Frage von Klaft, 207

Beschneidung mit 20 Jahren?

Oh man seit Ewigkeiten habe ich Probleme meine Vorhaut zurückzuziehen... Nun bin ich ernsthaft am überlegen mich beschneiden zu lassen. Ich habe aber nicht viel Geld, wenn ich einen Besuch beim Urologen mache, würde das die Krankenkasse übernehmen, falls es zur Beschneidung kommen sollte? Noch dazu habe ich ziemliche Angst vor der Beschneidung. Kommen dadurch irgendwelche Nachteile für mich an?

Ich hoffe jemand kann mir mit diesem peinlichen Problem hier helfen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CalicoSkies, Community-Experte für Beschneidung, Gesundheit, Medizin, ..., 81

Servus,

Eine Vorhautentfernung ist in deinem Fall nicht sinnvoll (und auch zu nachteilig)

Wie du bereits selbst ja in Erfahrung gebracht hast, wirkt sich eine Vorhautentfernung sehr nachteilig auf die Sexualität aus - das Ganze ist eigentlich auch logisch, wenn man betrachtet, dass die Vorhaut der empfindlichste Teil des Penis ist.
Vorteile hat eine Zirkumzision keine, auch nicht in hygienischer Hinsicht.

Bei einer Vorhautverengung, die auch nach der Pubertät noch persistiert, gibt es vorhauterhaltende Behandlungsmaßnahmen - dabei gibt es verschiedenste Methoden, von Dehntherapie / Salbentherapie bis hin zu erweiternden OP-Techniken.

Bei einer Vorhauterweiterung wird die Vorhaut nicht entfernt, es wird auch kein Teil entfernt (wie bei einer Teilzirkumzision), sondern die komplette Vorhaut bleibt erhalten, was natürlich im Vergleich zu einer Zirkumzision deutlich besser ist (durch den Gefühlserhalt)

Auch eine Salbentherapie mit Kortison kann funktionieren - hast du denn überhaupt schonmal versucht, die Verengung zu behandeln?

Wie stark ist deine Vorhautverengung genau?

Lg

Kommentar von Klaft ,

Bisher habe ich niemanden kontaktiert und habe auch keine Behandlungen gehabt. Ich kann meine Vorhaut nicht weiter als über die spitze der Eichel schieben.

Antwort
von Wuestenamazone, 59

Das übernimmt alles die Krankenkasse. Man beschneidet heute nicht sofort sondern versucht es mit einer dehnenden Creme. Das sieht der Urologe aber gleich ob das mit der Creme geht. Geh da hin und lass dir helfen.

Antwort
von Sonnenstern811, 76

Wenn ein Urologe meint, es sei nicht nötig als von der Kk bezahlte OP, dann gehst du ganz einfach zum Nächsten.

Wenn es auch nur einigermaßen als gesundheitlich notwendig indifiziert ist, wird es nicht abgelehnt werden. Es geht schließlich ja auch um die Reinigung darunter. Kommst du da nicht richtig ran, dann ist das eine Bakterienquelle erster Güte.

Antwort
von H2Onrw, 72

Eine Beschneidung hat fast nur Nachteile, deine Phimose solltest du möglichst anders behandeln lassen. Zunächst einmal wäre da die Dehntherapie mit einer Erfolgsquote von über 80 % und dann gibt es noch Vorhauterhaltene Operationsmethoden. Du solltest jetzt deinen (Haus-)arzt aufsuchen und mit ihm die Möglichkeiten der Dehntherapie besprechen. Lasse dich aber nicht vorschnell zu einer Beschneidung überreden. Die medizinisch notwendigen Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

___________________________________________________________

Hier noch ein paar Infos zu Sinn und Zeck der Vorhaut sowie den Beschneidungsfolgen:

Die Vorhaut hat eine Aufgabe und es hat auch einen Sinn das diese vorhanden ist. Die Eichel wird normalerweise durch die Vorhaut geschützt und ist nur beim Wasserlassen oder Sex im "freien". Nach der Beschneidung wird die Eichel nicht mehr durch die Vorhaut geschützt, sie liegt dann immer frei. Dies hat natürlich auch entsprechende Folgen. Da die Eichel von Natur aus sehr empfindlich ist, kann es sogar zu Schmerzen kommen wenn nur die Unterhose an der Eichel reibt. Später bildet sich eine Schicht auf der Eichel und damit wird dieses unangenehme Gefühl weniger. Damit verliert die Eichel dann auch ihre Empfindlichkeit (Nachteil beim Sex). Nach der Beschneidung können sich auch Narben auf der Eichel bilden. Des weiteren bedeutet die Beschneidung den Verlust von tausenden erotogener Nervenenden, es wird derempfindlichste Teil des Penis durch die Beschneidung entfernt bzw. freigelegt..

