Frage von Nicki71a, 200

Zwischenzeugnis Übersetzung?

Hallo zusammen, habe gerade mein Zwischenzeugnis bekommen und bin mir absolut unsicher wegen der Formulierungen. Könnt ihr helfen?

Zwischenzeugnis

Frau X geboren am.., ist seit...als... beschäftigt.

Ihr Aufgabengebiet besteht aus folgenden Arbeiten.......

1) Frau X hat sich schnell in die Arbeitsabläufe eingearbeitet. Aufgrund ihrer guten Auffassungsgabe überblickt sie auch neue Gegebenheiten und passt sich diesen flexibel an.

2) Zeitliche Vorgaben hält Frau X selbst bei höherem Arbeitsanfall aufgrund ihrer guten Belastbarkeit stets zuverlässig ein. Zudem ist ihre Arbeitsweise jederzeit gewissenhaft, systematisch und effizient.

3) Sie ist eine motivierte Mitarbeiterin, die stets Einsatzwillen zeigt. Frau X erzielt gute Arbeitserfolge.

4) Zusammenfassend sind wir mit ihren Leistungen voll zufrieden.

5) Wegen ihrer freundlichen und zuvorkommenden Art ist sie bei Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern gleichermaßen beliebt. Gegenüber unseren Lieferanten und Geschäftspartnern ist ihr Verhalten einwandfrei. Frau X wird wegen ihrer kooperativen Art geschätzt.

Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Frau X ausgestellt.

Wir hoffen und wünschen, das Frau X unser Unternehmen auch in Zukunft bereichern wird und danken ihr für ihre Leistung.

Antwort
von Nicki71a, 71

Nachtrag zum Zusammenhang!!!

Sonst gibt es nichts zu erwähnen! Vorher stehen nur die Tätigkeiten!

Das ist Alles was im Zeugnis steht, außer das man sich wünscht das ich auch weiterhin die Firma bereichere...

Antwort
von actualquestion, 113

Ich denke mal, dass das ein durchaus gutes Zeugnis ist! Ich habe zumindest keine "versteckten negativen" Infos gefunden! :) Zweifelhaft wären lediglich Äusserungen wie "sie hat sich bemüht", den Anforderungen zu entsprechen, also eine verbale Klatsche mitten ins Gesicht! Aber ich erkenne absolut keine "mangelhaften" Äußerungen... Ich weiß schon, dass es einige Chefs gibt, die auch gern negative Äußerungen in offensichtlich positiver Art "verpacken"! Aber das in Deinem Zeugnis ist einwandfrei formuliert. Zudem hast Du das Recht und die Möglichkeit, Deinen Chef auf etwaige Punkte anzusprechen, mit denen Du NICHT zufrieden bist! :) Liebe Grüße und alles Gute für Deinen weiteren Berufs- und Lebensweg! :)

Kommentar von Everklever ,

Ich denke mal, dass das ein durchaus gutes Zeugnis ist!

Dann bist du ein grandioser Optimist.

Ich habe zumindest keine "versteckten negativen" Infos gefunden!

Ich schon. Genau das ist ja das "Geheimnis" der Zeugnissprache.

Kommentar von DarthMario72 ,

Zweifelhaft wären lediglich Äusserungen wie "sie hat sich bemüht"

Nicht nur so etwas ist zweifelhaft. Wenn man so offensichtlich keine wirkliche Ahnung von Zeugnissen hat, sollte man nicht antworten.

Antwort
von DarthMario72, 114

Man kann Arbeitszeugnisse nur dann halbwegs sinnvoll bewerten, wenn man sie im Zusammenhang liest, also von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum - das wurde dir hier schon von mehreren Usern gesagt. Sätze aus dem Zusammenhang gerissen kann man nicht beurteilen, denn je nach Kontext können einzelne Formulierungen eine unterschiedliche Bedeutung haben.

Punkt 4 ist soweit ich verstanden habe eine glatte 3

Im Prinzip schon, aber es kommt wie schon gesagt auf den Zusammenhang an.

Wegen ihrer freundlichen und zuvorkommenden Art ist sie bei Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern gleichermaßen beliebt. Frau X wird wegen ihrer kooperativen Art geschätzt.

