Frage von Dfrika, 50

Assassins Creed: "Christen an allem schuld", und ähnliche Aussagen, Hetze gegen Christen?

Da ich gerne mal ab und zu Videospiele spiele, habe ich die Assassins Creed reihe mal angespielt. - Nachdem ich einige Teile gespielt habe, sind mir Dinge aufgefallen die auch vielen englischsprachigen Usern aufgefallen sind. Dinge die ich nicht ignoriert habe, und das Spiel auch deinstalliert habe.

Zunächst werden die Templer als die bösen dargestellt, während die Assassinen als die guten gelten. Nun das dies nicht der Realität entspricht da kann man ein Auge zudrücken, ist ja nur ein Spiel. (Die Assassinen waren übrigens sunnitische Muslime die Mordattentate verübt haben, so ähnlich wie in Israel Morde an den Israelis verübt werden von der Hamas.)

Später in den darauffolgenden Teilen (bis revelations) positioniert sich das Spiel immer stäreker "Anti-Christlich" und mehr als deutlich pro-islamisch bzw pro-osmanisch. Es werden Dinge von Pasanten auf der Straße gesagt wie "Ich glaube Christen sind an allem Elend hier schuld". Es wird komplett die Geschichte relativiert und umgedreht, und zwar auf eine Art und Weise wo ich das nicht mehr als Zufall bezeichnen kann. Ich denke die Entwickler haben sich deutlich Positioniert.

Ich meine drehen wird den Spieß um, und man würde ein Spiel entwickeln wo genauso schlecht die Muslime dargestellt werden, wo Passanten im Spiel Dinge sagen würden wie "Muslime sind schuld" uä. Wie wäre da die Reaktion? Doch genau das mahct man nicht. Diese Tendenz fällt mir nicht nur in dieser Spielereihe auf, sondern allgemein in Gesellschaft und Politik, speziell hier in Europa. Und das immer stärker. - Was ich fragen wollte ist, ob so eine deutliche Positionierung noch normal ist?

PS: Wer sich meine Fragen anguckt, der wird festellen das ich immer das Schwarze Schaf bin. Weil ich immer gegen den Strom schwimme.. Nie ist jemand auf GF meiner Meinung, ich bitte also um Antworten frei von emotionen und Häme. Weil das wirklich nicht selten ist was ich bekomme, undn icht nur hier.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WALDFROSCH1, 25


Umgekehrt wäre solches über Muslime absolut undenkbar !!Historisch betrachtet ist solches Vorgehen gegen Christen  nichts neues .

Filme, Spiele und alle Medien sind allermeist Werkzeuge zur Indoktrinierung.Christen kommen hier meist schlecht davon .Ich spiele keine solchen Spiele ,aber wie sollte es dort anders sein ? 

Ist es dir noch nicht anderswo  auch schon aufgefallen das in Filmen die Verbrecher meist Kreuze am Halse tragen ? 

Dass Priester die einzigen Kinderschänder sind in der Welt voller Kindsmissbrauch ?Das Christen immer Heucher sind in Filmen ? 

Dan Brown  und Co...brandmarken  die Katholiken als Schänder und Manipulatoren .Also nicht neues unter der Sonne ...Schon im alten Rom waren wir die Sündenböcke.

Bedenke die Worte des Herrn :

Johannes 15.18-19


18So euch die Welt haßt, so wisset, daß sie mich vor euch gehaßt hat. 19Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich habe euch von der Welt erwählt, darum haßt euch die Welt.…

Kommentar von Dfrika ,

Habe jetzt online den Film "The Purge Election Year" angeguckt, dort hatten die Bösen auch Kreuze, und zwar diese roten Kreuzritter-Kreuze. An Zufälle glaube ich nicht mehr.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Ich kenne den Film zwar nicht aber an Zufälle glaube auch ich nicht ! 

:  ) Danke für den Stern 

Antwort
von Corvo21, 40

Weder die  Assasine noch die Templern haben noch iregend etwas mit ihren realen Vorbildern zu tun in der Realität waren die Assasine, wie du es ja schon geschrieben hast, eine muslimische Sekte in den Spielen werden sie allerdings als multi-kultureller/multi-religiöse Organisation dargestellt so gesehen kann man nicht von pro-muslimisch sprechen

Antwort
von Digarl, 30

Du schreibst doch selbst ... es waren in der Realität muslimische Meuchelmörder. Dieses Spiel ist an der Realität angelehnt (wenn auch weit mehr als zur Hälfte aus dem Fenster gelehnt). Immer wenn du das Spiel startest, wird drauf hingewiesen das die Macher ja angeblich nichts mit den Meinungen der Charaktere zutun hätten usw.

Auf jeden Fall müsstest du auch wissen, dass Assasins Creed 3 beispielsweise wieder einen ganz anderen Handlungsstrang hat. Dort geht es um die Amerikanische Revolution. Ebenso sind 4 und Syndicate auch wieder anders. Es kommt halt darauf an, zu welcher Zeit der jeweilige Teil spielt. 

Hätte Ubisoft die Assasinen christlich dargestellt, würden auch Anti-Islam Botschaften kommen. Das liegt an der Handlung und nicht an irgendeiner Hetze. 