Die Bewegung der Vorhaut vor und zurück , verbunden mit dem Gleitmechanismus ist sehr angenehm und auch erregend bei einem nicht beschnittenen Mann. Nach der Beschneidung ist dies aber nicht mehr der Fall. Dadurch wird die Möglichkeit der Masturbation deutlich eingeschränkt, da diese normalerweise durch Bewegung der Vorhaut vor- und zurück erfolgt. Bei einem beschnittenen Penis ist somit die normale Masturbation nicht mehr möglich, es sei denn mit Hilfsmitteln.

Kommentar von Klaft ,

Wünschte ich könnte zwei Antworten als hilfreichste Antwort auszeichnen.

Antwort
von xXmaxipoXx, 28

Genau diese Fragen würde ich den Arzt fragen und nicht in einem Forum :) aber ja es übernimmt die Krankenkasse ,wenn der Eingriff nötig ist.

Antwort
von Fionha, 45

Ein Freund von mir hat sich auch mit 20 Beschneiden lassen, weil es bei ihm notwendig war.
Mein Freund wurde mit 12 Beschnitten und ich muss ehrlich sagen, dass ich beschnittene Penisse schöner finde als unbeschnittene. Es sieht irgendwie nicht so komisch aus :D
Wenn die Heilung vorbei ist hast du nur Vorteile :)

Kommentar von H2Onrw ,

Wenn die Heilung vorbei ist hast du nur Vorteile :)

Die Vorteile hat nur der Chirurg in der Kasse

Kommentar von CalicoSkies ,

Wenn die Heilung vorbei ist hast du nur Vorteile :)

Eine Beschneidung hat keinerlei Vorteile, weder in hygienischer noch in medizinischer Hinsicht.

Derartige Vermutungen sind inzwischen allesamt widerlegt - siehe hier: http://flexikon.doccheck.com/de/Zirkumzision#Hygiene

Antwort
von wanted98, 30

Übernimmt die KK und es bestehen danach keine vorteile oder nachteile nur die eichel wird glaube ich empfindlicher ich weiß nicht genau da ich Moslem bin wurde das schon sehr früh gemacht :)

Antwort
von DonkeyDerby, 128

Natürlich übernimmt die KK die Kosten, wenn die Beschneidung medizinisch notwendig ist.
Eventuell reicht aber auch ein Durchtrennen des "Bändchens".

Die Eichel wird anfangs nach der Beschneidung sehr empfindlich sein, weil sie bisher immer sehr geschützt war, das gibt sich aber mit der Zeit.

Antwort
von Cyberman307, 83

Nachteile eig. nicht. Hast ca. 3-4 Tage und musst halt einen Druckverband an deinem Schwanz.. ähh Glied tragen. Wehtuen ist relativ.. halt wie nach einem Schnitt.

Kommentar von Klaft ,

Na das klingt dann schon mal nicht SO schlimm. Oh weh mein armes Glied.

Kommentar von Cyberman307 ,

Ach komm. Es ist halt max. 1 Woche ein wenig Schmerzen beim gehen und so, und das urinieren ist wegen dem Druckverband etwas schwerer aber danach hat man nur Vorteile. Meine OP war unter Vollnarkose und dauerte 10 Min. Dann sind wir nachhause gefahren und das wars.

Kommentar von Klaft ,

Naja meine Vorhaut zu verlieren ist schon ein kleiner Schlag, ich mochte sie zwar nie so richtig aber irgendwie war sie ja dann doch ganz toll lol.

Antwort
von MoD21k, 93

Nein ich hatte das auch aus dem selben Grund aber bei mir hat man es im sehr jungen Alter gemacht und es so gesehen NUR Vorteile
Z.b. Mann muss beim duschen nicht darunter waschen und so Sachen

Kommentar von Klaft ,

Ja in meinem Fall kann ich noch nicht mal mich drunter waschen! 

Kommentar von MoD21k ,

Höchste Eisenbahn zum setzt zugehen mir wurde damals halt gesagt das es wenn es nicht gemacht worden wäre sehr schmerzhaft geworden im Alter und da die Kasse zahlt ist das auch kein Problem lass es machen tut dann erstmal weh aber passt er sieht dann vorne auch gößer aus ;)

Kommentar von Klaft ,

NICE. Na denn auf gehts zum Urologen ihr macht mir hier alle schon richtig Mut!

Kommentar von MoD21k ,

Ps halt dein Ding in Kamillentee wenn du dann wieder daheim bist hilft beim auskurieren aber nicht ins brühend heiße ok das hilft bei der Heilung

Kommentar von Klaft ,

lol na da bin ich mir nicht ganz sicher ;)

Kommentar von MoD21k ,

Das mit dem Tee? Google das doch einfach oder frage dann deinen artzt

Kommentar von CalicoSkies ,

Eine Beschneidung hat keine Vorteile, und waschen muss man sich nach einer Beschneidung trotzdem, da auch die Eichel Smegma produziert, welches von Bakterien abgebaut werden und stinken kann.

Irgendwelche hygienischen oder medizinischen Vorteile existieren nicht, und sind heute allesamt sehr umstritten oder widerlegt...

Antwort
von latricolore, 58

Lies dir mal die entsprechenden Antworten von @CalicoSkies durch, bevor du es tatsächlich machen lässt.

https://www.gutefrage.net/nutzer/CalicoSkies/antworten/neue/2

Kommentar von Klaft ,

Klingt gut, ich werde auf jeden Fall alles versuchen um möglichst viel Vorhaut noch übrig zu haben, aber es ist definitiv in meinem Fall wohl ratsam medizinisch da vorzugehen. Ah ja und von Gefühlsverlust habe ich gehört, das gibt mir die größten Sorgen und ist ein großer Grund weshalb ich mich nicht unbedingt vollkommen beschneiden lassen will.

Kommentar von latricolore ,

Ich wollte dir auch nur "zeigen", dass es User hier gibt, die es nicht so lockerflockig sehen, wie viele der Antwortenden hier.

Kommentar von Klaft ,

Und vielen Dank dafür!

Kommentar von latricolore ,

Gern :-)

Vielleicht hat es ja noch ein, zwei Tage Zeit, sodass du noch auf weitere Antworten warten kannst.

Kommentar von Klaft ,

Hmm kleine Nebenfrage. Brauche ich für den Urologen einen Termin? Wenn Ja dauert das ja eh noch ne ewigkeit ...

Kommentar von latricolore ,

Ja, normalerweise schon.
Es ist ja kein Notfall in dem Sinne.

Kommentar von Klaft ,

Verdammt, naja mit Sicherheit wird mich der Urologe auch noch mal dazu beraten.

Kommentar von latricolore ,

Sicher.

Antwort
von Dotter1981, 89

Ja. Bei medizinischer Notwendigkeit - und die scheint ja gegeben zu sein - übernimmt das die Krankenkasse.

Kommentar von Klaft ,

Das ist gut zu hören!

Antwort
von Klopokolo, 69

Also ich bin wegen meiner Religion beschnitten. Einziger Nachteil ist das die Eichel nicht mehr so empfindlich ist. Vorteil ist, dass du dadurch langsamer kommst, falls du Probleme damit hast

Antwort
von thedarkness1234, 78

Wenn du beschnitten bist ist meist der Penis dann sauberer.Außerdem warum machst du nicht ein Termin bei deiner Krankenkasse und fragst nach. Dafür sind die ja da. Und brauchst dich nicht schämen die haben schon schlimmeres gehört.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Ein Urologe muss es als medizinisch notwendig befürworten, dann zahlt es auch die Kasse. Direkt dort fragt man derlei Dinge nun gar nicht..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community