Frage von Nati2, 254

1. HJ 11. Klasse Gymnasium schlechte Noten, ist Einser-Abi noch möglich?

Schönen Guten Tag,

ich habe meine Mittlere Reife mit einem Schnitt von 1,3 abgeschlossen, nun bin ich das zweite Jahr auf dem Gymnasium und zwar in der 11. Klasse (Bayern). Meine Noten sind mehr oder weniger katastrophal gesunken, dass macht mir ziemliche Angst, da ich mich wirklich anstrenge. Insgesamt komme ich auf einen Schnitt von 8-9 Punkten, in Physik habe ich zum Beispiel bloß 6 Punkte, Mathe 7, Chemie auch nur 6, hatte jedoch vor Physik als Abi-Fach zu wählen.... Ist es möglich, wenn ich mir zum Beispiel Nachhilfe hole und noch mehr lerne in den kommenden 3 HJ, sowie durch Herausstreichen, auf ein "sehr gutes" Abi zu kommen???

Antwort
von eexFree, 98

Hallo,

ich bin auch in der 11. Klasse und das erste HJ ging es bei mir mit den Noten auch ziemlich bergab. Zwar nicht ganz so sehr wie bei dir, aber dennoch deutlich (von 1,7 auf 9-10p). Allerdings habe ich bereits zum Anfang dieses HJs wieder einiges aufholen können und denke, dass ich die Tendenz beibehalten kann, wenn ich mich weiterhin anstrenge.

Also glaube ich, dass Du da noch einiges wieder rausholen kannst. Vielleicht nicht unbedingt "sehr gut" aber bestimmt "gut".

Wenn Du am Ende der 11. merkst, dass es doch zu knapp wird, kannst Du die 11. notfalls nochmal wiederholen (oder gibt es da in Bayern andere Regelungen?). Das haben bei mir im Jahrgang auch manche vor, weil sie mit ihren Noten nicht zufrieden sind.

LG


Antwort
von Junertz, 215

11 Klasse geht nicht ins Abitur ein

Kommentar von Nati2 ,

Die Qualifikationsphase umfasst die Schuljahre 11 und 12. In diesen beiden Jahren wird der größte Teil der Abiturnote (bis zu 600 von 900 Punkten) erbracht. 

Antwort
von Amyrilla, 188

Klar, (fast) nichts ist unmöglich. Mit viel Ehrgeiz packst du das schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community