Frage von DerFruchtzwerf, 138

Warum sind manche Menschen dumm und andere schlau?

Guten Abend, Ich fragte mich gerade wieso manche Menschen, Tiere? Schlauer sind als andere.

Und damit meine ich das angeborene Genie und nicht das erlernte. Manche Personen sind,obwohl sie weniger lernen, dennoch schlauer als einige andere die viel lernen. Ich hoffe ihr wisst, wie ich das meine.

Natürlich könnte man sagen, dass jeder auf seiner eigener Art und Weise klug ist. Der eine kann Sprachen der andere Naturwissenschaften. Ich denke dennoch, dass einige wenige, beides sehr gut beherrschen und manche in beidem sehr schlecht sind.

Meine Frage ist nun, was im Köper entscheidet ob man dumm ist oder klug. Das Hirn? Die Persönlichkeit eines Menschen? Der "Geist"?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JaniXfX, 66

Hallo,

ich will wieder mal bisschen aufräumen... Also Intelligenz wird definiert als "trait", also als eine Art der Persönlichkeit zugehörigen, langanhaltenden Eigenschaft.

Heißt in der Anwendung: Intelligenz hat eine genetische Ursache. Jetzt streiten sich die wissenschaftler allerdings sehr über Intelligenz, da Intelligenz ein Konstrukt ist, was es zu definieren gilt. Mittlerweile ist man sich weitestgehend einig, dass Intelligenz etwas ist, was man in der Kindesentwicklung sehr fördern kann, was allerdings nach wie vor genetische Ursachen hat. Die Annahme, dass von schlauen Eltern auch ein schlaues Kind gezeugt wird, ist falsch! Das haben Zwillings-Untersuchungen sehr deutlich gezeigt: Selbst genetisch identische Kinder entwickeln sich, sofern sie in anderen Kontexten aufwachsen, unterschiedlich. Das ist etwas, was Galton bereits als "Regression" bezeichnet hat: Ausreißer in der Familie regredieren wieder zur Normalität. 

Warum haben trotzdem akademische Eltern oftmals akademische Kinder? Sie verdienen mehr Geld, investieren mehr in die Fürsorge ihrer Kinder, erziehen sie mit bildenden Methoden. Sie bewegen sich in intelligenten Kontexten, die die Kinder anregen und entwickeln.

Antwort
von JanRuRhe, 70

Hallo!
Der Antworter vor mir hat es erfasst. Es ist allerdings nicht nur das Ergebnis der Genetik, auch zB die richtigen Nährstoffe und fehlendes Gift , die die Mutter in der Schwangerschaft zu sich nehmen sollte. Viele Faktoren. In der Regel wird ein Kind von Professoren nicht sehr dumm, aber eine Garantie ist das nicht.
Vieles kann man durch Fleiß kompensieren. Und es gibt hervorragende Blender :-)

Antwort
von einfachichseinn, 30

das ist eine ziemlich komplizierte und ich glaube auch noch eine nicht ganz geklärte Frage.

Wobei da einige Parameter aufeinmal auftreten, die dazu führen, dass ein Kind intelligent wird und diese auch nutzen kann (mehr oder weniger).

Zu allererst benötigt ein Kind eine gewisse biologische bzw organische Komponente. Man geht davon aus, dass intelligente Kinder mehr Synapsen (Verbindungen) im Gehirn haben. 

Hinzu kommen natürlich gewissen Umweltfaktoren, wie beispielsweise die Eltern. Wenn Eltern ihr Kind dauerhaft links liegen lassen und nicht mit ihm reden oder ähnliches, wird es selber erst verspätet anfangen zu sprechen und das wieder rum wirkt sich auf die soziale Interaktion aus, welche im Kindesalter sehr wichtig für die kognitive Entwicklung ist. 

Das ganze bezieht sich nicht nur auf das Thema Sprache, sondern auf ganz viele verschiedene Aspekte der frühkindlichen Entwicklung. 

Also kurz und knapp kann man sagen: Intelligenz ist ein Zusammenspiel aus biologischen und sozialen Umweltfaktoren. 

Antwort
von Smashmelow, 40

Ich denke was du meinst ist die Inteligenz. Die Fähigkeit Dinge zu erschließen und sich selber zu erfassen. Kurz, die Fähigkeit für Verständniss.

Antwort
von Steffile, 57

Das ist eine genetische Sache. 

Und man kann Quallitaeten wie Gedaechtnis, logisches Denken und Kreativitaet trainieren, am besten schon von klein auf, indem man seine Kinder nicht vor der Glotze parkt, sndern ihnen viel Stimulierung und Gelegenheiten bietet, die Welt zu verstehen.

Antwort
von Earrach, 31

Wie einer der user die vorher geantwortet haben meinte: nicht vor die glotze packen sonder etwas geben was die Phantasie anregt. Also zum Beispiel Bauklötze...
Teils wie gesagt angeboren, teils trainierbar (der Großteil der Intelligenz entwickelt sich in den ersten lebensjahren. Richtig)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten