Frage von finover, 172

Wie legt man 50000 Euro sinnvoll an?

Hallo liebe Community,

ich suche nach Tipps und Ideen wie man sinnvoll 50.000 Euro gewinnbringend (!) für die spätere Rente anlegen kann.

  • Risikobereitschaft ist gegeben
  • Brauche das Geld wahrscheinlich in den nächsten 10 Jahren nicht
  • habe keinerlei Ahnung

Das Geld ist auf einem Tagesgeltkonto mit mageren 0,5% zwischengelagert.

  • Wo anlegen? (z.B. Bank oder Online depot)
  • Wie anlegen ( z.B. Aktien, Fonts, Renten, )

Viele Grüße

Antwort
von BenLam, 172

Hallo,

ich erfreue mich immer an den Tipps in den Antworten, obwohl niemand deine Situation kennt.

Eine pauschale Aussage gibt es nicht. Es ist aktuell so, dass der Kapitalmarkt die Form der Anlage ist, die den größten Wertzuwachs verspricht.

Du solltest dein Geld streuen und in verschiedene Werte investieren. Eine richtige Beratung ist an dieser Stelle wichtig und die kann dir hier niemand bieten.

Einzelwerte, Fonds und ETFs sind gut für Einsteiger. Hebelzertifikate sind nur etwas für Menschen mit Zeit und Kenntnis.

Versicherungen sind für dich uninteressant, da die Laufzeit zu gering ist.

Wie viel Zeit möchtest du in deine Geldanlagen investieren?

Antwort
von TimGrug, 144

Hallo,

ich möchte dir an meinem eigenen Vorgehen zeigen, wie man es anlegen kann. Ob es zu dir passt musst du dann für dich selbst entscheiden:

Ich habe 50.000 EUR auf drei Anlageformen verteilt um Sicherheit, Flexibilität und Rendite zu vereinen (gibt es leider nicht in nur einer Anlageform):

10.000 EUR auf einem Tagesgeld

5.000 EUR Festgeld 

35.000 EUR ETFs

Der Teil auf dem Tagesgeldkonto ist meine persönliche eiserne Reserve für Notfälle, Reparaturen, Urlaube, Scheidung, etc. Das Festgeld halte ich gering auf 3 Jahre zu 1,4%. Hier macht eine kurze Laufzeit Sinn um nicht zu lange gebunden zu sein in so einer schlechten Zinsphase.

Die 35.000 ETFs sind in einem kostenlosen Depot bei Onvista angelegt und auf einen DAX-ETF, den MSCI-World-ETF und den NASDAQ-ETF verteilt. 

Ich habe die Summe NICHT auf einmal investiert sondern zeitlich versetzt. Der Vorteil: Ich konnte schwache Marktlagen für günstiges Einkaufen nutzen. 

Viele Grüße und viel Erfolg

Tim von anlago.de

Antwort
von Herb3472, 156

Ich würde es in mehreren Fonds anlegen. Am besten, Du lässt Dich von deiner Hausbank beraten. Gold und Silber wäre mir zu spekulativ.

Ich habe heuer mit meinen Wertpapierfonds (hauptsächlich Aktien) insgesamt etwas über 5% Rendite erwirtschaftet.


Antwort
von Drakus86, 163

Verteile das Geld in ETFs. Möglichst bei einer Direktbank. Die Fonds der Filialen sind ziemlich teuer und die Manager verdienen sich eine goldene Nase an dir. Die Qualität der Anlage ist allerdings die Gleiche, wenn du dein Portfolio selbst managst. Bei einer Direktbank sind die Orderkosten niedriger und ETFs sind an sich kostengünstiger als Fonds.


Ich konzentriere mich momentan auf DAX Konzerne wie K+S und Infineon, Öl, Technologie und Pharmaindustrie. Die Chancen sind hoch eine gute Rendite zu erreichen. Das wird sicherlich ein paar Monate dauern. 

Silber ist ebenfalls eine gute Anlage: je hochwertiger unsere Technologie und Informationstechnik, desto höher der Bedarf an Silber. Im Moment gibt es aber noch genug Silbervorkommen. 


Gold wird interessant, falls der 3. Weltkrieg ausbrechen sollte. Aber ansonsten bin ich kein Fan davon, da keine Wirtschaftskrise gegeben ist. Die Wirtschaft ist noch stabil, trotz den negativen Meldungen aus Syrien etc.

Da Risikobereitschaft gegeben ist, würde ich mit Hebelzertifikaten in die Rohstoffe investieren. Einen Teil direkt in ausgewählte Aktien stecken und den Rest auf verschiedene ETFs (Anlageklassen) verteilen.


In 10 Jahren solltest du die 50.000 Euro immens vervielfacht haben. Wie gesagt, falls der 3. Weltkrieg nicht ausbricht ;)

Kommentar von lesterb42 ,

Schön, dass du dir solche Mühe gibst. Aber wenn der 3. Weltkrieg ausbricht, denke ich wird der Wert deines Goldes dein geringstes Problem sein.

Antwort
von fondsexperten, 118

Zunächst einmal macht es Sinn zwei Monatsgehälter für Notfälle auf einem Tagesgeldkonto zu parken.

Was darüber hinaus geht am besten breit gestreut über verschiedene Anlageklassen (Aktien, Renten, Immobilien, Rohstoffe, Edelmetalle, Währungen, Alternative Investments) und mehrere Wertpapiere, Regionen, Branchen streuen.
Die Aufteilung hängt von der individuellen Anlegermentalität, -zielen und Zeithorizont ab.
Biotech-Aktien dürften langfristig sehr aussichtsreich sein. Bei Staatsanleihen stimmt in vielen Fällen derzeit das Ertrags-Risiko-Verhältnis nicht und sind damit nicht gerade attraktiv.

Antwort
von napoloni, 126

Die Anlage müsste wohl auf Aktien basieren. Mit einer Aktie bist du an Unternehmen beteiligt. Dir gehört ein Stück von den Gebäuden, Fahrzeugen, Maschinen, Arbeitsplätzen und du bekommst einen Teil vom Gewinn ab. Hier arbeitet dein Geld für dich (während Gold z.B. NICHT arbeitet^^).

Um dein Risiko vor Einzelausfällen abzusichern, wären Fonds oder ETFs eine gute Wahl. Fonds werden aktiv gemanagt, kosten aber meist etwas Ausgabeaufschlag und jährliche Verwaltungsgebühren. ETFs sind einfach ein zuvor festgelegter Aktienmix, der kaum zusätzliche Kosten aufwirft.

Du solltest aber dazu bereit sein, zwischenzeitlich bis zu 50% Verlust ausitzen zu können.


Antwort
von MaxHilft01, 84

Auf keinen Fall in Aktien, wenn du dich nicht damit auskennst. Wenn du dir nicht sicher bist, dann frag doch einen Bankkaufmann/frau. (Einfach zur Bank gehen)

Antwort
von klautke, 102

hallo!

über deine anlageziele hast du dich ja schon geäussert, wäre noch interessant wie jung du bist, denn es ist ein unterschied ob du  in 2, 10 oder 40 jahren in rente gehen willst.

laufendes einkommen vorhanden / gesichert ?

wohneigentum bereits vorhanden/ geplant?

single /familie ?

tagesgeld u festgeld sowie die meisten  staatsanleihen bringen derzeit und in überschaubarer zukunft weitgehend nur verluste ein, denn auch wenn die politik / medien vorgaukeln dass die inflation derzeit gleich null sei, sie ist deutlich höher und langfristig immer zu spüren.

am meisten macht ein  gut strukturiertes wertpapierdepot sinn, wo mit überwiegend sachwert-anlagen eine deutlich zweistellige rendite realistisch ist, sowie ausreichend  inflationsschutz gegeben ist.

auch sollten steuerliche aspekte berücksichtigt werden.

ein rechenbeispiel zeigt, wie du aus den 50.000 eu bei einer jährlichen rendite von 20%  p.a.   das kapital in jedem jahrzehnt mehr als versechsfachen kannst.

d.h. dank des zinseszins-effektes wären das  in 30 jahren etwa 11 millionen euro  (vor steuer).

dazu empfehle ich  ein kostengünstiges online-depot zu eröffnen, zur weiteren beratung bin ich gerne behilflich.

grüsse aus dem neckartal

a. klautke

.....................................................................................................................

ich suche nach Tipps und Ideen wie man sinnvoll 50.000 Euro gewinnbringend (!) für die spätere Rente anlegen kann.

Risikobereitschaft ist gegeben Brauche das Geld wahrscheinlich in den nächsten 10 Jahren nicht habe keinerlei Ahnung Das Geld ist auf einem Tagesgeltkonto mit mageren 0,5% zwischengelagert. Wo anlegen? (z.B. Bank oder Online depot) Wie anlegen ( z.B. Aktien, Fonts, Renten, )

Antwort
von xolo88, 120

Es existiert keine Alternative zu Aktien. Der Dax hat im Schnitt 7% im Jahr abgeworfen, wo bekommt man sonst solch einen Wertzuwachs?

Wenn du dich wirklich mit der Börse beschäftigen möchtest, könntest du in Einzelwerte investierten und damit versuchen den Mark zu schlagen, so wie ich es tue.

Möchtset du in das Thema nicht sehr viel Zeit investieren, würde ich mir 3-4 Fond´s, bzw. ETF´s suchen, in welche du investieren kannst.

Dort würde ich nicht direkt alles reinhauen, sondern lieber Monat für Monat einen gewissen Teil und 20% würde ich in Cash halten. Von Rohstoffen halte ich eher weniger, da diese mehr zum Werterhalt, als zur Geldvermehrung gedacht sind.

Antwort
von martin197575, 106

Es gibt inzwischen viele gemanagte Produkte, sogar mit Garantien, mit denen man als unerfahrener Anleger Rendite erwirtshaften und trotzdem gut schlafen kann :-)

Antwort
von Luca2698, 118

In Gold oder Silber

Antwort
von FooBar1, 109

Eigentums Wohnung kaufen und vermieten

Antwort
von lesterb42, 96

Garagen bringen 7 % Rendite.

Antwort
von plrgsgggssg, 106

Gold oder Sachwerte (Gemälde...?)

Der Euro wird vermutlich bald Futsch sein durch die Flüchtlingskrise

und Destabilisierung Deutschlands

Kommentar von lesterb42 ,

Der Euro ist gut und stabil. Das wird sich auch durch die "Flüchtlingskriese" nicht ändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community