Frage von Jon4s1337, 76

Zahlt die versicherung oder muss ich das bezahlen wenn nicht?

Ich habe einen stuhl kaputt gemacht, und die person der der stuhl gehört möchter logischerweise einen neuen haben. Soweit ja alles normal. Nur hat diese person keine rechnung, und möchte jetzt einen massiven eichenstuhl oder so haben der 200 euro kostet, welcher so ähnlich aussieht aber niemals der selbe ist, da der stuhl der kaputt ist weder massiv noch eiche war. Zahlt das die versicherung? und was wenn sie nicht zahlt muss ich das dann bezahlen?Und was passiert wenn ich es nicht zahle? Das sind meine Fragen :D Mfg und danke für die antworten schonmal :)

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 14

Er bekommt natürlich nur den Zeitwert eines gleichen Stuhls.

Auch wenn er keine Rechnung mehr hat, können die Versicherer anhand eines Fotos den Wert eines solchen Stuhls feststellen.

Antwort
von kevin1905, 18

Zahlt das die versicherung?

Nein und er hat auch keinen Anspruch darauf. Du schuldest ihm den Ersatz des Zeitwertes des Stuhls. Ob er den Stuhl für 200 oder 2.000,- € angeschafft hat ist belanglos. Wenn dieser heute noch 50,- € wert ist, zahlt die Versicherung auch nur 50,- €.

und was wenn sie nicht zahlt muss ich das dann bezahlen?

Klares nein! Die Haftpflichtversicherung hat zwei Aufgaben:

  1. Sie zahlt berechtigte Forderungen
  2. Sie wehrt unberechtigte, notfalls auch gerichtlich, ab.
Antwort
von kim294, 38

Was heißt "die Versicherung"?

Für den Schaden käme deine private Haftpflichtversicherung auf, sofern du den Stuhl nicht mutwillig beschädigt hast.

Anspruch besteht in diesem Fall entweder auf eine Reparatur oder falls diese nicht möglich oder wirtschaftlich nicht sinnvoll wäre, auf den Zeitwert des Stuhles.

Antwort
von Goodnight, 35

Die Versicherung zahlt höchstens einen gleichwertigen Stuhl. Mehr würde ich auch nicht bezahlen.

Antwort
von sarahvictoria, 46

Die Versicherung bezahlt lediglich den Zeitwert des kaputten Stuhls.  Das heißt es wird ermittelt werden welcher Marke der stuhl war und was er dazumal gekostet hat. Da was er heute noch wert ist wird bezahlt. Das ist meist nicht mehr das was damals dafür bezahlt wurde. Wenn der geschädigte jetzt einen anderen stuhl kauft der teurer ist ist das sein Bier - wird aber der Versicherung herzlich egal sein. Du hast mit der Bezahlung der Versicherung deine Pflichten erfüllt.

Antwort
von FreierBerater, 13

Du hast nicht geschrieben, wie der Stuhl beschädigt wurde! War es "normaler Gebrauch", so gibt es überhaupt keinen Haftpflichtanspruch des Geschädigten gegen dich.

So oder so scheinen die Ansprüche des Geschädigten gegen dich völlig überhöht zu sein - aber auch dafür ist deine Haftpflichtversicherung da, nämlich für die Abwehr unberechtigter Forderungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten