Frage von MarcoXd1999, 3

Wenn ich in zwei Fächern auf Komma 5 stehe, darf der Lehrer dann eine Abmachung mit einem anderen Lehrer machen?

Folgende Situation:

Ich stehe in zwei Fächern Komma 5 und habe heute meine Note in einem dieser Fächer erfragt. Meine Lehrerin meinte, dass sie mir in diesem Fach die bessere Note gibt, wenn sie mit meiner anderen Lehrerin redet und diese mir dann die schlechtere Note gibt.

Ich finde diese Aussage lächerlich, da jedes Fach einzeln bewertet werden sollte und es da keine Absprachen geben sollte. Aber wenn ich was sage oder zum Rektor gehe, habe ich Angst, dass mich dann kein Lehrer mehr mag und dann dadurch mein Abitur schlechter wird.

Also ist meine Frage: Ist diese Abmachung legal und was soll ich eurer Meinung nach tun?

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Schule, 2

Es ist möglich, bei zwei Fächern, bei denen die Noten im Ermessensspielraum liegen, einen Notenausgleich zu treffen.

Das heißt, im einen Fach bekommst du die bessere und im anderen Fach die schlechtere Note.

Insofern ist das Verhalten seines Lehrers völlig legitim und korrekt.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Kommentar von MarcoXd1999 ,

Bist du dir da ganz sicher? Könntest du dies am Gesetzt belegen, dass solche Absprachen getroffen werden dürfen? Normalerweise MUSS jedes Fach nach den jeweiligen Leistungen bewertet werden und nicht nach dem was ich in einem anderen Fach für eine Note habe.

Kommentar von Willibergi ,

"Bist du dir da ganz sicher?"

Ja. Ich bin selbst Lehrer und führe einen Notenausgleich häufig selbst durch.

"Könntest du dies am Gesetzt belegen, dass solche Absprachen getroffen werden dürfen?"

Dafür bräuchte man zum einen dein Bundesland und zum anderen viel Zeit, um im jeweiligen Gesetz nach der Regelung zu suchen. Sagst du mir, in welchem Bundesland du lebst, kann ich dich auf das entsprechende Gesetz verweisen, in dem du dann selbst suchen kannst.

"Normalerweise MUSS jedes Fach nach den jeweiligen Leistungen bewertet werden und nicht nach dem was ich in einem anderen Fach für eine Note habe."

Das ist richtig, aber: Ein Notenausgleich geschieht zu Gunsten des Schülers. Ihn gibt es meistens, wenn dieser in beiden Fächern "glatt" zwischen zwei Noten steht (oder bei gegensätzlichen Tendenzen). Alternativ wird in beiden Fächern die schlechtere Note vergeben. Sei also froh, dass dein Lehrer über einen Notenausgleich nachdenkt. ^^

LG Willibergi

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule, 2

Ich finde eine solche Absprache sogar fair. So wird verhindert, dass du in beiden Fächern zu gut oder auch zu schlecht wegkommst.

Wenn sie sich nicht absprechen, könnte es durchaus passieren, dass du in beiden Fächern die schlechtere Note bekommst.

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Wenn er sich bemüht hat, dann hat er in beiden Fächern die bessere Note verdient, hat er sich eben nicht genug angestrengt, hat er in beiden die schlechtere Note verdient und hat er sich in dem einen Fach mehr angestrengt als in dem anderen hat er in dem einen eben die bessere und in dem anderen die schlechtere verdient. Da gibts kein zu gut oder zu schlecht wegkommen.

Die Noten sollten durch seine Leistungen entschieden werden und nicht durch irgendwelche Lehrer Absprachen.

Kommentar von adabei ,

Wenn man in zwei Fächern haargenau auf der Kippe steht, finde ich das durchaus fair. Die Leistungen wurden ja in diese Noten schon alle eingerechnet.
Aber das sind wir wohl verschiedener Auffassung.

Antwort
von ErsterSchnee, 1

Wenn das nicht "legal" ist, kriegst du in beiden Fächern die schlechtere Note. Was hast du dann gewonnen?

Antwort
von botanicus, 1

Das nennt man internen Notenausgleich und ist absolut gerecht, weil dann einmal auf-, einmal abgerundet wird. Und legal ist es natürlich auch.

Die Idee, dass Dich wegen einer bloßen Frage irgendwelche Lehrer nicht mehr mögen ist absolut kindisch. Doof finde ich (bin selber Lehrer) nur Schüler, die zu feige sind, den Mund aufzumachen, wenn sie eine Beschwerde haben.

Kommentar von MarcoXd1999 ,

Also falls das wirklich stimmt, dann bin ich total erschüttert. Seit wann kommt es darauf an was ich in einem anderen Fach für eine Note habe. 

Und zu deinem Kommentar: 1. Ich bin ein Mensch der erstmal seine Emotionen runterkommen lässt, bevor er mit einem Lehrer redet und sich informiert. Weil so kann ich sachlich in das Gespräch gehen und nicht irgendwelche Lügen behaupte, die dann nicht stimmen. 

2. Habe ich bis jetzt NUR schlechte Erfahrungen gemacht, wenn ich über eine Note mit einem Lehrer geredet habe. Die fühlen sich dann gleich beleidigt und geben dann noch schlechtere Noten. 

Das Problem ist, dass man mit den Lehrern, die normal sind (der Großteil) keine Probleme hat und deswegen nicht mit Ihnen über irgendwelche Noten reden muss, da sie sowieso die richtigen geben. Und die Lehrer die falsche Noten geben, die lassen dann auch nicht mit sich reden.

Ich denke, dass ich mit 16 Jahren mich vor nicht verstecken muss und über alles mit Lehren reden kann, nur ist es besser sich im voraus zu informieren um Argumente liefern zu können.

