Frage von bachforelle49, 59

Antidepressiva beeinflussen Testosteron Spiegel?

sagen Ärzte meist nicht, daß auch Libidoverlust und Dysfunktion betroffen sind oder besser sein können als Folge der Nebenwirkungen. Daher die Frage, ob Antidepressiva sich nachteilig auf den Testosteron Spiegel, der die sexuellen Vorgänge mitsteuert, auswirken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chillersun03, Community-Experte für Medikamente, 30

Nein, Antidepressiva wirken sich nicht auf den Testosteronspiegel aus. Die sexuelle Dysfunktion und der Libidoverlust resultieren direkt aus der serotonin-ergen Wirkkomponente von Antidepressiva. Antidepressive Wirkung und Nebenwirkungen werden beide über Serotonin ausgelöst und sind leider weitgehend aneinander gekoppelt. Es hat nichts mit den Sexualhormonen zu tun.

Gruß Chillersun

Antwort
von voayager, 31

In der Roten Liste gibt es dafür keinerlei Hinweise, auch von Sexualstörungen ist da nicht die Rede. Es sind vielmehr zahlreiche andere Nebenwirkungen, was das Mirtazapin auszeichnet.

Davon mal abgesehen, bei zahlreichen Antidepressiva kommt es zu Sexualstörungen, die nicht ohne sind. Wem es nicht ausgesprochen dreckig geht, sollte die Finger von Psychopharmaka lassen und anderweitige Methoden und Maßnahmen in Betracht ziehen. diese Psychopillen sind wirklich die allerletzte Instanz und sonst nichts anderes.


Antwort
von putzfee1, 35

Das sollte beim jeweiligen Antidepressivum in der Packungsbeilage stehen.

Antwort
von DietmarDreist, 41

Was für Antidepressiva ? Da gibt es massenhaft unterschiedliche. 

Kommentar von bachforelle49 ,

zB Mirtazapin neurax 15mg

Antwort
von Philomenno, 40

das steht in den beipackzetteln der antidepressiva

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community