Frage von Darkley, 297

Am Duschabfluss geschraubt. Undicht?

Hey Leute, folgendes "Problem":

Wohne mit 2 Jungs in einer WG. Seit längerer Zeit läuft die Dusche beim duschen mit Wasser voll und es fließt sehr sehr langsam ab.. am Ende gluckert es noch kurz und das wars.. ich hab dann zu Reinigungszwecken versucht das Sieb abzuschrauben (mittels der mittleren Schraube)... mittlerweile weiß ich dass man das nicht tun sollte, da so der Siphon abfallen bzw absacken kann.. die Schraube ließ sich aber nun nicht lösen, sondern drehte gewissermaßen durch. Weiterhin habe ich nicht gesehen, dass sich irgendwas gelöst hätte (aber ich kenn mich ja auch nicht aus). Gibt es ne Möglichkeit zu sehen oder zu "ertasten" was da im Abfluss los ist? Ich hab probeweise einen dünnen Holzstab hineingeschoben, bin aber nur auf Widerstand gestoßen und konnte nichts bewegen. Kann man also irgendwie sehen ob der siphon noch verschraubt ist?

Danke für jede Hilfe

Antwort
von SpiderPig3639, 248

is höchstwahrscheinoich verstopft, da gibts bei aldi & co super reiniger wo man nur nen deckel voll in den abfluss gießen muss über nacht bei bedarf auch 2 mal und schon läufts wieder

Kommentar von Darkley ,

Danke für die Antwort, aber in erster Linie geht es mir darum, ob ich durch das Schrauben irgendetwas gelöst habe (z.B. den Siphon), um Schäden zu vermeiden

Kommentar von SpiderPig3639 ,

is mir bewusst aber kenn mich da nich aus😂

Antwort
von klugshicer, 218

Ich fürchte, dass da schon mal jemand dran herum gepfuscht hat und Du brauchst jetzt einen Installateur.

Kommentar von Darkley ,

hmmm ok, nun wohne ich bereits 2,5 Jahre hier, und wenn da von den Vormietern was gewesen wäre (die da also was gemacht hätten) und da was undicht wäre, wäre das doch aufgefallen, oder? unter mir ist ja noch eine Wohnung

Kommentar von klugshicer ,

Normaler Weise ist in dem Siffon (in der Mitte wo die Schraube rein gedreht wird) eine Mutter aus Metall in den Kunststoff eingelassen.

Wenn Schraube oder Mutter nicht aus Edelstahl sind, dann rosten die irgendwann fest. 

Wenn man dann versucht die Mutter zu lösen, dann verliert sie ihren Halt im Siffon und dreht durch. Mit etwas Glück ist der Siffon dann noch dicht - wenn man Pech hat, dann ist er am Übergang zur Duschwanne undicht und es läuft immer ein wenig Wasser in den Hohlraum unter der Dusche.

Wenn die Schraube im Siffon von Anfang an durchgedreht hat, dann hat die jemand anderes vor dir gekillt. Jedenfalls weißt du nicht ob der Siffon noch dicht ist und kannst nicht beweisen dass es jemand anderes war.

Ein pfiffiger Installateur bekommt das wieder hin ohne die Duschwanne auszubauen. Und in Zukunft solltest Du dich auf die Anwendung von Rohrreiniger beschränken.

Antwort
von Darkley, 213

anbei noch 2 Bilder (vielleicht erkennt ihr ja was :D

Antwort
von REVOLTEC04, 212

da musst du dir wahrscheinlich einen neuen kaufen die kosten ca. 50 €

Kommentar von Darkley ,

Naja, erstmal will ich feststellen, ob sich überhaupt was gelöst hat, um Wasserschäden zu vermeiden.. Hab keine Klappe (wie heißen die nochmal) mit der ich da reingucken kann

Kommentar von REVOLTEC04 ,

HM DER IST JA ABER AN DER SEITE VEROSTED

Kommentar von Darkley ,

Wer oder was? Die Schraube?

Kommentar von Darkley ,

Der Siphon?

Kommentar von REVOLTEC04 ,

ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community