Frage von Teddy600, 166

Wird man wieder normal nach Beendigung des Drogenkonsums?

Ich hab Ca. 2-3 Jahre in unregelmäßigen Abständen mal mehr mal weniger gekifft, koks gezogen, mdma und extacy genommen + Alkohol intus mittendrin.. Von den letzten 2 Jahren hab ich im ersten Jahre Ca alle 2 Tage gekifft. Nun mache ich seit einem halben Jahr mit allem Pause. Hab jetzt zu Silvester nochmal 5 Lines koks gezogen und nun wollte ich mal fragen, wenn ich konsequent durchziehe mich nur noch auf mäßigen Alkohol zu beschränken wieder normal im Kopf werde?

Danke für eure Antworten.
Hatte vorhin eine ähnlich frage schon gestellt, wollte nur im allgemeinen nur nochmal wissen, ob ich "noch" zu retten bin was das Gehirn und die Psyche angeht.. Bitte ehrlich antworten und spart euch bitte die unnötigen Kommentare, dass es unnötig sei..

LG

Antwort
von Kampftrinker87, 83

ich sag nur "wer einmal leckt der weiß wie es schmeckt". ist wie mit jedem anderem suchtmittel auch. ob das Alk ist Nikotin oder sonstiges. du wirst dein ganzes leben daran denken welche schönen Momente du auf zeug hattest und das ist das problem dabei. das führt halt schnell wieder zum Rückfall. eine Wesensveränderung bzw.  psychische Veränderung wird sicherlich auch zurück bleiben. aber das muss nicht unbedingt negativ sein. die Sachen erzeugen immer eine Sinneserweiterung und vllt. ändert man sich dadurch eher positiv und nimmt einen "guten" schaden. in dem man manche Sachen anders sieht und auch angeht was man nüchtern nie gewagt hätte. und solche Situationen zeigen einem dann das es noch andere Wege und vllt sogar besser gibt als die die man bisher gewählt hat. lange rede kurzer sinn, ob du nach längerem Konsum nen schaden davon trägst? ja, auf jeden fall bist du verändert! in welche Richtung sich das dann entwickelt ob du eher positiv oder negativ mit deinen Erfahrungen umgehst liegt dann ein stück weit in deiner hand. 

Antwort
von Ille1811, 77

Hallo Nick!

Wenn du den Wunsch hast, dich zu ändern, dann "bist du noch zu retten", wie du es nennst.

Finde Kontakt zu Menschen, die denselben Wunsch wie du haben. Meine besten Freunde sind heute nüchterne Alkoholiker! "Nüchtern" ist für mich ein Mensch, der nicht einfach nur seinen Suchtstoff weggelassen hat, sondern mit mehr Lebensfreude einfach gut lebt und demit besser als die so-genannten "Normalen".

Antwort
von NeedHelpNow0, 54

Du bist zu hundert Prozent "noch zu retten". In diesem Video gibt es gute Tipps, wie du die Leistungsfähigkeit deines Gehirns wieder erhöhst: 

Geh relativ früh ins Bett und schlaf viel, mach mehrmals in der Woche Sport und Denkaufgaben wie Sudokus oder Kreuzworträtsel. Ich bin überzeugt, wenn du deinen Lebensstil diesen Parametern über mehrere Monate auch nur in begrenztem Maße anpasst, dass dein Gehirn wieder die ursprüngliche Leistungsfähigkeit besitzen wird. Aber erwarte keine Wunder in kurzer Zeit.

Kommentar von NeedHelpNow0 ,

Bevor du aber mit dem Sport beginnst, solltest du unbedingt dich von einem Arzt untersuchen lassen. 

Antwort
von tony5689, 114

Hast du denn irgendwelche schäden davongetragen? Bist du schizophren? Verfolgungswahn? Hörst du stimme ? Irgendwelche anderen anzeichen das du nichtmehr richtig im kopf bist? Rein vom ding her würde ich nämlich sagen das du von so unregelmäßigem konsum wahrscheinlich nicht wirklich schäden davongetragen hast, und du demnach auch wieder normal wirst.

