Frage von Lordosa, 106

An Diabetiker. Was haltet ihr vonndem neuen Messgerät Freestyle Libre?

Also ich persöhnlich finde die idee hammer aber funktioniert das auch? Bin typ 1 Diabetiker und will die nervige stecherei am finger irgendwie loswerden. Habe dann von diesem Gerät gehört. Hat jemand von euch das? Wie ist es so?

Antwort
von user8787, 74

Ich habe es getestet .

Mich nervt das dauerhafte tragen des Sensors . Mit der Insulinpumpe ging es mir allerdings auch so, ich formuliere das mal ganz direkt : 

Ich möchte nicht dauerhaft eine Nadel in meinem Körper haben. Tägliches baden, Sport und mein Job....mich störte das Ding einfach. 

Lieber steche ich mehrfach am Tag. 

Das Gerät ist sonst recht kostenintensiv und im Vergleich mit einem Labor weichen mir die Werte zu sehr ab.

Test es für dich aus. Ich bekam das Gerät über meine Praxis. 

Du kannst bei deinem Hausarzt nachfragen, oder du meldest dich auf der website des Herstellers als Tester. Checke erstmal ob der Sensor auf Dauer für dich ok ist. 

Viel Erfolg. :o) 

Kommentar von Lordosa ,

'^_^ hab nen langzeitwert von 13,5 komm nich wirklich damit klar

Kommentar von Artus01 ,

13,5 HbA1c? Das ist ein Durchschnittswert von mehr als 360!

Bist Du Dir sicher? Wenn ja, was sagt denn Dein Arzt dazu?

Kommentar von Lordosa ,

lieber sensor als stechen

Kommentar von user8787 ,

Dein HbA1c wird sich nur bessern wenn du deinen Stoffwechsel straffer einstellst. 

Das Gerät nimmt dir das nicht ab....es hilft nur.

Kommentar von Lordosa ,

der schlägt die hände überm kopf zusammen

Antwort
von Nettofragenxd, 36

Hey

ja das Freestyle libre ist echt Klasse als Ersatz zum stechen und zudem auch sehr einfach zu scannen. Man kann den Sensor ja 14 Tage tragen. Da ich Sport nebenbei mache , empfehle ich dadrüber ein Pflaster zu tragen um den Sensor zu stabilisieren dass er nicht löst.

Die Werte finde ich sehr genau und durch Pfeile , die die tendenz anzeigen ob der Wert steigt oder sinkt bzw stabil ist .

Zudem mist man automatisch weil es einfacher ist öfter am Tag und kann öfter reagieren falls der Wert sich "bewegt".

Wie ich auch schon gelesen habe , ist das tragen etwas lästig, falls man sich unwohl fühlt, dass es jemand sieht .

Ich habe es am Oberarm angebracht und es kommt öftwer vor dass jemand mich dort berührt oder sagt dass ich dort etwas hätte oder fragen was es ist ?

Ach ja und manche Krankenkassen zahlen die Methode manche nicht da es ja sehr neu auf dem Martkt ist

Bei weiteren Fragen kannst du mir gerne privat schreiben

Kommentar von Lordosa ,

würde ja gern soeins haben aber muss dafür zwei monate tagebuch führen und ein vierteljahr bearbeitungszeit in kauf nehmen 😔 und sind die sensoren wirklich so teuer?

Kommentar von Nettofragenxd ,

Also ich zahle privat leider noch.

Dass Messgerät an sich ca 120 € und die Sensoren jeweils 60 € pro 14 tage

Antwort
von diroda, 66

Der Sensor ist mit fast 60 Euro für 14 Tage noch viel zu teuer. Falls er so lange auf der Haut hält. Ich habe Testspitzen die auch optisch funktionieren, zum normalen Preis. Du mußt ja nicht am Finger stechen. In einigen Jahren wird die kontinuierliche Messung bestimmt in implantierten Pumpen eingebaut.

Kommentar von Lordosa ,

in einigen jahren :(

Kommentar von diroda ,

Nach ca. 37000 mal stechen kann ich das gelassen abwarten. Es hat in den vergangenen 26 Jahren schon viele Ankündigungen für die kontinuirliche Messung gegeben die sich langfristig alle als unzuverlässig/ungenau/unpraktisch erwiesen haben.

Kommentar von Lordosa ,

leider.... :(

Kommentar von MrsPat ,

Heute hat der Bundesausschuss getagt und beschlossen, dass in Zukunft CGM Systeme von der Krankenkasse übernommen werden MÜSSEN! Daher ist die preisliche Sache wohl vom Tisch :-) 

Antwort
von lulululululul, 48

Ich hab das Gerät und finde es echt toll ! Bei mir wurde es von der Krankenkasse übernommen . Außerdem hält er (bei mir aufjedenfall) 14 Tage und das tut echt überhaupt nicht weh.

Antwort
von Cassiopeija, 52

Ich selbst habe keins, also kann ich nicht viel darüber sagen. Aber hier hätte ich einen Link für Dich. Er führt zum besten deutschsprachigen Forum für Typ 1 Diabetiker und auch zur umfangreichsten Informationssammlung fürs Freestyle Libre.

Lesen darf man auch, ohne sich anzumelden, bist aber herzlich eingeladen. ;)

http://www.insulinclub.de/index.php?page=Board&boardID=93

Kommentar von Lordosa ,

Danke :3

Antwort
von LaylaAyala, 55

Ja ich habe so eines wenn auch nicht in Europa und von einem anderen Hersteller. Du weisst aber das dieses Geraet in D noch nicht finanziert wird? Also die Sensoren muesstest du noch selber bezahlen. 

Kommentar von Lordosa ,

also bin bei bkk die würden es zahlen

Kommentar von user8787 ,

Vorsicht....die Sensoren sind noch nicht im allg. Leistungskatalog der GkV. 

Das Gerät ja.....die Sensoren nein.

Kommentar von LaylaAyala ,

Nee bisher zahlt keine KK in Deutschland die Sensoren. Das Geraet ist ganze 7 Euro wert. Die Sensoren sind in Europa das Problem. Ich benutze auch ein Sensor und bin total zufrieden. Jedoch habe ich nen Glucosemesser. 

Kommentar von Lordosa ,

aber es heisstbangeblich das die messung nicht genau wären oder unzuverlässig. stimmt das?

Kommentar von user8787 ,

Für mich zu ungenau....ja.

Kommentar von Lordosa ,

mist

Kommentar von Lordosa ,

gibt es sonst noch ne alternative?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten