Frage von Mara81, 45

Horrorwoche - Wieso gibt es schnelle und langsam laufende Zombies?

In manchen Filmen gibt es total langsam laufende Zombies und in manchen sehr schnelle - habe auch den Eindruck man wolle hier zusätzlich "dumme" und "schlaue" oder mutierte? Zombies kreieren. Sind doch alle tod bzw. untod :-) Also die Frage warum schnelle und langsame = "schlau" und "dumm"? Oder muss einfach die Abwechslung her? Sind ja nicht alle Zombies gleich - hihi

Antwort
von kami1a, 33

Hallo Mara! Mal Informationen zu Zombies.  Fakt : Untote / Zombies gab es - erwiesen - und gibt es vielleicht auch noch. Folgendes weiß ich von einem Arzt der an einer Untersuchung des Phänomens in der Dominikanischen Republik und Haiti beteiligt war.

Der Begriff ist Haitianischen Ursprungs. Da haben Medizinmänner auf Wunsch und gegen Honorar ein Gift angemischt, dessen Hauptbestandteil das Gift des Kugelfisches war. Übrigens kann dieses Gift eh zu einem scheintoten Zustand führen - die Atmung ist nur noch minimal. Diese Substanz war in Getränke verbracht weder zu riechen, noch zu schmecken. Das Opfer war dann scheintot, die schwache Atmung nicht mehr feststellbar. Sie wurden begraben und halt manchmal von Informierten aus dem Grab geholt. Das Gehirn war durch Gift und Sauerstoffmangel fast zerstört, manchmal konnte man sie aber noch als willenlose Arbeiter einsetzen. Da kam es dann vor, das jemand einen zuvor "verstorbenen", ihm bekannten Menschen wie einen Roboter die Erde umgraben sah, so entstand "Zombie". War übrigens auch der Grund für späteres Einmauern der Toten wie heute noch in der DomRep oft üblich. Man hatte zwar keine Erklärung, konnte aber die "Auferstehung" verhindern.

Ich wünsche Dir alles Gute und eine schöne Woche.

Kommentar von Mara81 ,

dankeschön, das ist interessant. Ein bisschen kenne ich die Thematik vom Voodoo. Aber ob das wirklich geht, dass sie mit fast zerstörtem Gehirn noch als "Arbeiter" eingesetzt werden konnten? Naja, es gibt wohl nichts, das es nicht gibt - oder? Lieber Gruß

Antwort
von ceevee, 42

Zombies sind Fantasiefiguren, die kann jeder Regisseur interpretieren wie er will. Recht viele halten sich an die Zombies, die George A. Romero mit "Nacht der lebenden Toten" (und den Nachfolgern - der bekannteste müsste "Dawn of the dead" sein) definiert hat. Also eher langsam und dumm, und nur in Massen gefährlich. Im Laufe der Reihe werden einige Zombies aber tatsächlich schlauer. Big Daddy aus "Day of the dead", zum Beispiel. :)

https://de.wikipedia.org/wiki/Land_of_the_Dead

Manche Regisseure wiederum interpretieren den Zombie halt anders, genauso wäre es doch logisch (zumindest soweit man innerhalb des Zombiekontext von Logik reden kann. :)), wenn eine Infektion einen erhöhten Adrenalinausstoß bewirkt und die deswegen rumrennen können.

Antwort
von Findus1209, 35

Naja, da es Zombies (bis jetzt) noch nicht im realen Leben gibt, kann jeder selbst interpretieren wie die Fantasiegestalt "Zombie" sich zu benehmen hat. Deswegen sind die Zombies in verschiedenen Filmen auch verschieden! :)

Antwort
von maccvissel, 45

Schnellaufende Z. = für nüchterne Zuschauer im Unterschichtfernsehen, meistens Teenies

Langsame Z. = für besoffene oder bekiffte Zuschauer im Unterschichtfernsehen, meistens Teenies.

Kommentar von Mara81 ,

Lach :-)

Kommentar von Mara81 ,

Lach :-)

Antwort
von Nothing2Say, 37

Sehr hungrige Zombies sind aggressiver,und daher schneller unterwegs.Satt gefressene Zombies sind eher träge

Ist zumindest in den meisten Filmen so

Kommentar von Mara81 ,

Aber sind Zombies nicht immer hungrig?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community