Frage von rayzzz111, 54

Bei Kniebeugen bleibt meine Ferse nicht auf dem Boden woran liegt das?

Ich geh leider immer mit der Ferse nach oben...

Antwort
von kami1a, 13

Hallo Ray! Das Problem hätte ich auch und ich mache auch Beugen jenseits 200 kg - habe ich aber nicht. Die Hacken meiner Heberschuhe sind leicht erhöht.

 Der Grund wie auch bei Dir kann anatomisch sein - oder mangelnde Beweglichkeit. Erhöhe die Hacken z, B. durch ein dünnes Brett und das Problem ist weg. 

Der Oberschenkel hat große Muskeln, die sind für den ganzen Körper wichtig – Kniebeugen trainieren effektiv und komplex. Kniebeugen sind die wichtigste Übung im Kraftsport . Aber sehr gefährlich wenn man sie falsch macht. 

 Ich würde auf jeden Fall ergänzend auch Frontbeugen machen. Gerade diese sollten in möglichst gerader Haltung gemacht werden.  Bei perfekter Haltung geht das mit dem Gewicht auf der Brust ohne Berührung der Hände.

Übrigens : Kniebeugen trainieren auch den Musculus glutaeus maximus. Er ist der dem Volumen nach größte Muskel des Menschen und zieht sich über das Gesäß bis in den Rücken. Der große Gesäßmuskel ist ein großflächiger Muskel mit einem weitgefächerten Ursprung und kräftiger Ansatzsehne. Er gibt dem unteren Rücken die Stabilität die er auch braucht wenn man vorne Übungen macht. 

Alles Gute.

Kommentar von Crones ,

Gewichtheberschuhe sind sehr zu empfehlen. 

Sie kaschieren nicht nur die Demobilisierung des ersten Sprunggelenks, sie bieten durch ihre Sohle eine bessere Kraftübertragung und Rutschsicherung, die Wände der Schuhe sind ebenfalls fester als die normaler Schuhe. Ein einbetoniert sicherer Stand ist gewährleistet. 

Inwieweit dadurch die Degeneration des Fußgewölbes beeinflusst wird kann ich nicht beurteilen. Dies korrelier sicherlich mit den Input welchen die Füße durch den Alltag erhalten. 

Ich benutze die Adidas Powerlift 2.0, Adipower sind ebenfalls empfehlenswert. Die Empfehlung für Profi Schuhe überlasse ich allerdings Kami.

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport & Training, 14

Versuche die Füße in etwa schulterweit zu stellen, lasse die Füße leicht nach außen zeigen.

Zu jedem Zeitpunkt der Bewegung muss die Last komplett auf der Ferse sein!

Nun geht "as to gras", wie man so schön sagt.

Das ist ganz wichtig, sonst schadest Du Dir.

Möglicherweise liegt eine eingeschränkte Beweglichkeit vor.

Günter

Antwort
von onyva, 18

variier auch mit dem Stand

oft hilft auch enger zu stehen

waden dehnen und mobilisieren

sprunggelenk testen 

auch hüftrotation könnte verbesserungswürdig sein

Antwort
von Crones, 22

Hallo rayz,
dein Problem kann verschiedene Ursachen haben.

Die klassische liegt bei einer schlechten dorsalextensions Mobilität.

Grüße

Kommentar von rayzzz111 ,

Wie behebt man diese ?

Kommentar von Crones ,

Durch Dehnen, höchstwahrscheinlich ist deine Wade verkürzt. Dehnung 2-3min halten.

Ansonsten vorerst die Fersen beim beugen erhöhen.

Kommentar von rayzzz111 ,

Ja ich bekomme auch oft wadenschmerzen beim Joggen.

Kommentar von kami1a ,

Lieber Ray - Du hast wohl den wichtigen und richtigen Hinweis von Crones nicht verstanden.

Fersen beim beugen erhöhen

z. B. ein Brett drunter.

Antwort
von DavidMT, 10

Du verlagerst dein Gewicht zu sehr nach vorne. Versuch den Körperschwerpunkt, also die Hantel, über dem Mittelfuß zu bewegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten