Berufe, in denen ich sitzen, stehen und laufen kann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hab die OP auch hinter mir und arbeite als Künstlerin.. das ist insofern gut, weil ich mir oft aussuchen kann, wann wo und wie ich arbeite... allerdings kommt das wahrscheinlich für dich nicht in Frage, außerdem ist das finanziell nicht unbedingt der beste Weg. ;-) 

Mein Vorschlag wären vor allem soziale Berufe wie zb Sozialpädagoge. Da ist man glaub ich ziemlich flexibel. 

Manche kommen auch in Bürojobs halbwegs klar, vorrausgesetzt sie können zb bei Bedarf an einem Stehtisch arbeiten oder haben gute Stühle.. und bewegen sich dann anderweitig mehr. Da steht und fällt sicher auch viel mit dem Arbeitgeber. 

Ich verspanne auch sehr schnell. Das ist denke ich auch logisch; nicht operierte Menschen haben einfach mehr Möglichkeiten zb eine Sitzhaltung durch die Beweglichkeit ihrer Wirbelsäule zu variieren, wir können das nicht mehr so gut, ergo mehr Verspannungen. Auch sind wir mehr in Haltungen gezwungen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja im Büro kannst du dir auch einen Tisch besorgen, dessen Höhe du verstellen kannst, sodass du regelmäßig zwischen sitzender und stehender Arbeit wechseln kannst. Ist generell gesünder für den Rücken. Eventuell reicht das schon, oder ist häufiges laufen zwingend notwendig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cinder67
05.02.2016, 16:03

Nein, aber es lockert meinen Rücken immer gut. Danke für die Antwort, aber auf Bürojobs arbeite ich sowieso nicht hin, ich kann mir bessere Jobs vorstellen.

0

Ich hab nen Schreibtischjob, aber über die Rentenversicherung einen elektrisch höhenverstellbaren Tisch, so dass ich jederzeit zwischen Sitzen und Stehen wechseln kann. Dazu viel Sport (reiten), ich bin komplett beschwerdefrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cinder67
05.02.2016, 16:21

Wurdest du operiert?

0
Kommentar von hupsipu
05.02.2016, 16:22

Ja vor fast 4 Jahren (Th5-L4)

0
Kommentar von Cinder67
05.02.2016, 16:24

Wow, toll, dass es so gut bei dir läuft. ^^ Ich hab mich schon fast damit abgefunden, lebenslang Probleme mit meiner lieben Wirbelsäule zu haben

0
Kommentar von hupsipu
05.02.2016, 16:33

Wo wurdest du operiert und wie lang ist deine Strecke? Hast n guten Orthopäden?

0

Ich empfehle Dir (weil ich genau DIESE Situation gerade mit einer von mir betreuten SChülerin habe), Dich an die Berufsberatung der AGentur für Arbeit zu wenden und darüber einen Termin beim medizinischen Dienst der AGentur zu vereinbaren.

Dort wird festgestellt, für welche Berufe Du geeignet bist - aus rein medizinischer Sicht. Es bringt Dir keinerlei Nachteile, aber Du musst mit einer gewissen Vorauswahl an Berufen dort hingehen. Sehr hilfreich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cinder67
05.02.2016, 17:11

Hab ich auch schon überlegt... Danke für die Antwort!

0

LEHRER

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung