Frage von lalolalola, 159

arzt belästigt mich?

Heyoo leute, habe ein problem. ich habe mir mein bein gebrochen... bin dann natürlich ins krankenhau gefahren... naja jedenfalls war da ein arzt der mich behandelte... also meine mutter dann rausging um einen moment zu telefonieren kam er auf mich zu und fasste mir an die brüste und den po! einige sekunden später kam meine mutter auch schon wieder, deshalb stoppte er das ganze augenblivklich... ich muss in den nächsten wochen noch einige male zu ihm für die kontrollen.... was soll ich denn jetzt tun? ich traud es nicht meinen vater oder meine mutter zu sagen... noch nicht einmal meiner schwester habe ich es gesagt... obwohl sie alles weiss... ich habe solche angst dass sich dieser vorfall wiederholt... hilfe! liebe grüsse

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von PolluxHH, 55

Für Mitleser zum rechtlichen Rahmen:

Es gibt da sowas wie § 174c StGB (Sexueller Mißbrauch unter Ausnutzung eines Beratungs-, Behandlungs- oder Betreuungsverhältnisses), abhängig vom Alter könnte es noch spannender werden. Dabei hat der BGH immer wieder hinsichtlich Mißbrauch entschieden :

"Der danach erforderliche sexuelle Bezug liegt nach ständiger
Rechtsprechung [...] bei Handlungen vor, die bereits objektiv, also
allein gemessen an ihrem äußeren Erscheinungsbild die Sexualbezogenheit erkennen lassen."
[BGH, Urteil vom 10. 3. 2016 – 3 StR 437/15]

Es ist also schon als in den Bereich einer Straftat gehend anzunehmen, also nicht "nur" eine sexuelle Belästigung.

_______________________________________________

Schämen brauchst DU dich nicht, auf keinen Fall. Blöd nur, daß Du deine Mutter nicht als Zeugin hast.

Solltest Du aber wirklich einen Termin bei genau diesem Arzt haben, bei Krankenhäusern eher unüblich, dann würde ich das Krankenhaus mindestens dazu auffordern, eine personelle Änderung vorzunehmen hinsichtlich Deiner Termine (anderenfalls angeben, daß Du nicht von diesem Arzt behandelt werden möchtest).

Umgekehrt aber würde ich auch Deine Eltern ins Vertrauen ziehen, zumindest zuerst Deine Schwester, denn alleine wird es Dich überfordern, wie ich befürchte.



Antwort
von Gapo100, 90

Wechsel den Arzt und riskiere nicht, dass sowas wieder passiert! Du kannst deinen Eltern ja evtl. eine andere Begründung für deinen Arztwechsel geben, aber du solltest dir auf jeden Fall einen anderen Arzt suchen.

Antwort
von AssassineConno2, 36

Erzähle das deinen Eltern! Ich als dein Vater würde den Arzt sowas von Rund machen, dass das die letzte Behandlug in seinm wertlosen Leben wäre (Sorry aber ich hasse solche Menschen einfach). Und generell biste ihn dann sehr schnwll los wenn dein Vater Anzeige erstattet (was ihr unbedingt machen solltet!)

Antwort
von vanillakusss, 39

Ganz einfach, deine Eltern müssen das wissen. Sprich heute noch mit ihnen darüber, es gibt keinen Grund das zu verschweigen. Es sind deine Eltern!

Antwort
von Nashota, 61

Hast du kein Vertrauen zu deinen Eltern?

Kommentar von lalolalola ,

ich schäme mich sehr

Kommentar von Nashota ,

Du hast nichts falsch gemacht!

Antwort
von LeonardLess14, 60

Ich würde sagen, wehre dich. Sag ihm, das da eindeutig nichts geht. Wenn er dann nicht aufhört, zeig ihn an.

Antwort
von YasuoMain, 60

Sag es deiner Mutter, du kannst ja nichts dafür. Aufjedenfall besser als es nochmal vorkommen zu lassen.

Antwort
von Fabi97531, 46

Stelle den Arzt vor deiner Mutter bloß, sowas wie : "ich hoffe , dass sie mich nach der Behandlung wieder sexuell belästigen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten