Frage von mg6358, 33

Apfelpektin in Kapseln nehmen oder frischen Apfel essen?

Da ich trotz Ernährungsumstellung und Sport nicht weiter abnehme, und mir vorstellen könnte, dass es an meiner Darmflora liegt (erhöhter Anteil an firmicutes bact.) nehme ich derzeit ein "BIOTIC"-Mittel. Damit soll der Anteil der "guten" Darmbakterien auf lange Sicht gesteigert werden.

Nun habe ich gelesen, dass man das noch unterstützen kann, indem man Apfelpektin (in Kapselform) einnimmt.

Da schon das BIOTIC nicht eben preiswert ist, stellt sich mir die Frage MUSS es Pektin in Kapseln sein? Reicht es nicht auch, täglich einen Apfel (mit Schale) zu essen? Obwohl ich Äpfel eigentlich nicht mag, wäre mir das lieber...

Ich bedanke mich schon mal für eure Antworten. Interessieren würde mich auch, ob bei Jemand von euch das Körpergewicht durch die Zufuhr von Bakterienstämmen beeinflusst wurde.

Antwort
von Paguangare, 19

Das Pektin im frischen Apfel wirkt auf jeden Fall auch. Da man pro Tag zwei Portionen Obst essen sollte, iss einfach zwei Äpfel mit Schale. Das kommt dich bestimmt günstiger als ein weiteres Nahrungsergänzungsmittel.

Oder falls du anderes Obst lieber magst, iss einen Apfel und eine Portion von dem anderen Obst.

Antwort
von Kirasque, 27

Tendiere auf jeden Fall zu natürlicher Ernährung.

Antwort
von bastidunkel, 21

Das Körpergewicht wird nur durch eine negative Kalorienbilanz beeinflusst. Du musst Geduld haben. vielleicht musst du dein Sportpensum anpassen. Außerdem solltest du den Anteil an Kohlenhydraten deutlich reduzieren. Bei meiner Mutter hat es geholfen, dass sie Obst, Milchprodukte, Brot, alle Weißmehlprodukte und alles was süß ist, weggelassen hat. Sie isst nur noch Gemüse, Salat, Eier, Fleisch und Fisch und hat damit mehr als 40 kg abgenommen. 

Kommentar von mg6358 ,

Ich habe schon die Ernährung umgestellt. Esse nur 1x pro Woche Brot (Roggen) und jeweils Samstag und Sonntag 1 Brötchen.

Warme Mahlzeit in der Woche 15.00 Uhr, wenn mein Mann Heim kommt. Gegen 19.00 Uhr nur noch Lebensmittel die laut "Ampel" GRÜN sind...

Auch meine Ernährungsberaterin weiss nicht weiter. Der Tipp mit den Bakterien kam jetzt, nach 12 Monaten anderweitiger Bemühungen, von ihr...

Kommentar von bastidunkel ,

Hast du dich mal beim Arzt durchchecken lassen? Blutwerte? Schilddrüsenhormone? Wechseljahre? Die letzten beiden Punkte haben bei Damen deines Alters häufig Einfluss auf die Gewichtszunahme.

Notfalls solltest du mal ein Ernährungstagebuch führen und exakt bestimmen, wie viele Kaloirien du zu dir nimmst. Vermutlich ist dein Kalorienbedarf niedriger als du annimmst. Alleine schon durch die Menopause reduziert sich der Kalorienbedarf der Frau in diesem Alter um ca. 300 pro Tag.

Das sollte dir aber auch alles die Ernährungsexpertin erklärt haben. Und das mit den Darmbakterien halte ich einfach nur für eine Werbemasche, dir teure Kapseln verkaufen zu wollen. Diese Nahrungsergänzungsmittel braucht kein Mensch, der sich täglich von frischen und naturbelassenen Produkten ernährt. Es reicht, wenn du täglich einen Naturjoghurt isst, um deine Darmflora zu unterstützen.

Antwort
von LeCux, 25

Wo liegst du denn jetzt mit Gewicht bei welcher Größe und Alter?

Kommentar von mg6358 ,

58 Jahre, 1,60m und 78kg.

Kommentar von LeCux ,

Ach so, generell ist das was Du beschreibst möglich, allerdings auch ein riesiger Markt in unseren Zeiten des körperkultisch vermessenen ichs. Da lässt sich sehr viel Geld machen.

Kommentar von LeCux ,

Gib Dir selbst Zeit - am Anfang ging es bei mir auch schnell, dann langsam. Ausdauersport (in meinem Fall Wandern) war das was mir geholfen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten