Frage von HuL67, 67

Angst vor Morbus Hodgkin, wer kann mich beruhigen?

Hallo,

Ich bin seit gut einem Monat gesundheitlich nicht mehr ganz auf dem Damm. Deswegen war ich von gut zwei Wochen beim Arzt welcher mit Blut entnahm, das gleiche danach nochmal im Krankenhaus, da er mit meinen Symptomen überfordert war. Im Krankenhaus wurde ein zu hoher Kalium Wert festgestellt, beim meinem Arzt ein Mangel an Vitamin D. Nun zu meinen Symptomen: Müdigkeit, Körperliches Drücken welches sich überall verteilt, jedoch nicht dauerhaft vorhanden ist sprich kommt und wieder geht. Zudem kommen geschwollene Lymphknoten in der Brust, Schmerzen nicht lassen sich verschieben und sind weich. Sitzen um der Brustwarze. Zudem kommt mein Juckreiz welcher nicht stark ist. Außerdem habe ich seit zwei Wochen so komisches Drücken im rechten Schienbein welches manchmal bis in das Kniegelenk vortritt. Manchmal brennt es an den betroffenen Stellen auch. Mein Stuhl ändert sich dauernd sprich manchmal fest und manchmal flüssig. Dazu kommt ein Leistungsabfall. Hatte bei meinem Arztbesuch auch Gewicht verloren was sich aber ein wenig stabilisiert hat. Außerdem fühlt sich meine Achsel komisch an, sprich es drückt und "arbeitet". Kann jemand meine Symptome zu ordnen und mir so ein wenig helfen? Alkoholschmerzen, Fieber, Nachtschweiß Han ich nicht.

Danke für jede Antwort!

Antwort
von Maikom, 31

Du schreibst du warst im Krankenhaus? Die werden doch dort eine Diagnose gestellt haben und dich nicht so einfach entlassen haben? Ein hoher Kalium-Wert und niedriger Vitamin-D-Wert sind keine Indikatoren für Krebs. Müdigkeit und körperliches Drücken können auch Stress-Symptome bzw. Symptome einer Belastungstörung sein. Bei der vergrößerten Lymphknoten würde mich die Größe interessieren.

Informationen zum Hodgkin Lymphom findest du auf meiner Seite www.hodgkin-lymphom.de

Antwort
von angy2001, 41

Das kann dir hier doch auch niemand sagen. Wenn es den Verdacht auf Krebs gibt, kann man das am Blut feststellen. Das sind die sogenannten Tumormarker. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass es am Stress liegt oder du ein Hypochonder bist.

Kommentar von HuL67 ,

Hypochonder trifft es gut..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten