Frage von miesebrise1, 70

Alkohol: Trinkverhalten ändern aber wie?

Also ... , da es gestern mal wieder vorgekommen ist, dass ich viel zu viel getrunken habe als ich im club war hab ich mir gedacht ich suche mal hier nach Rat. (mein erster Beitrag also sorry falls die Formalitäten oder so nicht stimmen).

Ich (männlich) bin anfang 20 habe eigl keine großen Probleme und es läuft so wie es soll. Mein problem ist nur dass ich null mit alkohol umgehen kann. Es ist nicht so, dass ich Alkoholiker bin. Es kommt vor dass ich mal ein paar wochen überhaupt nichts trinke.(unter der Woche trinke ich eigl nie Alkohol außer es sind Ferien oder Urlaub) Wenn ich aber an den Wochenenden weggehe und anfang zu trinken kann ich es nicht mehr kontrollieren. Ich bekomm nicht mit wie viel ich trinke sondern schütte es einfach in mich rein. Am nächsten Tag hab ich meistens riesige Filmrisse und bekomm dann von Freunden erzählt was so alles passiert ist. Was schlimmes ist zum Glück noch nie passiert aber ich möchte wirklich nicht darauf hinarbeiten das es irgendwann vorkommt. Kleinere Verletzungen kommen eigl fast immer vor. bin auch schon im tiefsten Winter nach draußen gegangen und hab mich in den Garten zum schlafen gelegt wurde aber zum Glück gefunden. Ich nehm mir immer wieder vor dass ich mein Trinkverhalten ändere aber das hält dann meistens nur ein paar Monate und dann kommt wieder der nächste Totalabsturz.

Ich will das Problem wirklich den Griff bekommen aber ganz aufhören zu Trinken ist (auch wenn es sich falsch anhört) keine Option, da für mich das Angeheitert sein zum Feiern dazu gehört. Das Problem ist, dass ich nach dem angeheitert sein nicht mehr aufhöre, weil ich nicht raff, dass ich eigl schon genug hatte. Am nächsten Tag sind dann nur noch ein paar Fetzen an Erinnerungen übrig. Ich werde dann zum Glück immer heimgebracht damit nicht noch schlimmeres passiert.

Jetzt wende ich mich an euch, weil ich das alles dringend ändern will. Habe auch schon bei Alkohol ,,Kenn dein Limit'' mich durchgelesen finde das meiste da aber nicht hilfreich. Hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Denke ich bin nich alleine mit diesem Problem.

Mfg miesebrise

Ps: Bitte nicht schreiben hör einfach auf Alkohol zu trinken (wenig hilfreich)

Antwort
von vogerlsalat, 44

Lass dich mal von deinen Freunden filmen wenn du so total besoffen bist. Das Bild sollte reichen, dass du gar keinen Alk mehr trinkst.

Kommentar von miesebrise1 ,

Hat nur eine kurzfristige Wirkung

Kommentar von vogerlsalat ,

Dann schau dir diesen Film jedesmal vor dem Weggehen an.

Antwort
von heidemarie510, 20

Du redest dir deinen Alkoholmissbrauch schön und passend! Du bist nämlich auf dem besten Wege zum Alkoholiker. Lass Dir professionell helfen und stecke deinen Kopf nicht in den Sand. Alles gute!

Antwort
von Wonnepoppen, 49

Ohne das ganze gelesen zu haben, zu deinem letzten Satz!

einfach ist es nicht, aber das einzig sinnvolle!

Habe jetzt den ganzen Text gelesen!

du denkst du bist kein Alkoholiker?

Dann  gehe mal zu einer Suchtberatung u. laß dich aufklären!

Kommentar von miesebrise1 ,

Erst den Text lesen anschließend antworten = hilfreich

Kommentar von Wonnepoppen ,

Empfehle ich dir jetzt auch, ok?

Kommentar von miesebrise1 ,

Die Beschaffung und der Konsum von Alkohol bestimmen das Leben
zunehmend. Typisch sind fortschreitender Verlust der Kontrolle über das
Trinkverhalten bis zum zwanghaften Konsum, Vernachlässigung früherer
Interessen zugunsten des Trinkens, Leugnen des Suchtverhaltens, Entzugserscheinungen bei vermindertem Konsum, Toleranz gegenüber Alkohol („Trinkfestigkeit“)[1] sowie Veränderungen der Persönlichkeit. (Definition eines Alkoholikers. Unter meinem Verhalten versteht man Alkoholmissbrauch.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Na, wenn du alles so genau weißt, dann dürftest du doch auch selber wissen, wie du davon los kommst?

wo ist für dich die Grenze zwischen Mißbrauch u. Alkoholiker?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community