Frage von Maja567, 126

Bei der Polizei bewerben trotz Therapie?

Hey:) Alsooo ich wollte mich eigentlich nächstes Jahr als Polizistin bewerben und bin mir jetzt nicht mehr so sicher ob das geht , weil ich früher in psychologischer Behandlung (nichts Schwerwiegendes) war :/ .

Weis vielleicht jemand ob das trotzdem geht ?:)

Vielen Dank schonmal im Vorraus

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 116

Um was für eine Erkrankung und Therapie geht es genau?

Im Interesse deiner Gesundheit, deiner Mitschüler und der Bürger solltest du dir ganz genau überlegen, ob der Umgang mit Waffen in absehbarer Zeit von dir professionell gehandhabt wird.

Solltest du aktuell noch "Probleme" haben, kommst du eh nicht durch die Tests, weil du dabei nämlich richtig durch die Mangel von geschulten Fachkräften genommen wirst.

Kommentar von Maja567 ,

Keine richtige Erkrankung . Hab mich halt geritzt und hatte leichte Depressionen .

Ich weis nicht was die denken ^^ das ich einfach jemanden erschieße oderwie ? 😯

Kommentar von Setna ,

In einem Beruf, in dem man Verantwortung für Menschen trägt, sollte man psychisch gesund sein. Das ist doch einleuchtend, oder?

Für deine derartige Situation gibt es Ursachen, und denen wird im Gespräch und Tests knallhart auf den Grund gegangen. Darauf kannst du dich nicht vorbereiten.

Also baue doch erst mal ein sicheres Fundament, mache deine Schule fertig, mache eine andere Ausbildung, werde glücklich im Leben - dann kannst du in zehn Jahren immer noch Polizistin werden, und dann interessiert deine heutige Depression keinen mehr.

Antwort
von azeri61, 118

Bewerben und hoffen sowas wird beim arzt untersucht wenn es nicht schlimmes war wirdt du tauglich eingestuft

Kommentar von azeri61 ,

zu dem wäre hilfreich für welches bundesland du dich bewerben möchtes

Kommentar von Maja567 ,

Für Baden-Württemberg :)

Kommentar von azeri61 ,

hab mich bei der website der bawü mal informiert ruf doch mal einen einstellungsberater an der kann dir mehr infos geben

Antwort
von lagune2008, 121

sowas mußt ja nicht in den bewerbungsunterlagen schreiben. warum sollte das nicht gehen? die werden dich mit sicherheit auch untersuchen

Kommentar von Maja567 ,

Das Problem ist , dass man sich vom Arzt alles aufschreiben lassen muss was man jemals hatte :/

Kommentar von lagune2008 ,

vielleicht kann man das auch unerwähnt lassen. selbst wenn es sich vielleicht um ein todesfall in der familie handeln sollte, hat man dafür doch verständnis

Antwort
von Saraaaaaaaaaaah, 126

versuchen kannst du es ja trotzdem :) oder du fragst erst mal einen Polizisten oderso manche sind auch ganz nett

Kommentar von Maja567 ,

Ja das hab ich eben schon :)

Der eine hat gesagt , dass man gar nicht in Behandlung gewesen sein darf und der andere hat gesagt , dass man sich bewerben kann , aber die Therapie abgeschlossen sein muss ^^

Ich werds aufjedenfall versuchen , danke :))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten