Frage von Lesius, 87

Woher weiß ich, wann ich über meinen angezeigten Kontostand verfüge?

Nach einer Bareinzahlung auf mein eigenes Konto habe ich 2 Stunden später den Kontostand überprüft. Dort wurde mir der Betrag angezeigt. Allerdings stand oben drüber: "Die angezeigten Kontostände können Beträge mit späterer Wertstellung enthalten." Ich habe recherchiert, dass ich dann eigentlich nur über meinen alten Kontostand verfüge. Wenn ich also mehr abhebe als mein alter Kontostand anzeigt, nehme ich automatisch einen Dispo auf und bezahle Sollzinsen.

Kann ich irgendwie erkennen, wann ich tatsächlich über den Betrag verfüge?

Antwort
von Muellermaus, 87

Ich kenne das so, dass auf dem Kontoauszug auch das Datum der Wertstellung steht. Also: Betrag XX mit Wertstellung zum 06.11.15

Antwort
von AntwortenBot, 59

Eine Bareinzahlung ist sofort verbucht und auch Wertmäßig.

Eine Scheckeinzahlung dagegen wird nur mit Vorbehalt gebucht, da dieser noch zurückgezogen werden könnte oder ähnliches.

Bei Einzahlungen die Wertmäßig noch nicht gut geschrieben sind steht immer das Datum der Wertstellung dabei.

Also nein keine anfallenden Sollzinsen solange kein anders Datum der Wertstellung angegeben ist. 

 "Die angezeigten Kontostände können Beträge mit späterer Wertstellung enthalten." kann auch bedeuten das Beispielsweise der Bank bereites Abbuchen für den nächsten Tag bekannt sind die bereits von Ihrem verfügbaren Betrag abgezogen worden sind.

Ansonsten einfach am Schalter nachfragen. Der Angestellte kann genau sehen welcher Betrag wertmäßig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community