Frage von Garamont, 123

Wenn der Krieg in Syrien vorbei ist, was war der Sinn dafür?

Antwort
von Dea2010, 75

Der Bürgerkrieg in Syrien ist eine militärische Auseinandersetzung zwischen Truppen der Regierung von Präsident Baschar al-Assad und den Kämpfern verschiedener Oppositionsgruppen. Auslöser des Bürgerkriegs war ein friedlicher Protest im Zuge des Arabischen Frühlings Anfang 2011, der zum bewaffneten Konflikt eskaliert ist. Eine wachsende Einflussnahme von Interessengruppen aus dem Ausland gewann mit der anhaltenden Auseinandersetzung an Bedeutung. Neben dem Zustrom von Geld und Waffen kämpften auch immer mehr ausländische Freiwillige und Söldner in Syrien. Die ursprüngliche Motivation der Opposition, die Demokratisierung Syriens zu erreichen, spielt seitdem nur noch eine geringe Rolle. Stattdessen trat der Kampf verschiedener Organisationen aus religiösen und ethnischen Gründen in den Vordergrund.

Ganz fix zu googeln, Quelle ist übrigens wieder mal Wikipedia.

Kommentar von Garamont ,

Ja, Dea, wer Google hat, kann sein Gehirn an der Garderobe abgeben. Hast du auch eine eigene Meinung?

Kommentar von Dea2010 ,

Du fragst nach dem SINN eines Krieges?

Gewalt ist immer sinnlos! Sie gibt vor die Lösung des Problems zu sein, dabei ist sie selber das Problem!

Der arabische Frühling ist in Syrien leider gescheitert....

Schon damals war Assad an der Macht. Auslöser der Gewalt war das Graffiti eines damals 10-Jährigen. Der Geheimdienst von Assad nahm ihn fest, folterte ihn über Wochen. Die Eltern forderten die Herausgabe des Jungen. Antwort des Regimes: "Vergesst eure Kinder! Macht neue! Und wenn ihr das nicht könnt, schicke ich meine Männer, die werden es euren Frauen zeigen."

Das war den Syrern zu viel und der Aufstand begann, Das Regime reagierte mit Waffengewalt.

Meine Meinung? Assad ist schuld an dem Unheil. Er wollte mit Waffengewalt partout an der Macht bleiben. Das wäre der "Sinn" dieses Krieges eines machtgeilen Potentaten.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Ja und kennst du auch das Interview von Karin Leukenfeld die seit Jahren in Syrien arbeitet und versucht hat die Familie dieses Jungen ausfindig zu machen und zu interviewen aber es nicht möglich war? Klingt für mich nach einer Art zweiter Brutkastenlüge um die Leute grundlos aufzuhetzen.

Meine Meinung? Du hast keine Ahnung von dem Konflikt und dessen Ursprüngen.

Antwort
von Fielkeinnameein, 56

Der "Sinn" des Krieges in Syrien ist die Destabilisierung der Region um so leichter ans schwarze Gold zu kommen.

Antwort
von Wuestenamazone, 58

Alle Kriege waren und sind sinnlos

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Kommt drauf an aus welcher Sicht man es betrachtet.

Antwort
von TUrabbIT, 45

Tja das ist wohl die Frage, hat der Krieg noch einen Sinn?
Zum einen geht es vielen um die Stützung der Regierung, zum anderen auch den islamistischen Kräften nicht zuviel Raum zu geben bzw. den eigenen islamischen Gottesstaat aufzubauen.
Für viele hat der Krieg aber schon zu Beginn den Sinn verloren, denn Anfangs ging es nicht darum die Regierung zu stürzen, sondern um Reformen und Freiheiten, um Recht statt Unrecht, doch ob sich nach dem Krieg eine freiheitliche Regierung ergibt, die das Land in ein demokratischen Rechtsstaat wandelt ist Utopisch.

Antwort
von kami1a, 62

Hallo! Sinn und Krieg ist ein Widerspruch. Kriege sind immer sinnlos.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von extrapilot350, 44

Wenn dieser sinnlose Krieg vorbei ist, wird entschieden sein wer letztentlich nun am Öl aus Syrien profitieren wird. Die verschiedenen Gruppen kämpften angeblich für alle erdenklichen  Gründe sogar religiöse. Das Ziel jedoch war das Öl, denn dass bedeutet Geld.

Antwort
von TheAllisons, 52

Der Krieg ist, egal wo er ist oder war, immer sinnlos. Er bringt nur Leid über die Bevölkerung, die den Krieg am wenigsten wollen. Kreiert ist nur ein Machtgehabe von einigen blöden Politikern oder Diktatoren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten