Frage von ClowdyStorm, 68

Berufsausbildungsbeihilfe und eigene Wohnung?

Lässt sich eine eigene Wohnung mit ausbildungsvergütung und BaB stemmen? Und was ist mit Wohngeld? Bekommt man das auch mit BaB zusammen?

Wenn man eine kleine 1 Zimmer Wohnung (30-40 qm2) hat und eine warmmiete von ca. 450€ im Monat, ist das zuviel?

Ich bin alleine und keine Familie die mir helfen könnte. Eine WG kommt nicht in frage, da es fast schon so teuer ist als eine eigene Wohnung.

Habt ihr damit Erfahrungen?

Antwort
von KleeneFreche, 49

meines Wissens nach schließen sich BAB und Wohngeld zusammen aus, da im BAB schon der Mietanteil mit drin ist. Und ob Gehalt + BAB (+Kindergeld falls du U25 bist) für dich ausreicht, müsstest du berechnen lassen. Denn es kann ja auch vorkommen, das BAB für dich weg fällt, weil du genug verdienst.

Antwort
von Rheinflip, 26

Mit BAB , Azubi Entgelt und Kindergeld kann man meist gut leben. Prüf deinen Anspruch mit dem Babrechner.Arbeitsagentur . 450 Warm ist eher viel Miete,  weniger wäre besser.   Wohngeld bekommen Azubis nicht. Wohnungen findet man auch nicht über die Agentur f Arbeit.  

Kommentar von AlexinBerlin ,

Vielleicht hast du es falsch verstanden, aber in meinem Beitrag steht, dass das Amt bei der Wohnungssuche hilft. So wie du es umdrehst, sagst du es so, als hätte man die Agentur mit der Wohnungsbörse verwechselt. 

Wie auch im anderen Kommentar ich bereits geschrieben habe, heißt die Anlaufstelle das JobCenter. Ich kann aus persönlicher Erfahrung berichten, dass damals eine Bekannte aus einem Beratungsgespräch direkt dort hin vermittelt wurde ist und ihr dort gleich ein Platz in einer WG angeboten wurde. Da sie es nicht wollte, hat man ihr Hilfe bei der Wohnungssuche versprochen. Das hat sich dann aber erledigt, da ich schon ein paar Tage später eine passende für sie gefunden habe.

Einfach hin und fragen. Ich denke da ändert sich ja auch alle paar Jahre was.

Kommentar von AlexinBerlin ,

Ich glaube aber auch, dass es für Sie eh nicht zutrifft, da Sie arbeitstätig, also Azubi und nicht Hartz4-Empfänger ist und demzufolge keinen Anspruch auf bestimmte Leistungen hat. 

Kommentar von Rheinflip ,

Agentur f Arbeit  und Jobcenter sind zwei unterschiedliche Behörden.  

Kommentar von AlexinBerlin ,

Das ist doch wurscht. Wurde nie als das selbe bezeichnet. Sag mal, ließt du nur das was du lesen willst, wa? :D

Antwort
von AlexinBerlin, 47

Kommt drauf an, was du an Ausbildungsvergütung bekommst. Danach richtet sich ja auch, ob du überhaupt BaB bekommen kannst. Bei Wohngeld kommt es sogar so, dass sobald du BaB bekommst, eigentlich keinen Anspruch mehr auf Wohngeld hast. Ich würde zunächst Antrag Wohngeld stellen und dann BaB. 

Zur Wohnung: Ich halte 450€ für eine Person schon für viel. Du darfst nicht vergessen, dass noch viel an Nebenkosten (Internet, Strom/Gas, Essen, Nachzahlungen, Einrichtung, etc.) dazu kommen.

Ich würde dir raten einfach einen Termin bei der Agentur für Arbeit zu machen und dich da kostenlos beraten lassen. Die helfen auch bei Wohnungssuche. Vorab kannst du ja hier deinen möglichen BaB berechnen http://babrechner.arbeitsagentur.de/

Hoffe es hilft schon mal etwas weiter

Kommentar von Filter123 ,

seit wann Hilft dir die ARGE bei der Wohnung suche ? und warum sind 450€ zu viel ? ehr zu wenig leider,um eigene Wohnung finanzieren zu können,glaube ich.

Kommentar von AlexinBerlin ,

Damals hieß das hier JobCenter, die waren dafür zuständig, auch bei Wohnungssuche. Nur weil keiner nachfragt, heißt es nicht gleich, dass die vom Amt nix tun :-)

Zudem hat sie gefragt, ob eine 450€ Wohnung alleine in der Ausbildung zu stemmen ist. ICH sage ehe ja. WARUM? Wenn es hier schon um BaB geht, dass muss Sie quasi zwangsläufig sehr wenig in der Ausbildung verdienen. Das ist Grundvoraussetzung für BaB. .. Zu den 450€ kommen wie gesagt auch viele Nebenkosten. Vielleicht hast du mich auch falsch verstanden.


Kommentar von Rheinflip ,

Fail. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community