Frage von DerFragendeDan, 68

Ab wann wird H2O2 gefährlich?

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 23

So ab 25% besteht die Gefahr, dass Du Besuch bekommst von Leuten, die gleich mit dem Rammbock anklopfen.

Kommentar von Franz577 ,

Warum das?

Kommt doch immer drauf an, was er damit vor hat. Der Besitz von H202 ist weder verboten noch zwingend gefährlich, wenn man richtig damit umgeht. Es ist allerdings fraglich, wozu eine Privatperson höher konzentriertes H2O2 brauchen sollte (außer um vielleicht irgendwas zu bleichen).

Kommentar von TomRichter ,

> weder verboten noch zwingend gefährlich

habe ich nicht behauptet. Dass der Kauf zur Hausdurchsuchung führt, siehe hier:

http://www.focus.de/politik/deutschland/kassiererin-enttarnte-bombenbauer-terror...

Dieser Fall ging durch die Presse, weil tatsächlich Bombenbaumaterial gefunden wurde. Die vielen Durchsuchungen Unschuldiger landen nicht in der Presse.

Antwort
von Franz577, 53

H2O2 ist ab einer Konzentration von 5% in Wasser kennzeichnungspflichtig bzw. gilt ab dieser Konzentration als Gefahrstoff und demnach als "gefährlich".

Antwort
von StoneColt, 68

Wasserstoffperoxid. in wie fern gefährlich?

Antwort
von Goodgamer30, 50

http://www.seilnacht.com/Chemie/ch_h2o2.htm

Antwort
von Bevarian, 17

Wenn es in hinreichender Konzentration in Kontakt mit ungeschützter Pelle kommt...

Antwort
von Charkk, 53

Es hat nur 2 Gefahrenkennzeichen ( https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffperoxid ) kann man also bedenkenlos trinken.

Kommentar von Goodgamer30 ,

Eigentlich 3. Wenn bei Wikipedia 2 steht, ist das falsch.

Kommentar von Charkk ,

Welche Drei sind es denn?

Kommentar von Franz577 ,

Nach alter Gefahrstoffkennzeichnung waren es zwei (Ätzend und Brandfördernd) und nach GHS sind es drei (Brandfördernd, Ätzend und Ausrufezeichen). Gilt aber jeweils nur ab einer Konzentration von 70% und höher.

Kommentar von Charkk ,

Bis das sich durchsetzt wird es noch Jahre dauern. Mein Chemiebuch war von 1989 und ich war der 15 Benutzer.

Kommentar von Franz577 ,

Bis sich das durchsetzt? GHS ist bereits seit 2009 geltendes Recht und es verlässt heute kein einziger Gefahrstoff mehr den Hof des Herstellers ohne GHS-Kennzeichnung.

Bis das in allen Köpfen angekommen ist, das könnte allerdings tatsächlich noch dauern.

Kommentar von xrobin94 ,

Made my day.

Kommentar von mgausmann ,

Das will ich sehen, wie du z.B. 70%tiges H2O2 trinkst... könnte lustig werden ;)

Antwort
von Hideaway, 56

H2O2 ist immer gefährlich. Schutzbrille und Handschuhe sind Pflicht.

Kommentar von Franz577 ,

Naja, immer ist übertrieben. Ab einer gewissen Verdünnung sicher nicht mehr.

Kommentar von Goodgamer30 ,

Generell sollte man auf Schutzkleidung achten. Auch in verdünnter Form.

Kommentar von Franz577 ,

Aber bei relativ hohen Verdünnungen braucht man nicht mehr zwingend Schutzkleidung. Ich weiß ja nicht, was genau der Fragesteller vor hat und mit welcher Konzentration er arbeiten will/muß.

Kommentar von Bevarian ,

Was verstehst Du unter Schutzkleidung in verdünnter Form? ist die stark abgetragen?!?    ;)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten