Frage von Anna19861, 71

Abdruck für Zahnspange vor eigentlicher Behandlung kostenpflichtig?

Hallo,

bitte entschuldigt, falls diese Frage hier schon einmal aufgetaucht ist.

Ich habe seit einiger Zeit Probleme mit meinen Zähnen und muss nun wahrscheinlich eine kieferorthopädische Behandlung über mich ergehen lassen. Mein Zahnarzt möchte nun in Kooperation mit einer Kieferorthopädin einen Abdruck machen lassen, um mir die ungefähren Behandlungskosten mit allem drum und dran nennen zu können. Dieser Abdruck kostet mich schon 100€.

Da ich bereits volljährig bin und die Kosten selbst tragen muss, würde ich gerne verschiedene Kieferorthopäden vergleichen. Jedoch möchte ich nicht für jede Beratung vorab zahlen. Ist es normal, dass solch ein Abdruck bereits Kosten verursacht, obwohl man die kieferorthopädische Behandlung noch nicht einmal begonnen hat? Müssen hierfür schon "richtige Abdrücke" genommen werden, um allein die etwaigen Behandlungskosten zu bestimmen?

Ich danke Euch schon einmal für eure Hilfe!

VG, Anna

Expertenantwort
von Taddhaeus, Community-Experte für Zahnspange, 45

Selbstverständlich kostet das was. Wieso sollte das gratis sein? Es ist Arbeit für den Kieferorthopäden und das Labor, es braucht Material, und am Ende kriegst du ein Modell deiner Zähne. Wie kommst du darauf, dass Abdrücke respektive Beratungen kostenlos sein sollen?

Natürlich muss man diesen Abdruck nur ein Mal machen. Du kannst die Unterlagen (Abdruck, Röntgenbilder, ...) mitnehmen (die gehören dir) und sie zu verschiedenen Kieferorthopäden bringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community