MfG

Kommentar von botanicus ,

Kein Grund für Erschütterung. Mathematisch müsste Komma fünf zur schlechteren Note gerundet werden – insofern ist es ja ungerecht, wenn Du in einem der Fächer die bessere Note bekommst, oder? So kann man es auch sehen.

Ich diskutiere gerne mit Schülern über Noten (und auch anderes), habe auch schon welche ermutigt, zum Fachbetreuer zu gehen, wenn sie sich von mir ungerecht behandelt fühlten. Auch der normalste Lehrer gibt nicht immer die richtigen Noten.

Kommentar von MarcoXd1999 ,

Jetzt kommt die Frage auf, ob ich mit z.B. 1,5 die 2 bekomme und einer mit 2,4 auch die 2, ob dies gerecht ist, obwohl ich fast eine Note besser bin. 

Kommentar von botanicus ,

Aber eben nur fast. Möchtest Du etwa für die 1,5 die 1 und für die 2,4 die 3, obwohl Deine Leitungen nur eine Note auseinanderliegen? Irgendwo ist nunmal die Grenze.

Antwort
von engelsherz3, 1

Das dürfen Lehrer eigentlich nicht machen, denn nicht jedem liegt das selbe Fach. Es ist halt so das man in einem Fach besser ist als im anderem, aber das ist normal.

Aber du musst unbedingt entweder mit deinen Lehrern reden, oder, wenn das nichts hilft, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als zum Direktor zu gehen...

Kommentar von MarcoXd1999 ,

Die können mir einfach in jedem Fach die schlechtere Note unbegründet geben, da ich auf der Kippe stehe. Ich kann also nur verlieren und das in einem Land wie Deutschland...

Kommentar von engelsherz3 ,

Das schon, aber Lehrer können sich nicht einfach untereinander ausmachen, welche Note man dem Schüler gibt. Es kommt drauf an, wie gut/schlecht man in dem jeweiligen Fach ist...

Kommentar von adabei ,

Offensichtlich ist er ja in beiden Fächern gleich schlecht bzw. gleich gut, da ist ein solcher "interner Notenausgleich" (wie botanicus ihn genannt hat) durchaus erlaubt.

Kommentar von botanicus ,

Du schimpfst, ohne eine Ahnung zu haben. Der Lehrer muss durchaus begründen, warum er die Note im Ermessensspielraum schlechter gibt. Sei froh über die Regelungen in Deutschland.

Antwort
von Frangge, 2

Die können dir auch beide die schlechtere Note geben, ist Ermessenssache. Sei doch froh, dass zumindest einmal die bessere Note für dich rausspringt.

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Das heißt nicht das Lehrer sich so absprechen sollten. Die Fächer sollten einzeln bewertet werden und wenn er nun zwischen zwei Noten steht, sollten die Lehrer über die Stunden nachdenken und nur für sich entscheiden ob er die bessere oder schlechtere Note verdient hat.

Kommentar von MarcoXd1999 ,

Das Problem ist, dass ich mich in beiden Fächern locker die bessere Note bekommen würde, was die Lehrer auch indirekt (man hört es raus) zugeben. Das Problem ist nur, dass die nicht bei allen Fächern, in denen man auf der Kippe steht die bessere Note geben WOLLEN. Das ist für mich völlig unverständlich.

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Wenn du die bessere Note verdient hättest, weil du dich bemüht hast, dann sollten sie dir die auch beide geben.

Kommentar von Willibergi ,

"Das Problem ist nur, dass die nicht bei allen Fächern, in denen man auf der Kippe steht die bessere Note geben WOLLEN."

Auch wenn es Schüler nicht glauben wollen - Lehrer sind (bis auf wenige Ausnahmefälle ^^) auf der Seite des Schülers und versuchen die bessere Note zu geben.

Wenn du dir sicher bist, die bessere Note verdient zu haben, spreche mit den beiden Lehrern das Thema an. 

LG Willibergi

Antwort
von darknessqueen, 1

Geh am besten einfach zum Rektor

Kommentar von adabei ,

Ich glaube eher nicht, dass da viel rausspringt.

Kommentar von MarcoXd1999 ,

Wenn so eine Abmachung illegal wäre, könnte ich die Noten anfechten. Dafür habe ich viele Zeugen, die bei diesem Gespräch dabei waren und ich sogar denke, dass die Lehrerin dies zugeben würde. Nur die Frage ist: Ist so etwas illegal? Wo steht das im Schulgesetz? Man findet halt auf google keine Antwort auf diese Frage und das ganze Gesetz zu lesen, dies dauert ein bischen.

Kommentar von Willibergi ,

Es ist interessant, wie viel von Schülern als "illegal" nach Schulgesetz eingestuft wird.

Warum sollte das illegal sein?

Zeugen helfen dir wenig - der Lehrer wird seine Aussage kaum zurückziehen.

Fechtest du die Noten an, so wird dir möglicherweise in beiden Fächern die schlechtere Note vergeben. Gefällt dir das besser?

LG Willibergi

Kommentar von MarcoXd1999 ,

Meine Frage ist, ob das illegal ist. Da es meiner Ansicht nach unfair ist. Jetzt wird man hier schon als Schüler beleidigt, nur weil man sich INFORMIEREN will, wie es denn laut Gesetz aussieht, denn da ist alles genau geregelt. 

Kommentar von Willibergi ,

"Jetzt wird man hier schon als Schüler beleidigt, nur weil man sich INFORMIEREN will, wie es denn laut Gesetz aussieht, denn da ist alles genau geregelt."

Wer hat dich denn bitte beleidigt? 

LG Willibergi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten