Frage von RobinsonCrusoe, 183

Wohnung als Student mieten ohne Mietbürgschaft der Eltern?

Hallo zusammen, ich bin Student und derzeit auf Wohnungssuche. Ich habe gestern eine Wohnung besichtigt, die ich gerne mieten würde. Da ich nicht berufstätig bin meint der Vermieter, dass er neben Selbstauskunft usw. auch gerne eine Mietbürgschaft meiner Eltern hätte. Da meine Eltern und ich uns nicht sehr nahe stehen und diese ohnehin wesentlich schlechter mit Geld umgehen können als ich, würde ich Dies gerne vermeiden.

Ich kann mit meinem monatl. Unterhalt die Mietkosten und weitere Ausgaben problemlos decken und habe zusätzlich Ersparnisse iHv ca. 6 Monatsmieten.

Wie kann ich den Vermieter davon überzeugen, mir die Wohnung ohne Mietbürgschaft zu überlassen, ohne unvertrauenswürdig zu erscheinen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von peterobm, 153

du hast wohl die Kaution vergessen, meist zwischen 2 - 3 Monatsmieten. Damit nur noch so für 3 Monate Guthaben. Paar Möbel gekauft  und schon isses weg. 

Einen Vermieter zu überzeugen ist schwer. Man lege ihm alles offen. 

Kein Einkommen, da wird jeder VM misstrauisch. Der Bürge ist für ihn der Garant für die Mietzahlung. Bist du nicht in der Lage so kann er sich an den Bürgen halten. Nebenkosten hast wohl auch nicht eingeplant

Kommentar von RobinsonCrusoe ,

Die Nebenkosten und Kaution hatte ich in meiner Kalkulation schon berücksichtigt. Möbel besitze ich schon. Außerdem sollte mein Unterhalt doch mit einem Einkommen gleichzusetzen sein, oder nicht? Wie schon gesagt, können meine Eltern mit Geld nicht umgehen und sind so als Bürgen ohnehin nicht sehr viel wert. 

Kommentar von peterobm ,

vielleicht lässt er mit sich reden und verzichtet auf einen Bürgen wenn du ihm die letzten Kontoauszüge die Regelmässigkeit des Unterhalts/Einkommen nachweist. 

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 95
Da meine Eltern und ich uns nicht sehr nahe stehen und diese ohnehin
wesentlich schlechter mit Geld umgehen können als ich, würde ich Dies
gerne vermeiden.

Gerade deswegen solltest Du Deine Eltern um die Bürgschaft bitten oder damit drohen, wieder bei ihnen einzuziehen und das Studium sausen zu lassen.

In dem Moment, wo sich Deine Eltern bereit erklären, für Dich zu bürgen und Du deswegen die Wohnung bekommst, hast Du Deine Eltern praktisch in der Hand. (sehr böse oder?)

Antwort
von cleverino, 59

Ohne Bürgschaft wird das schwierig und ohne regelmäßiges Einkommen würde ich es dir auch nicht empfehlen in eine eigene Wohnung zu ziehen.  Denk auch mal an die Umzugskosten, auch wenn du Möbel aus deinem Zimmer mitnehmen kannst. Hast du genug Möbel für eine ganze Wohnung? Hast du Elektrogeräte wie Herd, Spüler, Waschmaschine, Mikrowelle, Toaster, Staubsauger hast du Geschirr, Besteck usw. Unterschätz das nicht, auch wenn man qualitativ eher schlichte Sachen kauft und vielleicht auf einige Dinge verzichtet, kommen da ordentliche Summen zusammen... du solltest vielleicht an Alternativen denken, wie in eine WG zu ziehen, in ein Studentenwohnheim oder eine möblierte und komplett eingerichtete Zeitwohnung...

Antwort
von weisskopfadler, 110

Was viele Vermieter nicht wissen ist, dass Mietbürgschaften ohnehin einen zweifelhaften Wert haben und zwar dann, wenn sie neben einer in bar erbrachten Mietkaution gestellt werden. Mehr als 3 Kaltmieten darf die Mietsicherheit nicht betragen und zwar insgesamt, Barkaution und Mietbürgschaft zusammen gerechnet.

Allerdings ist es nun mal so, daß in vielen Städten Mangel an bezahlbarem Wohnraum besteht und man nicht umhin kommt, auch auf zweifelhafte Forderungen von Wohnungsanbietern einzugehen um eine Wohnung zu ergattern.

Was kann man Dir also raten? Versuche dem Vermieter Deine persönliche Situation zu erklären und ihn von Deiner finanziellen Leistungsfähigung zu überzeugen. Bleib dabei unbedingt freundlich und geduldig. Das ist der einzige Weg. 

Kommentar von Mikkey ,

Korrekt.

Als Tip zur Ergänzung: Man kann den Vermieter auf diesen Umstand hinweisen und auch darauf, dass man nach eingezahlter Kaution die Bürgschaft durch die Eltern folgenlos wieder zurückziehen könnte. Er hätte dann denselben Effekt, als ob er gleich auf die Bürgschaft verzichten würde.

Antwort
von webya, 78

Ohne Bürgschaft sehr schwer. Ich würde es als Vermieter auch nicht machen, wenn ich da andere habe, die ein gesichertes Einkommen haben (hast du ja wohl auch nicht) oder mir eine Bürgschaft bringen. 

Du wirst aber sehr viele Vermieter haben die immer eine Bürgschaft wollen. 

Antwort
von Kuestenflieger, 67

schon mit den leuten ihrer bank gesprochen ? da gibt es bürgschaften nicht nur für millonenbeträge.

Antwort
von kenibora, 55

Habe selbst schon "ganz" schlechte Erfahrungen gemacht mit ähnlichem....würde nie mehr an Studenten vermieten! Die Wohnungen sind zur Zeit so gefragt, dass sich jeder Vermieter seine Mieter aussuchen kann. Passieren kann aber immer etwas... Risiko von jedem Vermieter, "no risc, no fun". So ist es im Leben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community