen Bewerbungen.

Antwort von Mine1988,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Schreib "Da mein Arbeitsvertrag am xx.xx.xxxx ausgelaufen ist, bin ich nun auf der Suche nach einer neuen Herausforderung". So hast du es nett umschrieben und der Arbeitgeber weiß was du meinst.

Kommentar von Gelehrter,

Das ist eine gute Formalierung

Kommentar von KriZzAC,

Neue Herausforderung im Zusammenhang mit arbeitssuchend klingt aber wie: "Auf dem Arbeitsamt und zu Hause rumzusitzen ist langsam langweilig, deswegen will ich nochmal was machen."

Ist nicht böse gemeint, aber ich würde es ins Positive wandeln. So wie man Schwächen ja auch ins Positive wandelt wie z.B.:

"Als persönliche Schwäche sehe ich meine Ungeduld. Diese spornt mich jedoch dazu an, besonders effektiv und schnell zu arbeiten!"

Kommentar von angel2011,

So leicht ist dies leider nicht :( Ich war Anfangs über eine Zeitarbeit für das Unternehmen tätig, nach 5 Monaten erhielt ich einen Vertrag vom Unternehmen direkt und eine nochmalige Probezeit. Die nochmalige Probezeit nutzte meine neue Vorgesetzte aus und kündigte mich nun zum 31.07,d.h. innerhalb der Probezeit, meinerseits unverschuldet, da Sie mit mir, als Mensch nicht klar kam.

Kommentar von KriZzAC,

Dann nehm das mit der sofortigen Verfügbarkeit.

Ist mir ähnlich auch passiert, bin mal mit Ende der Probezeit entlassen worden, weil der Umsatz der Firma nicht stimmte und man versuchte mir einzureden es lag an der Leistung.

Dabei war der Chef der Einzige der dieses Argument brachte ;-) Zufälligerweise wurden da die ersten Berichte über die Finanzkrise veröffentlicht.

Kommentar von Mine1988,

Hatte genau das selbe wie du - und hab mit dieser Formulierung (wodran es natürlich jetzt genau lag - keine Ahnung)innerhalb von einem Monat einen neuen Job bekommen den ich morgen beginne! ;-)

Kommentar von KriZzAC,

Es ist ein Puzzle das sich zusammensetzt. Nur muss man alles positiv formulieren, das hilft.

P.S. Freut mich mit dem Job. Hoffe er ist entsprechend bezahlt und macht auch noch Spaß!

Kommentar von Mine1988,

Aus der Zeitarbeitsfirma mit schlechter Bezahlung, schlechter Position und weiter Entfernung vom Arbeitsort zu einem gut bezahlten Arbeitsplatz in einem 1 km entfernten Nachbarort, einer guten Position (Büroleitung) mit super Kollegen! :-) Vielen Dank!

Kommentar von angel2011,

Glückwunsch und Danke :)

Antwort von angel2011,

So leicht ist dies leider nicht :( Ich war Anfangs über eine Zeitarbeit für das Unternehmen tätig, nach 5 Monaten erhielt ich einen Vertrag vom Unternehmen direkt und eine nochmalige Probezeit. Die nochmalige Probezeit nutzte meine neue Vorgesetzte aus und kündigte mich nun zum 31.07,d.h. innerhalb der Probezeit, meinerseits unverschuldet, da Sie mit mir, als Mensch nicht klar kam.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten