Frage von Zarahilfe, 171

15 kg abnehmen in 5 wochen?

Ich würde gerne 15 kg abnehmen,aber ich weiss nicht genau wie. Ich bin 1.60 groß und wiege 70 kg. Mein Ziel wäre es 15 kg in 5 Wochen abzunehmen

Antwort
von apachy, 63

Das wird nix, dafür kannst du eher 30 Wochen planen. Wenn wir das mal rechnerisch durchgehen bedeuten 15 Kilo in 5 Wochen, 3 Kilo pro Woche. Das macht ein tägliches Kaloriendefizit um 3000 Kcal. Das wäre eine Nulldiät + zwei Stunden hochintensiven Sport (und nein damit ist nicht sowas wie Schulsport gemeint) täglich.

Das ist natürlich weder gesund, noch leicht umzusetzen. Natürlich könnte man sich währenddessen auch gesund ernähren um unter andere seine Mikronährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe abzudecken und die Makronährstoffe soweit essential nötig. Dann sind wir wahrscheinlich irgendwo bei 1500 Kcal, was für die geplante Gewichtsreduktion in insgesamt 5 Stunden hochintensiven Sport pro Tag mündet.

So ein Sportpensum ist dann aber kaum für Weltklasse Athleten umsetzbar, geschweige denn für Sportmuffel mit ein paar Kilo mehr auf den Rippen.

Kurz das Ganze lässt sich so nicht umsetzen. Du hast dir das Gewicht auch nicht in 5 Wochen angefuttert. Peil ein Kaloriendefizit von 500 Kcal an (nicht durch weniger essen, sondern durch kalorienärmere Lebensmittel), mach ergänzend Sport und hab 30 Wochen Geduld. Die 30 Wochen vergehen so oder so, du entscheidest halt wie du am Ende aussiehst. So eine Schnellschuss Variante endet i.d.R. nur mit Heißhunger, Fressattacken und einen höheren Gewicht als das Ausgangsgewicht, ggf. ergänzend mit einer Essstörung.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 53

Du musst keine 15 Kilo abnehmen, 10 reichen völlig. Dazu solltest du dir mindestens (!) vier Monate Zeit nehmen. Alles andere wäre ungesund und der Jojo-Effekt droht.

Antwort
von SebTM, 90

Hallo,

15 KG in 5 Wochen abzunehmen würde bedeuten drei KG pro Woche. Empfohlen werden zwischen 500g und 1KG pro Woche da alles andere Ungesund bzw. langfristig nicht erfolgreich ist.

Generell ist es nur dann langfristig zu schaffen wenn du deine Ernährung umstellst und nicht für kurze Zeit strenge Diät einhältst und kurzfristig Sport machst.

Gruß,
SebTM

Antwort
von vielefragen33, 55

Es wäre machbar sobald aber die Diät beendet wird tritt der Jo-Jo Effekt ein und die Kilo gehen wieder nach oben. Eine Nahrungsumstellung bringt mehr und ist auch gesünder. Die Umstellung auf Vegetarisch könnte der erste Schritt sein.

Früher hieß es,man solle die Mahlzeiten auf den Tag verteilen, abends nicht mehr oder wenig essen.

Forschungen ergaben:

  1. nur alle 24 Stunden essen oder auch nur das Frühstück ausfallen lassen (nur beim Abnehmen).
  2. Es ist egal wann man isst.
  3. Sport hilf nicht beim Abnehmen sondern nur zum erhalten des Gewichts

  4. Den Verzehr von tierischen Produkten einschränken.

  5. Viel trinken um zu verhindern, dass der Körper wegen Wassermangel seine Aktivität heruntersetzt (als Richtwert „der Urin sollte hell sein“)

  6. Vor dem Essen trinken um den Magen zu füllen (Trinken macht aber nicht statt)

  7. Wenig auf den Tisch und dann lieber mehrmals in die Küche laufen. Denn Forschungen ergaben, wenn große Portionen auf dem Tisch stehen möchte man diese aufessen. Daher schon beim Einkaufen auf kleine Portionen achten. Wer eine 800 Gramm Suppe kauft wird diese sicher auf aufessen, hingegen bei 400 Gramm reicht diese eventuell aus oder ergänzt sie mit etwas anderem wie Salat.

  8. Wer beim Fernsehen isst, kaut weniger und braucht daher mehr um satt zu werden.

  9. Süßigkeiten einschränken, dies schließt auch Getränke ein.

  10. Das Fasten langsam beenden und die Mahlzeiten Schrittweise erhöhen um den Jo-Jo Effekt auszuschließen. Ich nehme zusätzlich Joghurt Tage später mit Kleie.


Ich selber esse jeden Tag Joghurt mit Kleie, den die Kleie sorgt dafür, dass der Joghurt länger im Mund bleibt und diesen richtig genießen kann. Kleie enthält auch viele B-Vitamine.


In Zeitschriftenläden finden sich unter Wissenschaft öfters Zeitschriften die sich auf wissenschaftlicher Basis damit beschäftigen. 

Übrigens Zarahilfe 15 Kilo finde ich bei Dir viel. Wenn Du dich in der Pubertät befindest könnte dies zu Problemen führen. Probiers mal mit 8 Kg.

Schädliche Diäten

Vor allem Mädchen neigen dazu, ihre ungewohnten Rundungen mit Diäten bekämpfen
zu wollen. Doch Hungerkuren sind der falsche Weg zum Wunschgewicht. Gibst du deinem Körper während einer Diät weniger Nahrung, gewöhnt er sich daran. Isst du danach wieder normal, speichert er die Energie besonders gut, um sich für schlechte Zeiten zu wappnen. Langfristig führen Diäten daher sogar zu einer Gewichtszunahme (Jo-Jo-Effekt). Außerdem können sich daraus ein gestörtes Essverhalten oder
Essstörungen wie Magersucht oder Bulimie entwickeln. Weniger zu essen ist für Jugendliche aber auch generell nicht sinnvoll. Erwachsenwerden ist nämlich anstrengend, und der Körper braucht in der Pubertät neben Energie auch viele Nährstoffe, damit die zahlreichen Umbauvorgänge reibungslos ablaufen können.

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Teenager/Der-Koerper-wird-erwachsen/Gewicht...









  

Antwort
von Paguangare, 68

Lasse dir lieber ein Jahr und fünf Wochen Zeit damit, statt auf Biegen und Brechen zu diesem Sommer hin eine Bikinifigur hinzubekommen.

Antwort
von Nirakeni, 38

Ich habe in 4 Wochen 13 Kg abgenommen mit GCEx Fatburner Kapseln. Amazon 90 Kapseln, 3x1 täglich, und mein Gewicht gehalten! Keine Nebenwirkungen, pflanzliches Produkt.

Antwort
von user023948, 81

Vergiss es! Mehr als 5 Kilo sind nicht gesund!

Antwort
von Joschi2591, 38

Kannst Du vergessen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community