Frage von lavive100, 115

Angst vor Sex nur mit Kondom?

Hallo ihr Lieben,

Zur Zeit weis ich echt nicht was ich machen soll.
Ich habe die Pille genommen und abgesetzt da ich durch die Pille starke Stimmungsschwankungen bekommen habe. Mir ging es richtig schlecht wusste nicht mehr was ich tun soll da meine ganze Motivation weg war.
Ich hab die Pille abgesetzt und mir ging es einfach Perfekt. Sowas von Perfekt. In dieser Zeit hatten mein Freund und ich Sex nur mit Kondomen aber ich habe so Angst bekommen das ich schwanger bin. Könnte nicht schlafen usw und war so froh wenn ich meine Tage hatte.
Als ich bemerkte das es nicht gut ging hab ich mit meiner Frauenärztin geredet und sie meinte ich soll den Ring ausprobieren. Ich bin jetzt im 1sten Monat und ich fühle mich so schlecht wie noch nie. Ich hab Depressive Laune und bin seit 4 Tagen durchgehend am Weinen.
Ich will weg von diesen Hormonen aber ich will dann kein Sex mehr haben weil ich zu große Angst habe und das versteht mein Freund nicht ganz. Mir würde der Sex auch fehlen aber ich habe so große Angst es nur mit Kondomen zu machen.
Achso meine Frauenärztin will mir keine Hormonlosen Spiralen oder Ketten "einpflanzen" und ja..
Ich weis nicht was ich tun soll ich will nicht das unsere Beziehung dadurch kaputt geht.

Mit freundlichen Grüßen Selina

Antwort
von Evita88, 23

Ist denn jemals mit dem Kondom etwas schief gegangen? Also ist deine Angst durch schlechte Erfahrungen begründet? Oder hast du einfach "nur so" Panik?

Mache dir klar, dass Kondome vollwertige und sehr zuverlässige Verhütungsmittel sind. Man muss sie nur vernünftig anwenden (und das ist wirklich nicht schwer und habt ihr sehr wahrscheinlich schon längst drauf) und auf die richtige Größe achten.

Das könntet ihr mal mittels Kondomberater überprüfen. Den meisten Männern passen die Standardkondome mit einer nominalen Breite von 52 mm, aber es kann auch sein, dass deinem Freund breitere oder schmalere Kondome besser passen. Und wenn das so sein sollte, solltet ihr auch dafür sorgen, dass er passende Kondome hat. 

Damit erhöht ihr die Sicherheit, weil ein schlecht sitzendes Kondom trotz ansonsten korrekter Anwendung reißen oder abrutschen könnte.

Außerdem fühlt sich ein gut sitzendes Kondom auch für deinen Freund besser an. Es sollte sich wie eine zweite Haut eng an den Penis anschmiegen ohne ihn abzuschnüren oder Falten zu schlagen.

Die theoretische Versagerquote eines Kondoms liegt bei 0,007 bis 0,01 %!

Du könntest zusätzlich zum Kondom noch ein Diaphragma verwenden. Das wäre dann sozusagen der doppelte Boden für den äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass das Kondom trotz korrekter Anwendung und der richtigen Größe versagt.

_______________________________

Wenn deine Frauenärztin dir keine Kupferspirale oder -kette legen möchte, dann suche dir eine(n) andere(n) Gyn. Denn sofern es keine medizinischen Gründe (z.B. Fehlbildungen der Gebärmutter oder vorangegangene schwere Infektionen in der Gebärmutter oder den Eileitern/Eierstöcken) gibt, spricht nach heutigen Erkenntnissen normalerweise nichts gegen ein Kupfer-IUP.

________________________________

Du könntest auch die sympto-thermale Methode "Sensiplan" erlernen und verlagerst euren Sex dann ausschließlich auf die unfruchtbaren Tage. Da kannst du nicht schwanger werden und brauchst dir daher dann auch keine Sorgen machen, dass du schwanger geworden sein könntest.

Außerdem verleiht einem der Einblick in den Zyklus ein hohes Maß an Gelassenheit, weil man einfach weiß, was gerade im Körper vor sich geht. 

Viele Frauen, die unter der Pille oder mit reiner Kondomverhütung total paranoid waren und ständig dachten, sie wären schwanger bzw. riskieren gerade eine Schwangerschaft, sind, seit sie Einblick in ihren Zyklus haben, total entspannt, weil sie einfach wissen, wann sie tatsächlich schwanger werden können und wann nicht und dadurch die volle Kontrolle darüber haben.

Vielleicht ist das ja auch was für dich? Du kannst dich ja mal hier einlesen, ob das was für dich sein könnte und dir dann im Anschluss das Buch "Natürlich und sicher - das Praxisbuch" aus dem Trias-Verlag zulegen, wenn du dich dazu entschließen solltest, die Methode zu erlernen: https://www.mynfp.de/wissen/

LG

Antwort
von sweetSquirrel, 17

Ich versteh genau was du meinst. Diese Nebenwirkungen hab ich auch seitdem ich letztens angefangen habe die Pille zu nehmen... ich hoffe eig noch dass sich das mit der Zeit bei mir einpendelt ':D ... wie alt bist du denn? weil die Kupferkette und sonstiges setzten die erst ein, wenn so um die 20 ist.. ich kenn mich da aber auch nicht so genau aus. Aber ich an deiner Stelle würde mal einen anderen Frauenarzt die Situation beurteilen lassen, weil ich will dir nicht raten nur mit Kondom zu verhüten.Seitdem ich paar mal die Angst hatte ich könnte schwanger sein, weil wir 'nur' mit Kondom verhütet hatten, bin ich dann auf Hormone umgestiegen. Und jeder der diese Angst durchgemacht hat, wird sich das niemals wieder zumuten. Das kann ich voll verstehen! Deswegen hol dir mal wirklich ne Meinung von ner anderen Ärztin ein~

LG

Antwort
von Christianwarweg, 8

Du kannst zusätzlich zum Kondom noch spermienabtötende Zäpfchen/ Schäume anwenden (auf Verträglichkeit mit Kondom achten). Das macht Sex mit Kondom sehr sicher, wenn z.B. mal das Kondom versagen sollte.

Ansonsten z.B. Kondom + Temperaturmethode.

Antwort
von FemaleVampyre, 24

Du kannst deine Frauenärztin auch nach einer "verträglicheren Pille" fragen oder dir vielleicht mal Beratung holen zwecks der Spritze.

Ich hatte mit der Pille ebenfalls Stimmungsschwankungen und das ging auch meinem Umfeld gehörig auf den Keks.

Nach einer Beratung bei meiner Frauenärztin habe ich den Nuvaring ausprobiert, aber ich fand das "raus-rein" immer eine relativ doofe Sache und man merkt ihn beim Sex schon hin und wieder, aber vertragen habe ich ihn besser als die Pille.

Ich hab mir dann die Spritze geben lassen, ich hatte dann ca. nach der 3ten Spritze auch keine Periode mehr und ich vertrage die super. Auch ist das sehr schön, dass man nicht mehr so über die Einnahme nachdenken muss, bzw. über das Einsetzen und Rausnehmen. Man geht alle 3 Monate da hin und lässt sich mal pieksen.

Ich finds auch praktisch, da ich bei meiner nicht auf Antibiotika oder ähnliches achten muss, da fällt schon viel Stress bei weg.

Einfach nochmal informieren, deine Frauenärztin hilft dir garantiert mit einer verträglicheren Lösung weiter.

Kommentar von Evita88 ,

Ich bin mir nicht sicher, ob die Spritze die beste Wahl ist, wenn bereits auf zwei Präparate mit Stimmungsschwankungen und depressiven Verstimmungen reagiert wurde. 

Wenn die Spritze bei ihr das gleiche auslöst, dann muss sie das bis zum Nachlassen der Wirkung durchstehen und auch wenn die verhütende Wirkung nach drei Monaten nachlässt, so sind die Hormone nach drei Monaten ja nicht komplett raus, folglich kann sich das ganze über deutlich mehr als drei Monate hinziehen.

Außerdem sollte die Spritze auch erst zum Einsatz kommen, wenn keine Kinder (mehr) gewünscht sind und das ist bei einer 16-jährigen sicherlich noch nicht der Fall.

Und dann ist sie eben auch erst 16, da kann die Spritze auch nachhaltige Schäden bei ihren Knochen anrichten.

Für Selina ist diese Methode also eher keine Option.

Kommentar von FemaleVampyre ,

Ich hab sie mit 19 bekommen, bzw. ich hab erst mit 19 danach gefragt, aber man kann schließlich die Spritze absetzen wenn man einen Kinderwunsch hat.

Der Wirkstoff ist nach ca. einem Jahr abgebaut und somit ist auch angemessen Zeit für die Planung da.

Wenn Kinder gewünscht wären, dann würde sie nicht nach Verhütung fragen und was ist da 1 Jahr Planungspause, bei manchen geht es auch schon früher.

Sie sollte sich so oder so einmal bei ihrer Frauenärztin nochmal beraten lassen, ich habe die Spritze vertragen, aber die Pille nicht, vielleicht ist aber auch eine andere Pille möglich bei ihr.

Die Spirale wird sie in dem Alter nicht bekommen, so viel steht fest.

Antwort
von leomaus11, 29

Ich würde die Frauenärztin wechseln und zu einer gehen, die Hormonfreie Verhütungsmethoden anbietet

Antwort
von EinNachtfuchs, 50

Hast du schon andere Pillen ausprobiert?

Richtig angewendet ist Sex mit Kondom sehr sicher.

Da du aber so große Angst davor hast gehe doch einmal davon aus das Kondom hält wirklich nicht. (Wie gesagt: Unwarscheinlich) Wie wären deine Option, was lässt deine Moral zu?

Wäre es wirklich ein Weltuntergang?

Kommentar von lavive100 ,

Ja es wäre ein Weltuntergang. Bin erst 16 und hab sehr klare Ziele im Leben und deshalb richtig Angst.

Kommentar von lavive100 ,

Andere Pillen hab ich noch nicht

Kommentar von EinNachtfuchs ,

Probier mal eine andere Pille, viele Frauen finden nicht auf Anhieb die richtige Pille.

Deswegen ja die Frage was deine Moral zulässt. Um es auf den Punkt zu bringen: Pille danach und Abtreibung.

Antwort
von Miwalo, 15

Ja. Also ich würde bei den Kondomen in Kombination mit Aufpassen bleiben.

Sollte das Kondom reißen gibt es immernoch die Pille danach.

Bringt ja nichts wenn du wegen Sex depressiv wirst.

Antwort
von Wonnepoppen, 32

Versuchs doch mal bei einem anderen FA?

Antwort
von Tannibi, 18

Hat sie denn gesagt, warum sie dir nichts hormonloses "einpflanzen" will?

Kommentar von lavive100 ,

Nein nix :/

Kommentar von Tannibi ,

Du musst natürlich auch mal fragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten