Frage von joelinexx, 45

Bei Kk betrogen?

Hi, ich weiß ich habe schonmal so eine Frage gestellt, aber ich bin echt traurig weil ich wirklich angst habe verarscht worden zu sein. Ich habe mir auf Kleiderkreisel Schuhe bei einer Kreislerin bestellt, deren Antwortzeiten immer etwas Abstand hatten, also nicht so schlimm aber schon ein paar Stunden, sie hatte den Account anscheinend wirklich nur um die Schuhe zu verkaufen, und sonst nichts, alles gut ich habe ihr das Geld überwiesen (per Bank) und sie hat mir auch ein Bild von ihrer Kreditkarte mit Unterschrift geschickt, als das Geld dann auf ihrem Konto war, meinte sie sie hat das Paket direkt abgeschickt, als sie auch nachgesehen hat, ob das Geld drauf ist. Das war am 6.9, und es ist bis heute noch nichts bei mir angekommen (11.9, heute ist aber auch Sonntag), sie war seit dem 7.9 nicht mehr online und antwortet auf keine Nachrichten. Der Versand hat 2,60 (unversichert) gekostet. War übrigens mein erster Kauf.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von timeneo, 20

Gleich von Betrug zu sprechen dürfte wohl etwas zuviel sein.

Rein rechtlich ist die Verkäuferin nur dazu verpflichtet die Ware abzuschicken. 
Für die Lieferung ist sie nicht Verantwortlich, bei Händlern ist das anders.

Da der Versand unversichert und ohne Sendungsverfolgung war steht es jetzt wohl Aussage gegen Aussage was den Versand und das Ankommen des Päckchen betrifft.

Möglicherweise hat die Verkäuferin sich mit dem Versand genauso viel Zeit gelassen wie mit dem Antworten. Dann kommt das Päckchen vielleicht noch.

Ich weiß nicht um wieviel Geld es geht aber wenn du von privaten Verkäufern kaufst IMMER eine versicherte Versandart wählen.

Kommentar von joelinexx ,

Ich hoffe sie hat es überhaupt abgeschickt, danke für die Antwort

Antwort
von dresanne, 20

Wenn Dir jemand ein angebliches Bild seiner Kreditkarte schickt, was ein normaler Mensch nie macht und außerdem verboten ist, hätten bei Dir alle Alarmglocken schrillen müssen. Warum hast Du nicht vorher gefragt? Du bekommst die Schuhe garantiert nicht.

Dazu kommt noch der von Dir gebilligte unversicherte Versand, wo der Käufer, und nicht der Verkäufer haftet.

Da wirst Du wohl nichts machen können.


Kommentar von joelinexx ,

nur diese Sparkassenkarte wo die IBAN drauf steht, was habe ich falsch gemacht? das war mein erster kauf

Kommentar von dresanne ,

Auf KK sind schon viele Leute betrogen worden. Direkt machen kannst Du nichts. Du hättest wenigstens auf Paketversand bestehen müssen, da müsste der Verkäufer Dir eine Sendungsnummer geben, wo Du die Sendung nachverfolgen kannst.

Aber warte mal ab. Vielleicht kommt das Paket ja noch nächste Woche.
Persönliche Daten wie Ausweispapiere, Kreditkarten usw. darf man nie ins Netz  stellen. Lies mal, was da alles passieren kann:
https://www.activemind.de/magazin/personalausweis-kopieren-verboten/

Kommentar von timeneo ,

Warum sollte es verboten sein ein Foto seiner Kredit/Bankkarte zu schicken?

Das gilt nur für behördlich ausgestellte Ausweisdokumente!

Kommentar von dresanne ,

Jeder kann die Daten auslesen und die Kreditkarte kopieren. Sollte Dir auch klar sein:

http://www.freenet.de/finanzen/recht-steuern/die-maschen-der-kreditkartenbetrueg...

Kommentar von timeneo ,

Aber doch nicht von einem Foto/Scan?!? 

Um die Karte zu kopieren/duplizieren muss man die Karte haben und in einen Kartenleser stecken, sowas geht nicht mit dem Fotoapparat!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community