Beruf Arzthelferin (medizinische fachangestellte)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin MFA.

Jeder Beruf hat seine Vor und Nachteile - wirklich jeder :)

ABER ich liebe meinen Beruf, du musst ihn natürlich machen wollen ;) das ist klar..

Vorteil für mich regelmäßige Arbeitszeiten - keine Samstagsarbeit...

Nachteil auch mal bis 19 Uhr in der Praxis sein..

das ist aber von Arzt zu Arzt unterschiedlich, da jede Praxis andere Öffnungszeiten hat :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen diesen Beruf spricht für mich die mögliche Arbeitszeitverteilung:

Wichtige Hinweise zur Ausbildung von Medizinischen Fachangestellten

www.aerzteblatt-sachsen-anhalt.de

die Schichtzeit (tägliche Arbeitszeit unter Hinzurechnung der Ruhepausen) bis auf elf Stunden täglich verlängert werden,

Der gesteuerte Urlaub - überwiegend keine freie Urlaubsplanung, da Du teilweise dann Urlaub nehmen, mußt wenn die Praxis geschlossen wird.

Änderung der Arbeitszeiten wenn der Arzt im Notfallbereich tätig ist, Arbeitszeiten möglicherweise auch an Samstagen:
Der Arbeitgeber ist berechtigt, die Medizinische Fachangestellte/Arzthelferin an den Tagen, an denen er selbst zum Notfalldienst eingeteilt ist, auch außerhalb der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu beschäftigen.

Hier kannst Du auch die Entwicklungsmöglichkeiten sehen:

Gehaltstarifvertrag für Medizinische Fachangestellte/Arzthelferinnen

www.bundesaerztekammer.de/aerzte/gesundheitsfachberufe/...arzthelferin/.../2016/

" Einkommensübersicht "

Arzthelferin Gehalt und Verdienst - Ausbildung.de

www.ausbildung.de/berufe/arzthelferin/gehalt/
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung