Frage von roromoloko, 79

Wieso gehen die elektrischen Feldlinien von plus nach minus?

Die Bewegung der Elektronen ist von minus nach plus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SlowPhil, Community-Experte für Mathematik & Physik, 45

Die Feldlinien sind ein Mittel, an jedem Ort durch ihren Verlauf die Richtung und durch ihre Dichte die Stärke eines Vektorfeldes zu veranschaulichen.
Die Pfeilspitzen auf ihnen zeigen an, wie sich ein Körper mit denjenigen Ladung bewegen würde, die durch Übereinkunft die Bezeichnung »positiv« erhalten hat. Da Ladungen mit gleichem Vorzeichen einander abstoßen und solche mit unterschiedlichen einander anziehen, zeigen diese Pfeilspitzen zwangsläufig von »plus« nach »minus«.
Welche Ladung jedoch »positiv« heißt, ist Konvention, ebenso wie die Tatsache, dass sie überhaupt »positiv« und »negativ« heißen, was aber mathematisch besser zu händeln ist, als wenn man sie »rot« und »türkis« genannt hätte.

Antwort
von dompfeifer, 25

Wenn seinerzeit der Verlauf der elektrischen Feldlinien zufällig von minus nach plus definiert worden wäre, dann würdest Du jetzt fragen, warum die Leute sich ausgerechnet an der Bewegungsrichtung der Elektronen in metallischen Leitern orientiert haben anstelle der Bewegungsrichtung der positiven Ionen in Elektrolyten. Die Techniker konnten es mit ihrer Nomenklatur einfach nicht gleich allen Leuten recht machen!

Antwort
von ThomasJNewton, 26
  • Linien gehen nicht.
  • Linien gibt es nicht.
  • Und wie sich Elektronen bewegen, bestimmst nicht du!

Es ist halt eine Schreibweise, und eben fehlerhaft und in Traditionen verwurzelt.
Der letzte Korrekturversuch, die Rechtschreibreform, endete kläglich, oder ist ein Ärgernis ohne Ende.

Warum heißen die Elektronen nicht Negatronen, wenn doch ihre Gegenteilchen Positronen heißen?
Und warum liegt in der Nähe des Nordpol der magnetische Südpol?

Und warum hat noch niemand einen Roman geschreiben, in dem dumme östliche Nachbarn von arktischen/antarktischen Forschungsstationen gerettet werden, mit dem reißerischen Titel
Die hohlen Polen von den Polen holen?
Klar, auch weil ich die Filmrechte habe!

Fragen über Fragen, und das einzige Rätsel ist, warum Konfusius nichts zu sagen hat.

Antwort
von PhotonX, 45

Es gibt zwei Arten von Ladungen und gleichnamige Ladungen stoßen sich ab, während ungleichnamige sich anziehen. Feldlinien geben nun an, wie sich eine positive Ladung in deinem elektrischen Feld bewegen würde (das ist eine willkürliche Konvention, auf irgendwas muss man sich ja festlegen). Und positive Ladungen werden von positiven Ladungen abgestoßen und von negativen angezogen, laufen also von plus nach minus.

Antwort
von GrobGeschaetzt, 30

André-Marie Ampère hat die Stromrichtung im frühen 19. Jahrhundert willkürlich festgelegt. Damals wusste man noch nichts von Elektronen. Er hatte eine 50-50 Chance es richtig zu machen ... und hat's verkackt.
Seitdem geht die technische Stromrichtung von plus nach minus.

Antwort
von Pretan4, 27


Wieso gehen die elektrischen Feldlinien von plus nach minus?


Die Bewegung der Elektronen ist von minus nach plus


  

Soll das einen Wiederspruch darstellen ?


Das wurde so festgelegt, die Feldlinien gehen in die richtung, die eine positive Ladung einschlagen würde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community