Hast du etwa noch nie einen historischen Roman gelesen?

Antwort
von Mastrodonato, 25

Du bist nicht der einzige, der die Schnauze voll von der Selbstgerechtigkeit der Moslems hat. Die Leute kommen hierher, in unseren Kulturkreis und es gibt jede Menge grösseren und kleineren Ärger. Die Erfahrung ist leider auch so, dass es sich mit den hier geborenen besser wird. "Christen muss man töten" ist ein Satz, der an deutschen Schulen oft zu hören ist.

Es ist eben nicht nur der Terror, es ist auch jede Menge Ärger im Alltag. Heinz Buschkowsky, der ehemalige Bürgermeister von Berlin sagt, wie gewalttätig und brutal die muslimischen Gangs sind, auch gegenüber Polizisten, aber kaum passiert denen mal was, reagieren sie "mädchenhaft".

Das Argument "Kreuzzüge" ist auch ein beliebtes, wenn auch unsinniges. Die Kreuzzüge sind 500 Jahre her und sowieso ging es nur darum, das byzantinische Reich zu entlasten (das aber trotzdem von den Türken erobert wurde) und Gebiete zu erobern, die früher christlich waren.

Nicht nur Terroranschläge, aber auch der ganz normal Alltag mit den Muslimen bereitet viel Ärger, hier ein Thread, auch mit links zu weiteren Seiten und Sendungen, va zur Situation an den Deutschen Schulen:

http://geschichte-forum.forums.ag/t797-islamische-intoleranz-und-anpassungsunfah...

Kommentar von Dfrika ,

Danke für die gute Antwort, sowas liest bzw hört man selten heutzutage! ..Wie ich oben geschrieben habe: wären die Kreuzritter nicht gewesen, wäre Europa heute höchstwahrscheinlich islamisch. Weil die Kreuzritter die einzige Kraft damals waren die den Osmanen und ihrer Expansion etwas entgegen setzen konnten... Anscheinend bereuen es heute so einige.

Auserdem muss man sich nur den heutigen nahne Osten angucken, und ich rede jetzt nicht von Terrororganisationen. Sondern über die Scharia Gesetze uä, man muss sich nur vorstelle nwie grausam sie damals waren, wenn selbst heute dort unmenschliche Gesetze herrschen. Aber das alles darf aus politischer Korrektheit nicht gesagt werden. Selbst ich als Ausländer darf es nicht...

Nun, als Russe sehe ich heute Europa in Gefahr, und zwar geht es mir um die demographische Lage in Europa. Wenn ich durch meine Stadt hier laufe, sehe ich fast keine Deutschen mehr auf der Straße, viele Kopftücher (hab nichts gegen sie persönlcih!), und es werden alle möglichen Sprachen gesprochen die ich nicht verstehe. Da frage ich mich echt was daraus in 10 oder 20 Jahren wird? Hinzu kommt was du geschrieben hast. Gewisse Zustände kann man inzwischen nicht mehr leugnen, und irgendwan nhat es auch der Letzte kapiert. Ich hoffe nur das das Europa was ich liebe, nicht zerstört wird.

Kommentar von Mastrodonato ,

Naja, die Kreuzzüge sind umstritten, es gab auch mehrere, denn es gibt auch die Theorie, sie hätten den Untergang des byzantinischen Reiches zuletzt beschleunigt. Siehe hier eine Diskussion: http://geschichte-forum.forums.ag/t82-untergang-von-byzanz-durch-kreuzzuge-besch...

Es ist ja auch nicht so, dass Christen immer gegen Moslems gekämpft hätten - beide Seiten haben sich auch untereinander bekämpft, wenn Du so willst, bis zum Ersten Weltkrieg und auch heute noch.

Ich hoffe, Europa wird aufwachen, es ist ja schon im Gange, die AfD ist die erfolgreichste Neupartei der BRD Geschichte. In Mitteleuropa (PL, CZ, SK, H) will man keine Moslems, man hat gelernt.

Man muss die EInwanderungspolitik ändern, keine Muslime mehr nach Europa reinlassen, stattdessen andere Völker, die sich besser bewährt haben - Mittel- und Osteuropäer, Mittel- und Ostasiaten.

Antwort
von sepki, 18

Wo hast du das denn bitte mitbekommen?

Die Templer und Assassinen aus dem Spiel Assassins Creed sind allesamt Atheisten.

Und natürlich werden in AC1 und Revelations nicht so schöne Aussagen über Christen getroffen.
Begründung: Kreuzzüge in Teil 1. Spanische Bedrohung in Revelations.

Kommentar von sepki ,

Templer werden als Böse dargestellt, weil sie einen "Frieden" durch Gewalt und Kontrolle erlangen wollen.

Assassinen wollten Frieden aus einem freien Willen heraus erlangen.

Das ist dann eben das typische gut und böse. Wobei sich die Assassinen in einer Grauzone sehen.

Kommentar von sepki ,

Es dient lediglich der Immersion.

Denn die Christen waren im ersten Teil wirklich nicht unschuldig mit ihren Kreuzzügen. Haben da wirklich einige Muslime wegen der Religion misshandelt.

