Frage von Blas4me, 81

Bauchschmerzen - Nudeln mit was essen?

Wäre Pesto in Ordnung?

Ketchup? Butter?

Antwort
von igelball, 31

Die Frage lässt sich nicht allgemein beantworten. Bauchschmerzen können verschiedenste Gründe haben (Lebensmittelvergiftung, Magenschleimhautentzündung, Grippe, Erkältung, sportliche Überlastung, etc.), entsprechend richtet sich auch nach der Art und Ursache der Beschwerden, wie man sich verhalten sollte. Auch sind Verträglichkeiten von Mensch zu Mensch unterschiedlich, also ist es besser, sich nach seinen eigenen Erfahrungswerten zu richten als nach allgemeinen Empfehlungen. Oft sagt einem der Appetit beziehungsweise das Körpergefühl ganz gut, was man gerade gut verträgt und was nicht.

Generell sind Nudeln (helle Nudeln aus Hartweizengrieß - keine Vollkornnudeln, denn die sind schwer verdaulich!) sehr gut verträglich, gerade auch bei schwachem Magen. Auch Butter ist prima geeignet, da es für gewöhnlich eines der am besten verdaulichen Fette ist, sofern man keine Unverträglichkeit gegenüber Milchprodukten hat. Bei bestimmen Magenbeschwerden kann es aber sein, dass man generell schlecht auf fettreiche Kost reagiert, in dem Fall sollte man die Butter also niedrig dosieren.
Auf Pesto würde ich verzichten, da dies oft relativ keimhaltig ist und den Magen eher noch mehr reizen kann. Da würde ich lieber auf Tomatensoße setzen. Ketchup dürfte in Maßen gehen, aber ich würde einen eher milden nehmen (also nicht zu stark gewürzt und nicht zu sauer) und definitiv keinen dieser künstlichen Gewürzketchups, die aus eingedicktem Tomatensaft zusammengepanscht werden. Gerade die billigen Discounterprodukte sind oft eher minderwertig und mit Zitronensäure oder Süßstoffen "aufgebessert", also hängt die Verträglichkeit hier sehr von der Qualität des Produkts selbst ab. Bei angeschlagener Speiseröhre hingegen würde ich auf Ketchup ganz verzichten, weil das sonst zu Sodbrennen führen kann.

Eine Variante, die ich persönlich recht bekömmlich finde, gerade bei etwas überanstrengtem Magen, ist eine Pfanne aus gekochten Nudeln, Rührei, in Butter geröstetem Weißbrot. Eventuell kann man auch etwas midlen Käse mitbraten (junger Gouda beispielsweise), wenn man den denn verträgt. Am Ende dann noch mit Butter oder Olivenöl und Salz abschmecken und, wenn man es möchte, etwas Ketchup auf die fertig servierten Nudeln. Schnell zubereitet, sehr leicht verdaulich, aber dennoch mit hohem Nährwert.
Ansonsten sind Kartoffelgerichte (Kartoffelpüree mit Eier-Omelett beispielsweise) auch immer eine gute Wahl.

Antwort
von Seanna, 38

Gar keine Nudeln.

Kartoffelbrei wäre ok, das ist Schonkost. Suppen (Keine Nudelsuppe...) wäre auch ok zb Kartoffelsuppe. Halt nicht mit viel Einlage und nichts mit Sahne.

Keinesfalls Butter oder Pesto, das hat VIEL zu viel Fett. Ketchup ist wegen Unmengen Zucker ebenfalls kontraproduktiv.

Antwort
von Wonnepoppen, 36

Wenn du Bauchschmerzen hast, solltest du keins von denen essen, davon werden sie nicht besser.

Mach dir einen Tee (Kamillen, oder - Pfefferminze),leg dich ihn ,mit einer Wärmflasche auf den Bauch. 

Wenn du keine Schmerzen mehr hast, dann auch nicht gleich "rein hauen"!

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 24

Kommt darauf an wo/wie/warum es weh tut. Nudeln sind prinzpiell unproblematisch (wenn du nicht gerade Problem mit Gluten hast). Bei Pesto wäre ich vorsichtig, das ist meist nicht so gut verträglich (Käse usw.). Mach dir lieber ne simple Tomatensoße (Knoblauch in etwas Olivenöl andünsten, passierte Tomaten drüber, abschmecken; Kräuter wie Oregano sind sogar heilsam).

Auch gut sind simple Salzkartoffeln. Aber nicht zuviel Butter dazu. Besser wäre Obstessig.

Oder probier mal Quinoa. Tut der Verdauung gut.

Antwort
von Deichgoettin, 20

Wenn Du Bauchschmerzen hast, ist es egal, was Du ißt, wenn Du Magenschmerzen hast, dann laß das Pesto, Ketchup und die Butter weg.
Iß zuckerfrei und meide fettige Speisen und kohlensäurehaltige Getränke.
Brot (Frischkäse), Nudeln (mit einem Ei), Reis, Obst, Gemüse (Fenchel, Möhren, Kartoffeln)  oder Zwieback kannst Du essen und trinke Ingwer- und Kräutertees.

Antwort
von Vivibirne, 16

Schonkost.
Reis, gegartes gemüse, Brühe, nudelsuppe, kartoffelbrei, Kartoffeln... :)

Antwort
von Inked95, 34

Gar keine Nudeln, am besten was leichtes, Tee und Zwieback etc.

Kommentar von Blas4me ,

esse ich ganze zeit schon. Davon werde ich nicht satt. Ich habe mehrfach gelesen, Nudeln wären ok.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Na, wenn du das gelesen hast, dann mach es doch!

du siehst dann schon, was du davon hast!

Kommentar von Blas4me ,

witzig jeder sagt was anderes

Kommentar von DANIELXXL ,

Weil es kein richtig oder falsch gibt.

Antwort
von 123Paluna, 24

Bei Bauschmerzen solltes Du eher auf Zwieback zurückgreifen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community