Frage von aSerRaace, 58

Wie bucht man eine Überzahlung?

Wenn mehr als der eigentliche Rechnungsbetrag gezahlt wurde, wie buche ich die Überzahlung meines Mandanten? Er kann ja keine höhere Betriebsausgabe haben, als die die auf der Rechnung steht?! (Bin Buchhaltungsanfänger ;-) ) Würde mich über Rat freuen :-)

Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 46

Erst einmal hast Du ja nur einen Beleg in Rechnungshöhe. Das ist die Forderung. Die ist mit der Überzahlung ausgeglichen. Den übersteigenden Betrag kann man ja noch nicht beurteilen. Vielleicht überweist er Trinkgeld für die Belegschaft mit. Oder das Geld soll verrechnet werden oder oder oder.

Daher gilt: Ohne Buchung kein Beleg. Und jeder Beleg wird gebucht. Also den Beleg des Bankeingangs hast Du. Schlüssig ist er bis zum Ausgleich Eurer Forderung. Den Rest wird man durch einen Eigenbeleg notieren.

Wie der Inhalt für den Eigenbeleg entsteht, da wäre ich als Anfänger vorsichtig. Unabhängig von rechtlichen Überlegungen. Da solltest Du fragen, ob es dafür einen Standard gibt im Umgang - Einfach auf Verbindlichkeiten buchen, was auch korrekt wäre. Oder ob da telefoniert wird, ob es bei Höhen da Unterschiede gibt usw.

Geht halt wie immer darum, dass das was gelaufen ist, auch so dokumentiert wird, wie es gemeint war. Ohne Fragen geht es manchmal nicht. Sachverhaltsermittlung, ganz wichtig!

Antwort
von faiblesse, 56

Dein Mandant hat mehr überwiesen als er müsste?

Wie wäre es, den Lieferanten anzurufen, und das Geld zurück zu fordern?

Alternativ Akto auf das Personenkonto buchen und bei nächster Zahlung verrechnen.

Wieso willst du, bzw dein Mandant Geld verschenken?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten