Auf Kleiderkreisel betrogen worden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst natürlich Anzeige erstatten, nur das bringt Dir Dein Geld nicht , dafür müsstet Du zivilrechtlich klagen .  Wegen 38 Euro ?? das lohnt nicht . Ich würde es als Lehrgeld verbuchen . Schade , das es so gelaufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiriSH
17.09.2016, 18:16

Werden bei der anzeige auch ihre eltern informiert? Sie ist ja noch nicht volljährig. Denn wenn ja bekomme ich ja vielleicht das geld von ihren eltern wieder...

0

Ja, Strafantrag wegen Betrug kannst Du erstatten. Dadurch bekommste aber dein Geld nicht, das müsstest Du dir dann zivilrechtlich einklagen. Ob das wegen 38 Euro Sinn macht, musst Du für dich selbst entscheiden. Strafantrag kannst Du aber unabhängig davon erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiriSH
17.09.2016, 18:13

Werden bei der anzeige auch ihre eltern informiert? Sie ist ja noch nicht volljährig. Denn wenn ja Bekomme ich vielleicht das geld von den eltern wieder..

0

Da sie die Schuhe erhalten hat, ist davon auszugehen, dass die Adresse korrekt ist. Schicke ihr einen Brief ( Einwurfeinschreiben, die Kosten dafür würde ich zur Forderung hinzuaddieren ) mit Fristsetzung zur Bezahlung innerhalb von 5 Tagen. Teile ihr gleichzeitig mit, dass Du auf Rat Deines Anwaltes hin, Anzeige erstatten wirst, wenn Du bis dahin das Geld nicht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
17.09.2016, 18:25

Naja da kommt es jetzt drauf an wie alt das Mädel ist. Der Fragant hat ja nur geschrieben das sie nicht volljährig ist. Wenn sie jetzt unter 14 ist, kann man sich das Geld sparen. Dann muss man schlechtem Geld kein gutes Geld mehr hinterherwerfen. Da wäre selbst das Porto für das Einschreiben schon zu viel.

1

Grundsätzlich gilt - erst zahlen dann schicken

das ist Betrug und kann angezeigt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
17.09.2016, 18:23

Korrekt. Ich würde auch niemals etwas verschicken wenn das Geld noch nicht bei mir auf dem Konto ist.

2

Hallöle LiriSH,

schon mal versucht mit dem Dir vorliegendem Namen und der Adresse online bei teleauskunft.de oder so die Festnetz-Telefonnummer herauszufinden? 

Da könntest Du evtl. auch gleich idealerweise ihre Eltern an die Strippe kriegen, die von dem Blödsinn ihrer Tochter womöglich noch nicht mal was ahnen und es eventuell peinlich berührt sofort bezahlen oder ihr hoffentlich zumindest quasi problemlösend in den "Allerwertesten" treten. 

Versuch macht kluch... ähm... klug!  ;-)

Wohlgelaunte Grüße,

wölfin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
17.09.2016, 18:38

Das wäre in der Situation tatsächlich der sinnvollste Weg.

0

Geh mit allen Beweisen zur Polizei, da lässt sich bestimmt was machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
17.09.2016, 18:18

Die Polizei / Staatsanwaltschaft ist fürs Strafrecht zuständig. Das Geld zurückzuholen ist Zivilrecht, das interessiert die Polizei nicht und die Polizei fungiert nicht als Geldeintreiber.

1

Du hast ja genug Beweismittel und auch ihre Adresse! 

Ich würde sie sofort anzeigen! Welch eine Dreistigkeit..da wäre ich ja komplett ausgerastet 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung