Frage von ks231285, 107

Wird grundsätzlich ein Wasserzählerbügel bzw. Wasserzählereinbaugarnitur benötigt?

Wir haben einen Wasserzähler, der noch nicht auf einem Bügel montiert ist. Ich habe gehört, dass ein solcher Wasserzählerbügel bzw. eine Wasserzählereinbaugarnitur Vorschrift ist. Wenn so eine Vorschrift/Gesetz/Verordnung existiert, welcher Paragraf bzw. Gesetzestext regelt das Ganze? Und wenn es Vorschrift ist, darf der Versorger auch ohne diese Einrichtung den Wasserzähler erneuern bzw. tauschen?

Folgende Problematik:

Der Wasserversorger hat den Wasserzähler getauscht und sich mit dem Fuß an der Wand abgestützt und so lange an meinem Hausanschlussrohr gezogen bis die Wasseruhr gepasst hat. Daraufhin habe ich mit dem Versorger telefoniert, der sagte es würde alles an diesem Bügel hängen, sonst hätte er nicht so an der Leitung herumbiegen müssen. Außerdem hätte er über die Zeitung bereits 2013 darüber in Kenntnis gesetzt, dass so ein Bügel Vorschrift sei.

Ende der Geschichte:

Ne Leitung die unter Spannung steht und der Versorger wills nicht gewesen sein, denn sie hätte vorher schon unter Spannung gestanden, was ein unabhängiger Installateur verneint hat.

Brauche dringen jemanden der sich auskennt und mir weiterhelfen kann!

Danke im Voraus!

Antwort
von Spezialwidde, 87

Ich hab sowas nicht, bei mir sitzt die Wasseruhr einfach in der Leitung. Und die wurde vor 2 Monaten von den Stadtwerken anstandslos ersetzt. Allerdings will ich jetzt nicht beschwören obs da örtliche Unterschiede in den Vorschriften gibt, da muss man sich selber informieren.

Antwort
von habakuk63, 82

Ich verstehe deine Frage nicht. Die Wasseruhr ist Eigentum des Wasserversorgers, der WV baut die Wasseruhr ein und wechselt sie zu gegebener Zeit aus.

Falls dem WV etwas nicht zusagt und nach seiner Vorgabe geändert werden soll, so teilt der WV dir dieses mit und du musst es umsetzen.

Du musst dir keine Vorschriften oder Bauanleitungen besorgen.

Antwort
von ulfgutefrage, 49

Für den Einbau von Hauswasserzählern müssen immer Zählerbügel vorhanden sein.

In der Praxis ist das aber oft nicht der Fall und die Versorger bzw. die mit dem Zählerwechsel beauftragten Firmen machen sich dann nicht die Mühe, die Nachrüstung des Zählerbügels einzufordern, also bleibt es dann wie es war: Ohne Zählerbügel.

Antwort
von GuenterLeipzig, 60

Für Wasserversorgung gilt:

https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/avbwasserv/gesamt.pdf

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community