Kommentar von Dfrika ,

Das hat aber nichts mit der Realität zutun! Das osmanische Reich hat sich damals mit Gewalt ausgebreitet! Es war eine Zeit wo die Mentalität der Leute natürlich eine andere war, Kriege waren zu dieser Zeit normal... ABER, wären die Kreuzritter nicht gewesen, wäre Europa heute islamisch, und das ist Fakt! Weil die Kreuzritter die EINZIGE Kraft damals waren die den Osmanen etwas entgegen setzen konnten, wir sollten ihnen als Europäer eig dankbar sein. Man kann von den Kreuzzügen halten was man will, aber ohne diese Ritter wären wir heute nicht hier. Auch wir Russen übrigens, denn wäre Europa gefallen, hätten wir es viel schwieriger.

Nun, die Entwickler besthen aus Menschen, die wahrscheinlich bereuen das es misslungen ist. (das ist jetzt nur meine persönliche Meinung).

Kommentar von sepki ,

Das mag zwar sein, hat aber mit dem Spiel nichts zutun.

Das ganze "Christentum-Islam" Thema wird nichtmal ansatzweise angesprochen.

Es wird nur von den normalen Bürgern gesagt, dass sie sich unterdrückt fühlen. Was in der Situation normal ist.

Und ich betone es nochmal: im Spiel sind die Templer keine Christen. Und die Assassinen sind keine Moslems. Alles Atheisten.

Und ich wiederhole nochmal: es ist ein Spiel, was mit der Realität nichts am Hut hat.

Das nennt sich künstlerische Freiheit.

Und ich merke gerne nochmal an, dass die AC Serie aus fast 10 Spielen besteht. Und keine der einzelnen Religion wurde in den Spielen bisher als positiv oder negativ dargestellt.

Religion wurde bisher nur als Ganzes mal am Rande erwähnt. Nur, dass es den Menschen Trost spendet. Mehr nicht.

Kommentar von HUGElp ,

Wenn wir alle muslimisch wären, wäre dir das auch egal weil du es dann auch wärst... reg dich doch nicht über so was auf... ist hunderte jaher her. 

Kommentar von sepki ,

Das mag zwar sein, hat aber mit dem Spiel nichts zutun.

Das ganze "Christentum-Islam" Thema wird nichtmal ansatzweise angesprochen.

Es wird nur von den normalen Bürgern gesagt, dass sie sich unterdrückt fühlen. Was in der Situation normal ist.

Und ich betone es nochmal: im Spiel sind die Templer keine Christen. Und die Assassinen sind keine Moslems. Alles Atheisten.

Und ich wiederhole nochmal: es ist ein Spiel, was mit der Realität nichts am Hut hat.

Das nennt sich künstlerische Freiheit.

Und ich merke gerne nochmal an, dass die AC Serie aus fast 10 Spielen besteht. Und keine der einzelnen Religion wurde in den Spielen bisher als positiv oder negativ dargestellt.

Religion wurde bisher nur als Ganzes mal am Rande erwähnt. Nur, dass es den Menschen Trost spendet. Mehr nicht.

Antwort
von SplitterFX, 15

Außerdem versuch nicht abzulenken.
Du versuchst grad ein Spiel zu instrumentalisieren, ich hab dir deine Inhaltlichen Fehler aufgezeigt Mister gegen den Strom Schwimmen.
Du versuchst dich nur rauszureden.
Inwiefern waren Europa muslimisch wenn Kreuzritter nicht Millionen Menschen in Palästina ermordet hätten?

Antwort
von Schwaebisch, 16

Ist ja nichts anderes als beispielsweise in der James Bond Reihe mit den Russen.
Und zudem ist es ja auch so, dass die Christen zu der Zeit durchaus an einigem Leid da unten schuld waren.

Außerdem ist es ein Spiel und keine politisch/religiöse Abhandlung.
Ich würde das nicht so streng nehmen.

Kommentar von Dfrika ,

Nunja, streng genommen waren natürlich alle gewalttätig damals. Es wurden viele Kriege geführt von allen... Aber das osmanische Reich war auch nicht besser, es hat sich ja nicht mit "Blumen verteilen" ausgebreitet. Und gäbe es die Kreuzritter damals nicht, wäre wir Europäer heute nicht hier. Denn die Kreuritter waren damals halt die einzige Kraft die gegen die Expanstion der Osmanen was gemacht haben.

Antwort
von ghostbustergun, 11

Vllt wollen die NPC's damit sagen dass der Vatikan (AC2) daran schuld ist dass die armen menschen nichts haben (deshalb vllt aich Anti-christlich) ich glaube dass der Vatikan ganz anders ist als es eigentlich sein soll (Korruption) der einzigste sympathische ist der papst

Kommentar von Dfrika ,

nein, die normalen christen waren eher gemeint. - so oder so erlaubt man sich viel bezüglich dem christentum, nicht nur in spielen. was aber den islam betrifft, da ziehen alle den schwanz ein, nichtmal kritik wird verübt, obwohl es da viel viel mehr zu kritisieren gäbe. naja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten