Frage von Maximilianhenig, 59

Alkohol trinken und dann impfen ...?

Hallo ich hab am Freitag ein Termin zur Impfung Aber da ich mit ein paar Jungs etwas feiern möchte (und auch Bier trinken will ) Ist jetzt meine Frage ob es ok oder ob ich es lassen soll ...? Also wenn dann nur 1 Bier .. Ist das schlimm (maximal 2% alkohol)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realfacepalm, 29

Wie so oft im Leben: Kommt drauf an.

Willst Du gemütlich etwas (in Sinne einer Mengenangabe!) trinken, oder etwas Sport treiben, etwas Party machen oder ähliches : Nur zu.

Willst Du es dagegen mal sorichtig krachen lassen (egal wobei): gaanz schlechter Zeitpunkt.

Dein Immunsystem und damit Dein Körper werden von der Impfung unter Stress gestellt - das muss auch so sein, sonst würde sich ja keine Immunreaktion auf den vorgetäuschten Angriff durch die Impfstoffe einstellen.

Wenn Du jetzt zusätzlichen Stress / Anstrengung hinzufügst, wird es schlicht unnötig anstrengend für Deinen Körper, der sich dann wahrscheinlich mit entprechenden Beschwerden bei Dir beschweren wird.

Antwort
von apophis, 38

Unabhängig davon, dass man es wohl schaffen würde vor dem Arztbesuch mal kein Bier zu trinken (ist ja jedem selbt überlassen), machen ein, zwei Bierchen oder ein Wein nichts aus. Der Alkohol hat allgemein auch keine Auswirkungen auf die Wirkung der Impfung.

Starker Alkoholkonsum kann aber trotzdem negative Auswirkungen haben und sollte in den ersten Tagen nach der Impfung vermieden werden.
Um den Alkoholabzubauen, bemötigt der Körper Energie; ebenso um Antikörper für den Impfstoff zu bilden.

Du schwächst Deinen Körper so also doppelt, was zur Krankheit führen könnte.
Aber wie gesagt, ein, zwei Bier sind in kein Problem.

Kommentar von Maximilianhenig ,

ok danke ... würde aber heut Abend eins trinken ..

Kommentar von apophis ,

Gut, da Heute Mittwoch ist und ich nicht annehme, dass Du bis Freitag durchtrinkst, sollte das so oder so kein Problem darstellen. :)

Antwort
von Alyth94, 28

Das Bier ist viel zu schnell wieder aus deinem Körper abgebaut, deshalb kannst du mit ruhigem Gewissen was trinken. Direkt nach der Impfung solltest du es aber lassen, Impfungen werden überall immer nur als Positiv dargestellt, dabei werden die rapiden Nebenwirkungen und Impfschäden total außer Acht gelassen. In den meisten Impfstoffen findet sich Quecksilber, Formaldehyd und Aluminium, dass muss dein Körper erstmal verkraften, deshalb schone ihn besser. 

Kommentar von Spezialmann ,

dabei werden die rapiden Nebenwirkungen und Impfschäden total außer Acht
gelassen. In den meisten Impfstoffen findet sich Quecksilber,
Formaldehyd und Aluminium, dass muss dein Körper erstmal verkraften,
deshalb schone ihn besser. 



Welche "rapiden Nebenwirkungen" meinst du denn?

Außerdem muss ich dich enttäuschen - in keinem Impfstoff befindet sich Quecksilber oder Aluminium. Du meinst wahrscheinlich Thiomersal, das Natriumsalz einer Quechsilberverbindung - das ist etwas komplett anderes als elementares Quecksilber. Du sagst ja auch nich, dass du dir Salzsäure auf dein Frühstücksei kippst, nur, weil Natriumchlorid (uumgangssprachlich "Salz") ein Natriumsalz der Salzsäure ist. Thiomersal ist ein Konservierungsstoff, der heutzutage nur noch in Impfstoffen vorkommt, die als Einzeldosis aus einem Fläschchen gezogen werden. In den üblichen Impfstoffen, z.B. den MMR-Impfstoffen, ist er nicht mehr enthalten.

Genauso verhält es sich mit Aluminium - natürlich ist kein Alumium in Impfstoffen enthalten, sondern Aluminiumhydroxid, was als Wirkverstärker eingesetzt wird. Ohne diesen müsste häufiger geimpft werden, um den Schutz zu erreichen. Die Menge ist aber gesundheitlich vollkommen unbedenklich, es gibt keinerlei Belege dafür, dass Aluminiumhydroxid in Impfstoffen irgendwelche gesundheitliche Auswirkungen hat - sieht man mal von den typischen Schmerzen an der Einstichstelle ab, die nach wenigen Tagen verschwinden.

Und Formaldehyd - schon einmal eine Birne gegessen? In dieser ist ein Vielfaches der Menge an Formaldehyd. Darüber hinaus stellt der Körper selbst Formaldehyd her - pro Tag ca. 50Gramm, die auch wieder abgebaut werden. In einem Impfstoff dürfen bis zu 500mg Formaldehyd enthalten sein - also 1% der Menge, die der menschliche Körper täglich selbst produziert.

Wo auch immer du den Quatsch gelesen hast - vergiss ihn ganz schnell wieder.

Kommentar von Alyth94 ,

Und mal wieder jemand der dem ganzen Mist auf dem Leim gegangen ist..
Sag mir mal warum dir kein Arzt die Packungsbeilage zeigen will? 
Warum steht in den Nebenwirkungen bei einer MMR Impfung (In den USA, hier in Deutschland hat man das bewusst raus gelassen) 
''Plötzliches unstillbares schrilles Schreien, mit anschließendem plötzlichen Kindstot'' ( als plötzlichen Kindstot wird nur etwas benannt, wo die Ursache unbekannt ist, da wird allerdings ja sogar zugegeben, dass es eine Impf Nebenwirkung sein KANN, also müsste dieser plötzliche Kindstot in den Nebenwirkungen einen ganz anderen Namem tragen, also schon total der Fehler) 
Dann verharmlost du gerade die ganzen Stoffe die in Impfungen nix verloren haben, belese dich vllt mal etwas Alternativ, jaaa die haben auch Ärzte und Chemiker ( ''Spezialmänner'') die unvoreingenommen und ohne Bestechung forschen bzw aus Großkonzernen ausgetreten sind ;) und ja es ist sehr wohl schädlich, weißt du was Aluminium Verbindungen in deinem Körper anrichten können? ''dazu gibt es aktuell keine Beweise'' ehm, doch. Die gibt es sogar genug, nur glaubst du diesen Beweisen scheinbar nicht, weil es ja kein ''fundiertes Experten Wissen'' ist, weil die Pharma Industie oder RKI  da nicht ihren Stempel drauf gehauen hat. Mein Gott, ich bin es Leid darüber diskutieren zu müssen, impf dich von mir aus bis zum geht nicht mehr, aber lass andere in Ruhe die diese Thematik kritisieren ! Es gibt sogar beweise, dass geimpfte mit ihren Erregern im Blut andere anstecken können ! Informiere du dich mal ordentlich und hinterfrage mal selber und lerne, dass es beim Impfen primär um ganz viel Kohle geht. Nicht zu missachten sind die ganzen klein oder größeren Impfschäden, natürlich kann man an diesen Menschen noch ne Menge Geld verdienen, alleine die Ganzen Medikamente und Medizin Produkte.. ''Was bringt den Doktor um sein Brot, der Gesundheit und der Tod, drum halte uns,auf das er leben, zwischen beiden ewig in der Schwebe'' Es gibt aktuell so vieles was uns Menschen krank machen soll, Kosmetik; Nahrung, Luft etc. das ist alles ein Zusammenspiel.
Achja und noch etwas, es gibt Studien die belegen, dass ungeimpfte gesünder sind. 
Und wirken Impfungen überhaupt so wie es uns propagiert wird? 
Es gibt Statistiken die zeigen, dass nachdem Impfungen eingeführt wurden, die Krankheitsraten sogar wieder gestiegen sind ! 
Das schöne Beispiel so wie Impfungen wirken sollen, kann so nicht funktionieren. Oder meinst du, du wärst immun gegen einen Giftpilz, nachdem du dir abgeschwächte Erreger indiziert hast? Wohl eher nicht. Die ganze Wissenschaft des Impfen, von Flemming und Jenner, steht auf so einem extrem wackligen Gerüst.. was aber so gut wie keiner weiß, weil sich eben keiner mehr richtig informiert. ! 
Du kannst gerne deinen Quatsch ablassen und mir erzählen was wie toll und gut wirkt und angeblich bewiesen ist, ich habe mich auf beiden Seiten informiert, sowohl die Konventionellen Meinungen als auch die Altnernativen und habe dann meine eigene Meinung gebildet, welche du oben lesen kannst.
Also überlege dir ob du dir jetzt die Zeit nehmen willst, ''mich zu belehren'' oder es einfach sein zu lassen, mich stimmst du nicht mehr um ! 

Kommentar von Spezialmann ,

''dazu gibt es aktuell keine Beweise'' ehm, doch.

Es gibt sogar beweise, dass geimpfte mit ihren Erregern im Blut andere anstecken können !

Achja und noch etwas, es gibt Studien die belegen, dass ungeimpfte gesünder sind.

Es gibt Statistiken die zeigen, dass nachdem Impfungen eingeführt wurden, die Krankheitsraten sogar wieder gestiegen sind ! 

All das behaupten Impfgegner immer gerne - wenn es dann aber darum geht, diese Behauptungen zu belegen, wird es ganz still. Aber vielleicht hast du es ja drauf. Wo sind die Beweise, die Studien, die Statistiken, die Belege? Immer her damit, ich bin neugierig! Vielleicht gelingt es dir ja, mich zu überzeugen.

Antwort
von Rosswurscht, 39

Wann feierst du denn?

Davor? Danach?

Kommentar von Maximilianhenig ,

davor also wenn dann heute ..

Kommentar von Rosswurscht ,

Na wenn du heute Abend ein Bier trinkst, dann macht das gar nix. Du kannst auch morgen Abend eins trinken. EINS!

Man sollte halt nicht unmittelbar davor oder danach Alk trinken. Vor allem nicht in großen Mengen!

Kommentar von Maximilianhenig ,

ok danke .. !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten