Wieso ist Gerstenmalz auf Bier unterstrichen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dies geht zurück auf die EU - Richtlinie 2007/68/EG über die Etikettierung verpackter Lebensmittel.

Die 14 wichtigsten Verursacher von Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten müssen iim Zutatenverzeichnis jedes Lebensmittels aufgelistet werden.

Zu diesen 14 Zutatengruppen gehört auch glutenhaltiges Getreide (Weizen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut und oder deren Hybridstämme) und daraus gewonnene Erzeugnisse. Gerstenmalz ist aus Gerste hergestellt und muss als Zutat deshalb besonders hervorgehoben werden.

Lustigerweise muss z.B. auf Haferflocken kein Hinweis auf Gluten stehen. Wer kein Gluten verträgt, muss schon von selbst wissen, in welchen Getreidearten dieses Eiweiß vorkommt.

Dagegen steht z.B. auf Senf:

Zutaten: Wasser, Senfsaaten, Branntweinessig, Speisesalz, Gewürze, Zucker

wobei das Wort Senfsaaaten unterstrichen ist, als könnte irgendein Zweifel daran bestehen, dass Senf Senf enthält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hervorgehobene Lebensmittel können bei manchen Menschen allergische Reaktionen oder Lebensmittelunverträglichkeiten zur Folge haben.

Gerste ist ein Getreide, das Gluten enthält. Gluten ist ein Nahrungsmittel, gegen das relativ viele Menschen allergisch sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe andere Antwort ;)

LG Lynx


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Savix
13.03.2016, 02:44

Nein, das stimmt nicht.

Außerdem stehen in der Zutatenliste alle Lebensmittel in absteigender Reihenfolge, vom Inhaltsstoff mit dem größten bis zum letzten Inhaltsstoff mit dem kleinsten Anteil am Gesamtprodukt.

0