Frage von AllRoundBoy, 114

Wie Wlan Signal verstärken bei einem Doppelhaus ohne Zwei DSL Verträge zu schließen & ohne 4 Wifi Repeater zu gebrauchen?

Hey meine Besten,

ich brauch mal euren Rat. Wir leben bald in einem Doppelhaus. In einem Haus haben wir dann VDSL mit Netzwerkbuchsen und in dem Haus daneben kein Internet.NUR ein Haus hat einen Internetvertrag. Wie kann ich das andere Haus auch mit Internet versorgen ohne mir zwei Verträge zu machen? Nur Repeater? Kabel ziehen ins andere Haus und dann an einem zweiten Modem ran?? Sieht doch doof aus mit soviel Kabel durch ein Neubau Haus Ps. die beiden Häuser sind durch eine Innentür verbunden

Hat jemand ne Idee?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von asdundab, 65

Du kannst ein Kabel in die 2. Haushälfte ziehen und daran einen WAN-Router (z.B. TL-WR841N) anschließen. Dann hast du auch die volle Geschwindigkeit.

Kommentar von AllRoundBoy ,

Du meinst von Haus 1 durch den Flur durch halt versteckt, durch die Tür da ja die beiden Häuser von Innen mit einer Tür verbunden sind UND DANN im mitten des Hauses 2 eine Fritz Box zum Beispiel hinstellen und da das Lan Kabel reinstecken der von meinem Hauptrouter kommt? Der würde dann volle Balken haben da ja mit Lan verbunden und dann hättes Haus Nummer 2 Wlan. Signal wäre top da wir VDSL hätten. Hab ich das richtig verstanden Bro?

Kommentar von asdundab ,

Ja. Fritzbox 4020 wäre hier geeignet (wenn du kein 5GHz brauchst). Sonst schau mal bei TP-Link. Alle anderen Fritzboxen wären ein Overkill (wg. Modem).

Kommentar von AllRoundBoy ,

Ich hab zu Hause jetzt momentan einen TP Link. Hängt sich manchmal auf aber ist nicht weiter tragisch. Du meinst ja ich soll einen Router hinstellen und keinen WIFI Repeater. Die Buchse unter dem Repeater ist das auch nicht eine Lan Buchse. Sprich würde das dann nicht auch gehen? Oder ist das nur für Ethernet

Kommentar von asdundab ,

Als Kabel sollte Cat5e reichen. Wenn du für die Zukunft gerüstet sein willst nimm Cat6

Kommentar von AllRoundBoy ,

Haus 1 und Haus 2 haben im Hauswirtschaftsraum beide einen Patchpanel und beide Häuser bekommen in jedem Zimmer Netzwekdosen. Was ist wenn ich ein Kabel von Haus 1 der ausgestattet ist mit Patchpanel und Router in den Hauswirtschaftsraum im Haus 2 ziehe und dort an einen anderen Router anschließe und den Router am Patchpanel im Haus2. Hätten dann nicht alle Netzwerkbuchsen im Haus 2 auch Internet da dieser aus dem Router vom Haus 1 kommt??Verstehste?

Kommentar von asdundab ,

Hier gilt Ethernet=LAN. Wenn du den Repeater per LAN betreibst, führt das zum selbem Effekt wie ein Router (volle Geschwindigkeit). Der Geschwindigkeitsverlust bei Repeatern rührt nur daher, dass er per WLAN empfangen und senden muss und das an zwei WLAN Netze; dieser greift hier nicht.

Kommentar von asdundab ,

Das wäre die perfekte Lösung. Übrigens, wenn du im HWR von Haus 2 kein WLAN brauchst reicht auch eine Switch.

Kommentar von asdundab ,

Wenn du WLAN brauchst, nimm einen WAN-Router (z.B. TL-WR841N oder entsprechende). Wäre noch interessant ob du GbE brauchst (für die Wahl des Modells).

Kommentar von AllRoundBoy ,

Es ist unglaublich wie gut du mich verstehst. Ja im Haus 2 wird es ein Wlan Router wegen den Handys meiner Geschwister da passt ja kein Lan Kabel rein :) Was ist ein GbE mein Bester? Ps was bedeutet dieses Cat5 oder Cat6 beim Kabel?

Kommentar von asdundab ,

Dann ist es villeicht schlauer den WLAN Accesspoint/Router an eine der Ethernetdosen zu hängen (besserer Empfang, man spart sich Repeater). Cat sind die Katigorien von Ethernet-Kabeln, zurzeit ist Cat7 das höchste, das braucht man aber nicht. Cat6 leistet 10 GBit/s, Cat5e leistet 1 GBit/s(GbE, Gigabit Ethernet), Cat5 leistet 100MBit/s(Fast Ethernet). 100 MBit/s wird so langsam zum Flaschenhalls. Cat5e reicht für heute. Mit Cat6 wärst du auch für die Zukunft gerüstet. Welche Cat du nimmst, bestimmt den Preis.

Kommentar von AllRoundBoy ,

Super erklärt. Ne dann sage ich beim Hausbau dem Elektriker er soll im ganzen Haus Cat5 verlegen. Das reicht denke ich. Ok mein Bester so mache ich das. Also im HWR Raum im Haus 2 einen Switch statt Router und dann in Etage 2 vom Haus 2 haue ich einen Wlan Router in die Ethnertdose, so hat EG OG und Dachgeschoss besten Empfang? Alles kommend vom Router aus Haus 1 mit VDSL

Kommentar von asdundab ,

GbE brauchst du, wenn du Daten schneller als 100 MBit/s übertragen willst. Macht z.Z. nur bei TV-Kabel-Internetanschlüssen, Glasfaser FTTH Anschlüssen und wenn du ein NAS (Netzwerkspeicher im Heimnetzwerk) betreibst.

Kommentar von asdundab ,

EDIT: Sinn.

Kommentar von asdundab ,

Richtig. Aber ich würde allermindesten für die feste Hausverkablung Cat5e legen. Ehrlichgesagt würde ich hier Cat6 nehmen. Und Cat6 kostet kaum mehr als Cat5e. Z.B. Kosten 100 Meter Cat5e Verlegekabel 20€, 100 Meter Cat6 kosten 25€. Cat7 kostet wiederum fast das doppelte wie Cat6.

Kommentar von AllRoundBoy ,

Du bist einfach nur der Beste. Ich danke dir so sehr. Du sagmal eine etwas lustigere Frage. Wie befestige ich mein Lan Kabel an den Silikonleisten der Fliesen oder generell wie besfestige ich schön stramm aussehend das Kabel unten am Flurwand entlang? Ich weiß nicht wie diese Dinger heißen? Nagel durchs Kabel hauen geht ja schlecht :)

Kommentar von asdundab ,

Bei Patchkabel wiederum kannst du auch nur Cat5e nehmen. Patchkabel kann man leichter austauschen. Verlegekabel kann man nur schwer austauschen, deswegen denkt man hier auch in die Zukunft.

Kommentar von AllRoundBoy ,

Richtig asdundab. Aber Das Cat7 Kabel von Haus 1 in Haus 2 weißt du wie ich das schön stramm und gut aussehend an Wand/Fliesenboden also an der Seitenfliese/Bodenfliese ist ja eine Silkonnaht. Weißt du ich das schön anbringen kann? Ich will es nicht schwabbelnd liegen lassen dann denken sich meine Besucher was ist n hier los oder stolpern drüber. Ist ja keine Holzleiste sondern Fliesen und da kann ich es nicht dahinter verstecken. Ok Nagelschelle sagste ja? Ich schau mal nach. Du sagmal wir bauen erst so in 7 Monaten. Darf ich dir da Bilder von der Elektrik und Kabelverteilung dann schicken? Bist du Elektriker mein Bester?

Kommentar von asdundab ,

Nagelschelle oder Kabelschelle. Aber man kann Kabel auch in dem meissten Fußleisten verlegen, dann sieht man das Kabel überhauptnicht. NACHTRAG: Als Verlegekabel kann man durchaus auch Cat7 legen, ist eine Ansichtssache.

Kommentar von asdundab ,

Die Häuser sind doch paralell gebaut, die HWRs sollten doch nebeneinander liegen. Dann würde ich durchbohren und Verlegekabel durchziehen, die du dann auf den LSA des Patchpanels schalten kannst.

Kommentar von AllRoundBoy ,

Ahhh habs gefunden das nennt sich selbstklebende Kabelklemme. Da bei einer Kabelschelle die Fliesen platzen würden. Die Stadtwerke ist ziemliche teuer beim verlegen der Gas Wasser Stromleitung daher ist der eine HWR vom Haus näher an der Straße und HWR vom Haus leider weiter weg. Vllt geht es doch das man beide neben einander macht und nur einen Verteiler auf den weg macht. Bro ich wünsche dir ne gute Nacht. ich werde mich bei dir melden wenns mit dem Bau los geht. Danke bis hierhin. AHhhh ps ja du hast Recht. Ich verlege das Kabel einfach schon im Rohbau. Aber natüüüüürrrlichhhh wieso kam ich da nicht eher drauf hahaha. Danke dir


Kommentar von asdundab ,

Sonst würde ich das Kabel direkt über dem Silikon verlegen, mit Kabelschellen/Nagelschelle und am Ende jeweils dann sowas http://www.amazon.de/gp/aw/d/B006BJCQ7E/ref=mp_s_a_1_6?qid=1459287133&sr=8-6...

Kommentar von asdundab ,

Ich würde das ehrlichgesagt den Elektriker gleich mit machen lassen, wenn er sowiso schon Ethernet verlegt.

Kommentar von asdundab ,

Ist die Wand komplett gefließt? Oder nur ganz am Boden, dann würde ich das Kabel oberhalb der Fließen velegen. Um eine Tür zu queren (nicht durchqueren, sondern von rechts nach links vor der Tür), die meissten Türen haben eine Abdeckleiste, unter dieser kann man meistens ein Kabel verlegen. Sonst um den Rahmen rum.

Kommentar von AllRoundBoy ,

Nein du hast recht. Ich verleg einfach schon im Rohbau von HWR Haus 1 Raum zum HWR Raum Haus2 das Cat 7 Kabel. Noch bevor der Estrich gegossen wird. Damit hätte sich das Problem gelöst

Kommentar von asdundab ,

Wenn du dann später schreibst, dann bitte als Kommentar unter meine Antwort, sonst bekomme ich keine Benachrichtigung.

Kommentar von AllRoundBoy ,

Hey mein Bester. Ich hab mir den Verlauf nochmal genau angesehen. Du hast geschrieben wenn ich im Haus 2 Wlan will dann sollte ich einen WAN Router nehmen. Was ist ein WAN Router??? Ps ist Modem und Router nicht das gleiche???

Kommentar von asdundab ,

Ein WAN Router hat einen Ethernet Eingang und Ausgang. Er hat kein Modem, muss also hinter einen Modem oder Modem-Router (z.B. Fritzbox) geschalten werden. Die oben erwähnten TP-Link Router und auch die Fritzbox 4020 sind WAN Router (mit intergrierten WLAN-Accessoint). Die meisten Fritzboxen (z.B. 7490) sind Kombigeräte aus Routern und Modems (und WLAN-Accesspoints). Reine Modems werden im Privatbereich de facto nichtmehr verwendet.

Kommentar von AllRoundBoy ,

WLAN Accesspoint ist sogesehen ein Verbinungssignal(GerÄt) ursprünglich von meinem Wlan Modem als zusätzliche andockstelle. Sprich ein Wifi Repeater wäre ein WAN Router oder?? Wofür in meinem Fall sollte ich nochmal den WAN Router im Haus 2 nutzen? Hab doch dann den Switch stehen dann angeschlossen am Patchpanel und Etage 2 den Repeater als Acesspoint

Kommentar von asdundab ,

Ein WLAN Accesspoint strahlt WLAN aus. Ein WAN Router ist kein Repeater, sonder soetwas z.B. : http://www.tp-link.com/at/products/details/cat-9_TL-WR841N.html . Sowas hatte ich gedacht, wenn du im EG auch WLAN willst.

Kommentar von AllRoundBoy ,

hahah aber mein Bester da steht groß und mehrmals WLAN Router und nicht WAN Router in deinem Link. Ich werde im Haus 2 einen Switch am Patchpanel im HWR Raum legen. Im OG dann diesen Router von TP Link der starkes Signal na EG und Dachgeschoss sendet. somit hätten alle dann im Haus 2 Wlan. Im Haus 1 müsste ich auch im mittleren Geschoss dann diesen TP LiNK Router anbringen da das Modem im HWR Raum neben der Haustür steht im Haus 1 da kommt kaum Signal ins OG. Sprich 2 x TP LINK Router für Haus 1 und Haus 2 in der mittleren Etage. Ps ich brauch in beiden Häusern WLAN und zusätzlich LAN aus jeder Netzwerkdose daher brauche ichd en switch drüben plus TP Link Router

Kommentar von asdundab ,

Solltest du dort kein WLAN brauchen, nimmst du nur eine Switch.

Kommentar von asdundab ,

Ist in diesem Fall beides, sowohl ein WLAN, als auch ein WAN Router.

Kommentar von asdundab ,

Ja, so passts.

Antwort
von GevatterT0d, 74

Repeater und Kabel ziehen wären deine Einzigen lösungen, da der Stromkreis galvanisch getrennt ist, was ansonsten noch eine 3. Möglichkeit ergeben könnte. 

Aber Kabel könnte man auch so verlegen, dass sie (fast) unsichtbar sind. 

Kommentar von AllRoundBoy ,

Normalerweise schnappt sich ja der Repeater das Signal vom Router. Was aber wenn ich ein Lan Kabel in meinem Router stecke, diesen dann bis ins andere Haus versteckte ziehe und jetzt kommst und dort in einen Repeater stecke? Hätte der Repeater volle Stärke oder dient die Lan Buchse unter dem Repeater für was anderes?

Kommentar von GevatterT0d ,

Der Repeater verstärkt ankommende Signale, wenn du dich dafür entscheidest würde ich dir auf den verzicht von Kabeln raten, da es dann unnötig ist. Man könnte ihn -je nach bauart- auch mit einem Kabel speisen. Allerdings würde ich bei diesem Aufwand schon ein Router vorziehen, da er mehr Vorteile bietet.

Kommentar von AllRoundBoy ,

Okay das heißt ich könnte locker zwei Repeater mit rüber fürs andere Haus nehmen und der eine Repeater im OG würde das Signal vom Repeater im EG sich schnappen? Richtig?? Verbraucht son Repeater viel Strom?

Kommentar von GevatterT0d ,

Richtig, aber je mehr Repeater du zwischenschaltest, desto höheren Datenverlust hast du auch, das sollte man bedenken. 

Der Verbrauch von Repeatern ist je nach modell verschieden, aber generell gering (3 bis 10 Watt ist so der Durchschnitt)

Kommentar von AllRoundBoy ,

Haus 1 und Haus 2 haben im Hauswirtschaftsraum beide einen Patchpanel und beide Häuser bekommen in jedem Zimmer Netzwekdosen. Was ist wenn ichein Kabel von Haus 1 der ausgestattet ist mit Patchpanel und Router in den Hauswirtschaftsraum im Haus 2 ziehe und dort an einen anderen Routeranschließe und den Router am Patchpanel im Haus2. Hätten dann nicht alle Netzwerkbuchsen im Haus 2 auch Internet da dieser aus dem Router vom Haus 1 kommt??Verstehste?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community