Steht noch mehr zum Sozialverhalten im Zeugnis? Dieser Satz kann sowohl positiv als auch negativ gemeint sein.

was nicht nett ist... kann man hier was tun

Ob nett oder nicht, ist irrelevant. Grundsätzlich ist es so, dass Gerichte dem AN ein durchschnittliches (=befriedigendes) Zeugnis zugestehen. Ob du das bekommen hast, kann man dir aber erst sagen, wenn man das Zeugnis vollständig kennt. Deshalb nochmal der Hinweis, es vollständig (anonymisiert) hier einzustellen. Bist du der Ansicht, dass du ein besseres Zeugnis verdient hast? Dann musst du das belegen können - z. B. durch Zwischenzeugnisse, Beurteilungsbögen usw. Umgekehrt ist der AG beweispflichtig, wenn er dir ein schlechteres Zeugnis ausstellen will.

Kommentar von Nightstick ,

Anmerkung: Um eine bessere Note als "befriedigend" nachzuweisen, ist es hilfreich, sich z.B. von E-Mails, in denen Kunden sich positiv äußern, oder von Weinachtskarten, in denen sich Kunden für eine gute Betreuung bedanken, eine Kopie zieht (und mit nach Hause nimmt)!  

Antwort
von Tremor, 84

Hier kannst Du ja mal vergleichen

Sehr gut:… hat die Ihm oder Ihr übertragenen Aufgaben/Arbeiten stets zu unser vollsten Zufriedenheit erledigt.
… waren mit der Leistunge in jeder Hinsicht außerordentlich zufrieden.
… hat den Erwartungen in jeder Hinsicht und allerbester Weise entsprochen.
… erzielte herausragende Arbeitsergebnisse
… zeigte außergewöhnliches Engagement
… war im höchsten Maße zuverlässig
… wurde von Kollegen, Vorgesetzten und Kunden stets als freundlicher und fleißiger Mitarbeiter geschätzt

Gut:
… hat die Ihm oder Ihr übertragen Aufgaben/Arbeiten stets zu unser vollen Zufriedenheit erledigt.
… hat die Aufgaben mit äußerster Sorgfalt und Genauigkeit erledigt.
… hat den Erwartungen in jeder Hinsicht und bester Weise entsprochen
… zeigte stets überdurchschnittliche Arbeitsqualität
… zeigte stets Initiative, Fleiß und Ehrgeiz
… war immer freundlich und aufgeschlossen
… Verhältnis zu Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden war einwandfrei

Befriedigend:
… hat die Ihm oder Ihr übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
… waren mit der Leistungen jederzeit zufrieden.
… erfüllte die Erwartungen in jeder Hinsicht.
… Arbeitsqualität war überdurchschnittlich
… das Verhalten zu Mitarbeitern und Vorgesetzten war vorbildlich
… zeigte Engagement und Initiative

Ausreichend:
… hat die Ihm oder Ihr übertragenen Aufgaben zu unserer Zufriedenheit erledigt.
… waren mit der Leistung zufrieden
… hat alle Aufgaben mit Sorgfalt und Genauigkeit erledigt.
… hat unseren Erwartungen entsprochen
… das Verhalten zu Mitarbeitern war vorbildlich
… das Verhalten zu Vorgesetzten war einwandfrei
… die Arbeitsergebnisse entsprachen den Anforderungen

Mangelhaft:
… hat die Ihm oder Ihr übertragenen Aufgaben weitestgehend zu unserer Zufriedenheit erledigt.
… hat alle Aufgaben allgemein mit Sorgfalt und Genauigkeit erledigt.
… hat unseren Erwartungen weitestgehend entsprochen
… hat sich im Rahmen seiner Möglichkeiten bemüht
… entsprach im Allgemeinen den Anforderungen
… das persönliche Verhalten war insgesamt einwandfrei

Unzureichend:
… hat sich bemüht, die Ihm oder Ihr übertragenen Aufgaben zu unserer Zufriedenheit zu erledigen.
… hat unseren Erwartungen entsprochen.
… hat sich bemüht unseren Erwartungen zu entsprechen
… war um zuverlässige Arbeitsweise bemüht
… war stets bemüht den üblichen Arbeitsaufwand zu bewältigen

Kommentar von Everklever ,

Bei copy&paste ist es üblich, die Quelle anzugeben.

Kommentar von Tremor ,

Danke für Deinen Hinweis 

Mein Fehler ....Sorry War heute morgen etwas in Eile, hab an die Quellangabe nicht mehr gedacht.

Hier reiche ich sie nach;

http://arbeits-abc.de/formulierungen-im-arbeitszeugnis-und-ihre-bedeutung/

Kommentar von DarthMario72 ,

Copy & paste ist auch nicht immer das wahre... ;-)

 Hier haben sich so einige Fehler eingeschlichen, weshalb ich diese Quelle absolut nicht nutzen würde. Nur zwei Beispiele:

Sehr gut:… wurde von Kollegen, Vorgesetzten und Kunden stets als freundlicher und fleißiger Mitarbeiter geschätzt

Das "sehr gut" ist falsch. Dafür ist auf jeden Fall die Reihenfolge Vorgesetzte - Kollegen - Außenstehende erforderlich.

Gut: … Verhältnis zu Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden war einwandfrei

Falsch! Das ist nur befriedigend. Gut wäre "jederzeit einwandfrei", sehr gut "jederzeit vorbildlich".

Antwort
von Messkreisfehler, 122

Anhand der einzelnen Sätze lässt sich nicht! bestimmen welcher "Note" das Arbeitszeugnis entspricht. Um ein Arbeitszeugnis vernünftig zu bewerten, muss man es komplett lesen! Überall können Hinweise versteckt sein. Am besten postest Du es in anonymisierter Form vom Ausstellungsdatum bis zur Schlussformel.

Antwort
von Everklever, 106

Ein Zeugnis kann nur dann seriös bewertet werden, wenn es komplett, Wort für Wort vorliegt, von der Überschrift bis zum Datum. Überall, auch in scheinbar belanglosen Passagen, können wichtige Hinweise enthalten sein. Du solltest es noch einmal vollständig (natürlich anonymisiert) einstellen.

Soweit man, bei aller Vorsicht im Umgang mit Zeugnisfragmenten, hier schon etwas herauslesen kann, enthält dieses Zeugnis bestenfalls die Note befriedigend.

Punkt 4 ist soweit ich verstanden habe eine glatte 3

Stimmt. Diese 3 kann aber durch andere Hinweise durchaus noch abgewertet werden.

was nicht nett ist...

Nett oder nicht, wenn deine Leistungen nicht besser waren, ist das so korrekt.

 Wegen ihrer freundlichen und zuvorkommenden Art ist sie bei Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern gleichermaßen beliebt. Frau X wird wegen ihrer kooperativen Art geschätzt.

Oh oh..... Gerne mal ein Schwätzchen gehalten? Oder kräftig geschleimt?Eine gute Bewertung des Sozialverhaltens sieht anders aus. Keine Empfehlung für einen zukünftigen Arbeitgeber.

Kommentar von Nicki71a ,

Genau DAS ist das Problem! Ich wurde rausgemobbt bis ich arbeitsunfähig war, allein schon weil ich mich nicht groß mit meinen Kolleginnen unterhalten hab (grad wegen dem Mobbing über mehrere Monate) und vom "Besten Pferd im Stall" - Aussage meines Chefs - wurde ich zur Hilfsarbeiterin degradiert. WAS kann ich tun???

Kommentar von Nightstick ,

Endlich das Zeugnis komplett einstellen !!!

Kommentar von Nicki71a ,

Da steht sonst nichts außer den Tätigkeiten, die ok sind, das mein Verhalten gegenüber Lieferanten einwandfrei ist, und zum Schluss, das man sich wünscht ich werde das Unternehmen auch weiter bereichern!

Kommentar von DarthMario72 ,

das mein Verhalten gegenüber Lieferanten einwandfrei ist, und zum Schluss, das man sich wünscht ich werde das Unternehmen auch weiter bereichern!

Das klingt alles andere als optimal. Da wäre die genaue Formulierung wichtig.

Kommentar von Everklever ,

Da steht sonst nichts außer den Tätigkeiten, die ok sind, das mein Verhalten gegenüber Lieferanten einwandfrei ist, und zum Schluss, das man sich wünscht ich werde das Unternehmen auch weiter bereichern!

Kannst  du nicht verstehen oder willst du es nicht? Alles, wirklich alles, ist wichtig, und zwar im Wortlaut! Du erwartest hier Hilfe, die wir dir auch gerne geben wollen und lässt uns dennoch im Nebel rumstochern. So kann das nicht funktionieren!!

Kommentar von Everklever ,

Endlich das Zeugnis komplett einstellen !!!

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentar von Nightstick ,

Sie will nicht!

Kommentar von Nicki71a ,

Das Zeugnis ist jetzt komplett :-) Bis auf die Aufgaben, die sind stichpunktmäßig aufgeführt, genau wie ich es wollte, da ist alles in Ordnung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community