Frage von ichhabedumm 18.07.2012

Berechnung von Maßstab 1:250

  • Antwort von JotEs 18.07.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Als Maßstab M bezeichnet man das Verhältnis von Bildlänge zu Urbildlänge, also:

    M = Bildlänge : Urbildlänge

    Kennt man den Maßstab, dann kann man aus der Bildlänge auf die entsprechende Urbildlänge schließen und umgekehrt. Also:

    M = Bildlänge : Urbildlänge

    <=> Bildlänge = M * Urbildlänge

    <=> Urbildlänge = Bildlänge : M

    .

    In deinem Beispiel ist der Maßstab M = 1 : 250 und die Urbildlänge ist 12 m. Gesucht ist die Bildlänge. Also:

    Bildlänge = M * Urbildlänge = ( 1 : 250 ) * 12 m = 0,048 m = 4,8 cm

    Wäre die Bildlänge = 0,048 m gegeben, dann ergäbe sich bei einem Maßstab M = 1 : 250 die Urbildlänge so:

    Urbildlänge = Bildlänge : M = 0,048 m : ( 1 : 250 ) = 0,048 * ( 250 : 1 ) = 12 m

  • Antwort von BFRBademeister 18.07.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    12/250 also

    4,8 cm auf dem Papier sind 12 Meter in echt

  • Antwort von browneyedangel 18.07.2012

    Teile die 12m durch 250. Das ergibt dann 0,048m. Auf dem Blatt ist deine Strecke also 4,8cm lang.

  • Antwort von Markie84 18.07.2012

    Der Rechenweg steht im Prinzip schon bei der Bezeichnung "1:250"

    1 zu 250....ist das Verhältnis zueinander.

    d.h. 1cm auf dem Blatt entspricht wirklich 250cm (oder Meter oder Millimeter).

    In deinem Fall also:

    12 Meter : 250 = 0,048m das entspricht wiederum 4,8cm (0,048m x 100).

  • Antwort von Bause2404 18.07.2012

    12 durch 2,5

    oder

    12 durch 250 mal 100

    Du musst 4,8cm zeichnen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!