Frage von sugardaddyx1, 86

Wut (Anfälle) unter Kontrolle bekommen, nur wie?

Wenn ich (16,weiblich) wütend werde, ist das richtig schlimm bei mir. Ich fange an die Sachen um mich rum alles umzuschmeißen, kreische dann meistens damit ich in Ruhe gelassen werde, und kratze dann heulend an meinen Armen und Beine, versuche dann quasi mich selbst zu verletzen - statt andere(normalerweise verletzt man ja meistens eher andere) ... klingt übertrieben, aber das passiert wirklich nur dann wenn ich heftig wütend werde das ich meine Kontrolle verliere. Bei "normalem" -wütend werden-, versuche ich nicht auszurasten, ziehe mich zurück und höre dann meistens heulend beruhigende Musik xd Aber naja, meint ihr dass das normal ist? Nur durch solche Dinge kann ich dann irgendwie die (schlimme) Wut in mir stillen, das ist echt komisch .. Wie kann ich meine Wut unter Kontrolle bekommen bzw allgemein meine Gefühle? Ich fange leider auch sehr schnell an zu heulen und lasse mich zu schnell provozieren. Ich habe mich selbst einfach nicht unter Kontrolle.

Antwort
von Lichtpflicht, 18

So heftige Wutanfälle, die der Situation nicht angemessen sind, werden durch irgendwas getriggert... Sie lösen also ein Gefühl in dir wach, erinnern dich an etwas, dass früher einmal sehr schlimm und stark war.

Klingt nach Klischee, aber oft sind es Situationen aus der Kindheit. Man kennt solche Reaktionen von Mobbingopfern und Leuten mit Eltern, die psychische oder körperliche Gewalt auf ihre Kinder ausgeübt haben.

Kinder sind unterlegen und können sich nicht wehren. Sie haben daher nur ihre Wut, die ihnen sagt, was da gerade mit mir passiert ist nicht in Ordnung, es darf nicht sein. Wut ist eigentlich ein wehrhafter Schutzmechanismus!

Heute jedoch bist du stärker und mächtiger als als Kind und könntest erwachsener reagieren... Ein Teil von dir weiß das aber noch nicht. Der Teil, der damals verletzt wurde und sich immer noch klein und unterlegen fühlt.

Am besten wäre es natürlich, sowas in einer Psychotherapie aufzuarbeiten. Aber auch du allein kannst überlegen, woher die Wut kommt, warum du sie nicht loslassen kannst und wie du angemessener reagieren könntest. Welche alte Wunden tun dir immer wieder weh, wenn die Situation sich ansatzweise ähnlich anfühlt? Lerne, die jetzige Situation von den alten Verletzungen zu trennen.

Vielleicht musst du den Leuten, die dir damals wehgetan haben, das heute einmal sagen. Vielleicht bringt es auch nichts. Vielleicht hilft es, darüber mit anderen zu sprechen. Oder es aufzuschreiben. Oder anders kreativ auszudrücken.

Sich selbst kratzen ist übrigens typisch für Menschen, die von Eltern zur Rücksichtnahme, zum sich zusammenreißen und an andere denken erzogen wurden, häufig sind das Mädchen. Die immense Wut, die du in dem Moment auf andere hast, richtest du aus Verzweiflung gegen dich selbst, da du den anderen nicht schlagen darfst.

Kommentar von sugardaddyx1 ,

Oh das (letzte Teil) wusste ich gar nicht. Krass, das beste ist ja das es auf mich und meine Eltern zutrifft, haha. Meine Kindheit war nicht gerade das schönste, ich wurde viel ignoriert, geschlagen, bedroht (von Papa und seiner Familie, wie Onkel und Opa zB)  ... wo ich neu in der Pubertät war wurde mir ständig eingeredet was für eine Versagerin ich doch bin, ich wurde ausgelacht, sogar von meiner eigenen Familie, von meiner eigenen Mutter haha. Die haben so viel Druck ausgeübt, das ich unbewusst "gestreikt" habe und somit von Gymnasium auf die Hauptschule gefallen bin. Das finde ich nicht fair und ehrlich gesagt hasse ich Ungerechtigkeit sehr. In der Zeit war ich auch sehr einsam, niemand nicht mal ein einziger hat mir Hilfe angeboten, ich war irgendwie jeden egal haha. 

Meistens kommen diese Wut Anfälle, wenn ich für irgendwas beschuldigt werde, wenn ich erniedrigt oder ignoriert werde. Ich denke das hat alles einen Zusammenhang mit meiner Kindheit ... Naja, danke für deine Antwort, echt interessant was solche Ereignisse an einem Menschen ausmachen können :) 

Antwort
von xXBackfischXx, 40

Für sowas gibt es zwar keine Lösung die immer funktioniert aber du könntest probieren ein Lied mit deinen Wutanfällen zu verbinden. Das bedeutet, immer wenn du so einen Wutanfall hast denkst du an eine Stelle von diesem Lied und daran dass es vorbei geht und du dich beruhigen solltest. 

Ich weiß nicht ob das nur bei mir Funktioniert ( hab First Kill von Amon Amarth; die Stelle am Anfang an der die Gitarre richtig loslegt) aber es hilft so gut wie immer.

Wie gesagt, es gibt keine Garantie, aber du könntest etwas in der Richtung probieren.

Kommentar von xXBackfischXx ,

Was ich vielleicht noch ergänzen sollte: Ich versuche alle meine Emotionen an dieser einen Stelle von dem Lied auszulassen. Danach gehts mir immer um einiges besser und ich habe mich weitgehend beruhigt.

Kommentar von sugardaddyx1 ,

Ja das mache ich auch immer haha. Bei mir ist es das Lied "Seaside" von The Kooks(ist sehr beruhigend), hilft aber manchmal, nicht immer ... Bin einfach zu sensibel und besitze zu viel stolz, deshalb werde ich sehr schnell wütend

Kommentar von xXBackfischXx ,

Ich glaube du musst dir die Stelle mal anhören...^^. Ich versuche dadurch nicht nicht ruhiger zu werden sondern meine ganze Wut und den Hass heraus zu lassen. Allerdings nicht indem ich mich selbst verletzte oder sonst irgend etwas sichtbares mache; ich "singe" den Text einfach in meinem Kopf mit und verdränge dadurch jeden anderen Gedanken.

Antwort
von Schwoaze, 11

16 bist Du? Unausgelastet? Geh laufen bis Du nimmer kannst. Dann kannst Dich wieder beruhigen und schläfst bestimmt auch gut.

Normal finde ich sowas nicht, nein! Was macht Dich denn wütend? Jetzt kann man sowas ja vielleicht noch als pubertäre Idiotie durchgehen lassen. Aber wie willst Du Dich denn als Erwachsene verhalten? Das Erwachsen sein müssen kommt schneller als Du denkst.

Vielleicht wäre es gar nicht so schlecht, psychologischen Rat einzuholen?

Antwort
von autmsen, 5

Suche Dir einen Kampfsport aus und trainiere fließig. Du wirst dort erleben dass Du manche Technik erlernst die Dir hilft Deine Gefühle besser in den Griff zu bekommen. 

Ansonsten schreibe täglich eine halbe Stunde von Hand auf Papier Tagebuch. Bestenfalls vor dem einschlafen. Auf diese Weise kannst Du die auslösenden Situationen noch mal reflektieren und neue, friedlichere Strategien des Umgangs damit entwickeln. 

Wir werden in der Regel so richtig wütend wenn unsere Grenzen zu sehr überschritten werden. Und in der Regel haben wir diese Grenzen zumindest vorher selbst wahrgenommen. 

Die Frage steht also im Raum:

Konntest Du jeweils rechtzeitig Deine eigenen Grenzen auf verständliche und angemessene Weise kommunizieren? Das ist eine Übungssache die tatsächlich zur Pubertät gehört und zu sozialer Kompetenz führt. 

Antwort
von 16Denis, 8

Du kannst die Wut in was gutes umsetzen also praktisch deinen nutzen draus ziehen
In dem du rennen gehst oder gegen einen Boxsack schlägst oder in dem du es so laut es geht in dein Kissen schreist.

Antwort
von Passierthaha, 32

lass deine Wut beim Sport aus oder höre Musik, geh raus und mach einen Spaziergang hör dazu Kwabs - walk :D. kein plan ich bin ein man ich habe sowas nicht aber wenn ich wütend bin dann gehe ich ins gym und nehme die Geräte durch.

Antwort
von gabritta, 22

Brauche mehr Info. WArum undin welchen Situatioen bekommst du die Wuranfälle. Was ist dann passiert, wie lange ist die Wut schon gestaut,...

Sag mir mehr, so kann ich nichts dazu sagen!

Gabritta

Kommentar von sugardaddyx1 ,

Meistens wenn man mich ignoriert oder wenn Ungerechtigkeit herrscht. Klingt vielleicht mega harmlos aber ich hasse es. Liegt vielleicht daran das ich als Kind schon nicht wirklich richtig Aufmerksamkeit bekommen habe? Da ich das 2. Kind bin war ich halt immer zweitrangig, keine Ahnung. Lange Geschichte, aber auf jeden Fall wurde ich schon fast immer ignoriert, als Versagerin dargestellt die nichts kann und ja. Und allgemein hasse ich Ungerechtigkeit abgrundtief, weil ich weiß wie man sich in solch einer Lage fühlt. 

Kommentar von gabritta ,

Erzähl mir mehr.

Die Angaben sind einfach zu wenig, um zumindest ansatzweeise zu ahnen, woher das alles kommt und mit dir gemeinsam zu überlegen, was du tun könntest.

Icch meld mich dann wieder bei dir. Bis ,morgen

Gabritta

Antwort
von binschongros, 23

Versuch doch mal beim Psychologen Medikamente dagegen zu bekommen

Kommentar von sugardaddyx1 ,

will ehrlich gesagt nicht so starke Medikamente ... haben meistens zu viele Nebenwirkungen 

Kommentar von gabritta ,

Medikamente können nicht die Lösung sein ! Vorsichtig. Sie decken nur die Symptome zu, ändern aber nichts an der Situation!

Antwort
von free12345, 32

ich weiss was du meinst aber ich verletzte andere ....just relax ..ich hab mich isoliert mich regt nichts mehr so schnell auf

Kommentar von sugardaddyx1 ,

ist leider nicht so einfach ... 

wie beruhigst du dich denn? bzw was tut dir gut? 

Kommentar von free12345 ,

Ich frage mich erstmal warum ich mit den idiot*en zu tun hab ..dann atme ich tief durch geh inmich denk mir mein Teil ....ich denke mir meistens ich seh die leute noch 5 wochen dann nie wieder ... sogern ich den aufs maul hauen würde aber bei meinen körper würde ich mehr abbgekommen und dann einfach still da sein und mein ding machen ich muss nicht ausrasten und mich wie ein inkompetenter mitbürger verhalten der nicht mit Worten streit bzw. stress Lösen kann ...aber wenn ich Richtig ausraste geh ich einfach weg oder hau den aufs maul bzw. ich nehm die am kragen und die merken dann schon das ich es ernst meine dann entschuldigen die meisten sich ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community