Frage von Lollyyy98, 83

Woher kommen Kopfschmerzen und Übelkeit?

Hi liebe Community :) mir ist so übel ich hab das Gefühl mich gleich übergeben zu müssen! Ich war die ersten beiden Stunden in der Schule weil ich musste aber bin jetzt wieder zuhause. Momentan habe ich etwas Druck wegen der P5 und den anderen MSA Prüfungen sowie der Prüfung für den Trainerschein in der Leichtathletik den ich noch vor mir habe und wofür ich sehr viel auswendig lernen muss! Ich habe im Momente chr Zeitdruck weil ich den Vortrag der P5 noch nicht kanntest das macht mich recht fertig. Dazu kommt noch, dass ich das letzte Wochenende von morgens bis abends zur Trainerausbildung musste. Mir macht es Mega Spaß aber es geht halt 10 Stunden und davon waren 3 Theorie und der Rest Praxis. Es geht in der Ausbildung darum, den anderen etwas zu vermitteln, Feedback zu geben, Dinge erklären verbessern probieren usw und natürlich um Sport und diesmal auch um Konzentrations- und Gleichgewichtspbungen. Wir haben so gut wie alle Turndisziplinen an einem Wochenende durchgenommen. Dazu kam dass ich Samstag Abend noch viel Stoff für den nächsten Tag lesen musste und keine Zeit für Schule hatte. Außerdem habe ich am Sonntag ein schwieriges Heidnkonzwrt was sehr viel zählt und ich kann es noch nicht so gut. Montag bin ich auch wegen Müdigkeit zuhause geblieben. Nun meine Frage: Können Kopfschmerzen und Übelkeit von Stress kommen? Und was kann ich  dagegen tun? Ich habe nämlich echt noch viel zu tun!!! :(
Ps. Meine Eltern sind nicht das Problem vor Allem ich möchte gute Noten haben 😁

Antwort
von Sonja66, 42

Können Kopfschmerzen und Übelkeit von Stress kommen? 

Ja finde schon. Schon allein, deinen Text zu lesen, bringt mich irgendwie in Stress  ;-))), also schon allein die Vorstellung von all dem, was du gerade zu bewältigen hast.  ;-))

Gibt halt mal so Zeiten, weiß schon, aber deines hört sich wirklich sehr gewaltig an!
Versuchst so vieles gerade unter einen Hut zu bringen, und alles soll super sein.

Hm, also der Volksmund weiß schon, dass es schmerzt, wenn man mit dem Kopf durch die Wand will  ;-) , auch, wenn man sich den Kopf über etwas zerbricht......

Also ich denke schon, dass du derzeit unter zu starkem Leistungsdruck, an Überforderung durch zu großem Ehrgeiz und Perfektionsanspruch stehst.

Der Körper meldet sich halt dann, gibt Zeichen, auf die du natürlich im Idealfall angemessen reagieren solltest.

Übelkeit verweist meiner Meinung nach auf etwas, dass du los haben willst, weil dir zum Ko tzen ist  ;-)))

Und was kann ich  dagegen tun? 

Weniger mit dem Kopf, mehr mit deinem Herzen.

Tja und ansonsten bleibt eigentlich nur das Gegenteil von dem, was du derzeit machst. Nur das könnte Abhilfe schaffen.
Du kannst dir auch Tabletten verschreiben lassen, die all diese Symptome unterdrücken, aber dabei auch all die Auswirkungen davon bedenken.

Ich habe nämlich echt noch viel zu tun!!! :(

Hm, na dann wird's wohl nix mit dem Gegenteil und es bleibt nur das Unterdrücken deiner Symptome - oder?
Findest du doch etwas, was du derzeit fallen lassen könntest?

Vielleicht überdenkst du nochmals alles, ob wirklich alles soooo nötig ist?

Und was wäre eigentlich, wenn alles anders käme und du sagen wir mal durch einen Unfall oder einer Krankheit nicht weiter machen könntest, in dem Tempo, in der Qualität? Ich mein, du wärest wohl nicht der Erste und auch nicht die Letzte, der es so erginge. Was wäre dann?
Ginge dann doch alles auch anders?

Antwort
von Lupili, 35

Hallo,

Stress ist mit die häufigste Ursache für Kopfschmerzen und wie du es beschreibst Migräne. Ich würde dir gerne raten, das du das alles etwas zurückschraubst, aber du hast ja geschrieben das du gute Noten haben möchtest. Deswegen glaube ich nicht das du das verwirklichen möchtest.

Du solltest aufjedenfall darauf achten, das du jeden Tag genug trinkst, und vorallem auch genug Schlaf hast. Es ist wichtig das dein Körper mal komplett herunterfahren kann. Trotz allem setz dich bitte nicht selbst zu sehr unter Druck, das kann zu ernsthaften Problemen deiner Psyche führen (keine Sorge ich möchte hier keine Panik verbreiten). Gönne dir auch mal zwischendurch etwas und mach dir nicht so viel Stress. 

Antwort
von azubii2016, 33

Das kann verschiedene Gründe haben aber ich denke mal das es eher am Stress liegt. Jeder Mensch hat eine andere Belastungsgrenze und wenn diese erreicht oder schon überschritten ist, macht sich der Körper bemerkbar . So nach dem Motto 'chill mal' . Nachdem was du geschildert hast, wäre es kein wunder das er ruhe braucht. Am besten wäre einen gang herunter zu schalten ansonsten könnte es passieren das du Beispielsweise einen Kreislauf zusammenbruch bekommst wenn du deinen Körper weiter überstrapazierst. Dies wäre aber bestimmt nicht dein gewünschtes Ziel. Deshalb die Arbeit die etwas mehr Zeit hat nach hinten schieben oder vielleicht einfach mal zum Arzt gehen und die Situation erklären der könnte dich dann einen Tag Krank schreiben, in dieser Zeit solltest du dich überwiegend um dich und deinen Körper kümmern. Ich spreche da aus Erfahrung und ein Tag Ruhe hilft wirklich mehr als man denkt. Also hör lieber auf deinen Körper und 'chill mal'.  :D

MFG:2016

Antwort
von HM0805, 18

Es kann viele Gründe dafür geben am ehesten kommt, dass du zu sehr unter Stress leidest. Dieses Problem hatte ich auch einmal, ich hatte 10 Wochen ständig Kopfschmerzen .... ich würde dir raten dich auf jedenfall zu entspannen ( auch wenn das meist leichter gesagt als getan ist ) und du solltest auch einmal zum Arzt gehen, wer weiß vllt. stellt sich ja noch etwas anderes raus oder wenn der sagt, dass es tatsächlich am Stress liegt gibt er/sie dir eine Entschuldigung für einpaar Tage.

Gute Besserung und viel Glück beiden Prüfungen  ;)

Kommentar von Lollyyy98 ,

10 Wochen? Oje das ist lang! Aber danke ich werde versuchen mich zu entspannen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community