Kommentar von Teddy600 ,

Naja ich hab manchmal das Gefühl, dass ich irgendwie Realitätskomplexe habe.. Keine Ahnung wie ich das beschreiben kann. Ich wirke verplant auf der Arbeit. Hab manchmal verrückte Situationen, wo ein normaler Mensch denken würde, ich wäre verrückt oder hätte Drogen genommen .. Ich bin von Person aus ein Crazy Typ aber ich glaube die Drogen haben mich diesbezüglich nochmal gepusht .. Ich kann mich Frauen teilweise nicht mehr richtig öffnen. Liebevoll sein, wie ich es früher war .. Ich mache kaum noch mit in der Schule fühle mi h oft träge und faul etwas zu lernen oder ähnliches .. Ich bin teilweise dieser badboy worauf zwar die Frauen stehen, aber ich kann nicht mehr dieser Liebe und romantische Kerl von früher sein ..

Kommentar von tony5689 ,

Naja das klingt noch recht normal. Du hast dich eben verändert, aber das ist keine psychose oder so. Das du ab und zu mal so "aussetzer" hast, also so verplant oder abwesend sein könnte von den drogen kommen - aber mal so nebenbei vielleicht hast du ja mal ritalin oder ein anderes ADS-medikament gekriegt? Weil das kann einen auch stark verändern, und hat mich persönlich mehr verändert als die drogen. Naja, vom speed bin ich letztenendes schizophren geworden, aber von der art her so wie du das beschreibst waren eher diese medikamente der auslöser. Wenn du dich wieder ändern willst ist das kopfsache - das du mit den drogen aufgehört hast ist schonmal ein erster schritt in die richtige richtung. Und vielleicht musst du einfach erstmal die richtige frau für dich finden, damit du dich wieder liebevoll einer frau öffnen kannst und dieses "badboy" image ablegst.

Kommentar von Teddy600 ,

Ritalin habe ich noch nie etwas gehört..
Naja ich denke auch, erstmal durchziehen und versuchen konsequent ne Pause einlegen. Ich denke das kommt alles selbst mit der Zeit.. Solange ich selbst noch mit verstand bin und selber weiß, was nicht stimmen kann und wo ich arbeiten muss, ist es keine ernsthafte Sache.
Vielen Dank für deine Antwort!

Antwort
von lifeisblah, 67

Ist deine Psyche und dein Gehirn denn beschädigt?

Kommentar von Teddy600 ,

Naja ich hab manchmal das Gefühl, dass ich irgendwie Realitätskomplexe habe.. Keine Ahnung wie ich das beschreiben kann. Ich wirke verplant auf der Arbeit. Hab manchmal verrückte Situationen, wo ein normaler Mensch denken würde, ich wäre verrückt oder hätte Drogen genommen .. Ich bin von Person aus ein Crazy Typ aber ich glaube die Drogen haben mich diesbezüglich nochmal gepusht .. Ich kann mich Frauen teilweise nicht mehr richtig öffnen. Liebevoll sein, wie ich es früher war .. Ich mache kaum noch mit in der Schule fühle mi h oft träge und faul etwas zu lernen oder ähnliches .. Ich bin teilweise dieser badboy worauf zwar die Frauen stehen, aber ich kann nicht mehr dieser Liebe und romantische Kerl von früher sein ..

Kommentar von lifeisblah ,

Was du da aber beschreibst, von wegen sich nicht öffnen können und nicht liebevoll sein sind eindeutig Folgen des XTC Konsums, genauso wie die Antriebslosigkeit. Das sind ganz normale Folgen. Ich denke aber, dass du das wieder teilweise in den Griff bekommst, da es dir ja auch bewusst ist und du es möchtest. Die einzige Person die dir da im Weg steht bist du ;)

Kommentar von Teddy600 ,

Da hat wohl jemand die gewisse Erfahrung schon gemacht! Ich danke dir und ich werde daran arbeiten!

Kommentar von lifeisblah ,

Nein, das was du beschreibst, dort bin ich noch nicht angekommen
Ich hoffe auch, dass das nicht passieren wird, bin von Natur aus schon eher ein "kalter" Mensch aber Momentan finde ich Emma und Roxane einfach noch zu Sympathisch 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community