Frage von grinsebacke6190, 85

Ausbildung zum Krankenpfleger in Hamburg auf 2 oder 2,5 Jahre verkürzen ?

Ich möchte im einem halben Jahr, nachdem ich mein Abitur habe, eine Ausbildung zur Krankenpflegerin anfangen. Nun besteht ja die Möglichkeit, mit Abitur oder bei guten Noten während der Ausbildung, (Nc besser als 2.49) durch einen Antrag die Ausbildung von 3 Jahren um ein halbes oder ein Jahr zu verkürzen. Nun ist meine Frage, ob und wo (bei welcher medizinischen Einrichtung) und weswegen ihr in Hamburg eure Ausbildung zum/zur Krankenpfleger/im oder medizinisch technischen Assistenten verkürzen konntet.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 52

Laut Prüfungsverordnung in den Medizinischen Assistenzberufen (ua auch in der Krankenpflege) ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit nicht vorgesehen. 

Antwort
von hertajess, 54

Eine Ausbildungsverkürzung macht in diesen Bereichen absolut keinen Sinn denn neben der doch mittlerweile umfangreichen Theorie geht in beiden Fällen Nichts ohne ausreichende Praxis. Und sei versichert: In der Praxis nutzt Dir eine gute Note nur als Basis. Du arbeitest mit Menschen, nicht mit Maschinen. Zu erlernen sich auf jeden einzelnen Menschen in seinem eigenen besonderen So-Sein einlassen zu können braucht einfach Praxis. 

Antwort
von ischdem, 49

nein - wird nicht verkürzt - du hast eine falsche Vorstellung von dieser Ausbildung.....

informiere dich besser - du hast die falsche Einstellung - oder suche dir eine andere Ausbildung....

Die Krankenpflegeausbildung ist keine Schmalspurausbildung....für stolze Abiturienten....


Kommentar von grinsebacke6190 ,

Entschuldigung? Was sollen bitte diese Anschuldigungen? Ich habe mich lediglich nach einer Verkürzung erkundigt.

Mir ist bewusst, wie anstrengend dieser Beruf ist, und auch, wie nahe mit Menschen zusammen gearbeitet wird!

 Ich weiss ja nicht, ob du aus Erfahrung sprichst in Sachen Krankenpfleger, aber ich denke nicht, dass ich diejenige bin, die sich eventuell den falschen Job rausgesucht hat. Aber nun gut. Die Gedanken sind ja bekanntlich frei.

Kommentar von ischdem ,

"Anschuldigungen" ? ich stehe zu dem was ich geschrieben habe - in diesem Beruf muss man schon ein starkes Rückrat haben und nicht nach einer "Schmalspurausbildung" suchen nur weil du Abitur hast. Die Krankenpflege ist ein praxisbezogener Beruf wo wir keine Theoretiker gebrauchen können, das musst du schon akzeptieren.

Deine Frage ist schon in "dieser" Richtung zu verstehen, und du musst dir schon einiges sagen lassen und nicht gleich beleidigt sein. Auch das gehört zu dem Beruf der Krankenpflege.

Ich empfehle ganz dringend ein 4 wöchiges Praktikum für deine Entscheidung.

Wie auch immer take care .


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community