Frage von Kito101, 139

Was soll ich machen Beruf/Beziehung?

Ich mache derzeit eine Ausbildung zum Metzger&Schlachtermeister. Ich mag es einfach mit Fleisch kreativ zu arbeiten. vor 2 Wochen habe ich ein Mädchen kennengelernt und wir verstehen uns gut. Mein Problem ist, dass sie eine recht strenge Veganerin ist und Fleisch nicht mag.

Ich hab ihr meine Ausbildung auch erstmal Verschwiegen, weil ich sie nicht verlieren möchte. Andererseits will ich auch nicht meine Ausbildung abbrechen, da ich jetzt schon im 2. Lehrjahr bin. Kann ich sie irgendwie dazu bringen Fleisch zu essen? Wollte zu unserem nächsten date eine kleine Portion Fleischsalat mitbringen und ihr das als Tofu verkaufen. Wenn sie den Geschmack mag kann ich ihr auch erzählen, dass sie Fleisch gegessen hat. Ich will sie ja nur heilen... Habt ihr noch andere Tipps

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CreativeBlog, 54

Wenn du mit ihr zusammen ziehst,dann hast du den Salat 

Lol 

Antwort
von scheggomat, 56

Ihr Fleisch unterzujubeln würde ich auf keinen Fall machen. Das wäre so, als würde man dir ein Stück deiner verstorbenen Großmutter zu essen geben. Und Veganismus, egal wie militant betrieben, ist immer noch keine Krankheit. Man kann also nie von Heilung sprechen. Eher Erkenntnis. Aber das ist ein Thema für sich.

Auch würde ich ihr meinen Beruf nicht verschweigen wollen. Warum auch? 

Mich als jemand ausgeben, der ich nicht bin? Mich selbst verleugnen der Liebe wegen? 

Ohne ICH gibt es kein WIR. Wichtiger Satz. 

Als stärkste Säulen einer Beziehung haben sich in den letzten hunderten Jahren Ehrlichkeit und Vertrauenswürdigkeit bewährt, daran sollte man auch festhalten. 

Wenn sie ihre Ernährungsideologie allerdings nicht vom restlichen Leben abkoppeln kann, tut es mir leid. Das wäre dann keine Dame für mich. 

Viel Erfolg! 

Antwort
von Honeysuckle08, 29

Wie heißt es so schön ?

Ehrlich währt am längsten - ich mag ehrliche Menschen, in jeder Beziehung...:)

Das, was du vorhast, gehört in die Abteilung unterste Schublade - aber mich wundert vor allem hier langsam gar nix mehr...!

Ich würde dich in die Wüste schicken, wenn ich das (strenge) Mädchen in deiner (fiktiven) Geschichte wäre - hast du so gar keinen Respekt, nicht mal vor der Würde deiner Mitmenschen ?

Wenn deine Story der Wahrheit entspricht (was ich ehrlich gesagt anzweifle - mein Bauchgefühl mal wieder...:

Sei ehrlich und spiele mit offenen Karten - es gibt auch Veganer/innen, die fleischessende Partner/innen akzeptieren...

Wenn sie das nicht tut, kannst du es nicht erzwingen - auch auf deinen Topf passt ein entsprechender Deckel, wenn auch kein veganer...:):):)

Grade, wenn du sie nicht verlieren willst, solltest du von Anfang an mit offenen Karten spielen !

Kommentar von Honeysuckle08 ,

Wenn du es wirklich und wahrhaftig ehrlich mit ihr meinst, lade sie ein zu einem Picknick - z. B. der Vleischsalat von "Bedda" wird auch dir trefflich munden und du wirst ihn lieben...:)

Antwort
von Schokolinda, 25

entweder ist das wieder eine dieser "fragen", die veganer ärgern soll. oder du kannst nicht sehr weit zählen - was eigentlich der fall sein sollte, da du geschafft hast, dir eine lehre zu organisieren und bis zum 2. Lehrjahr zu kommen.

bringst du deiner Freundin Fleischsalat mit, schiebst es ihr als Tofu unter und sagst anschliessend "war das nicht lecker?!", dann wirst du - welche Überraschung - eventuell ermordet, aber auf jeden fall solo sein.

mein tipps:

  1. tu es nicht (fleischsalat-Idee)
  2. versuche nicht, sie zu heilen, weil man kranke heilt, aber nicht leute, die sich auf eine bestimmte art und weise ernähren möchten - sonst kommt am ende noch einer daher und will dich von deinem fleischkonsum "heilen" - wäre doch auch nicht ok, oder?!
  3. eine Partnerschaft verträgt es schlecht, wenn sich die Partner betrügen, was der fall wäre, wenn man dem anderen etwas unterschiebt, was er nicht essen möchte. sei also ehrlich zu deiner Partnerin.
  4. sage dir, dass an einer Bekanntschaft von 2 Wochen nicht viel zu verlieren ist - kaum gemeinsame Erfahrungen und die riesige menge "könnte" hat man genauso gut mit jemand anderem.
  5. in einer Beziehung müssen Partner zu einander passen - möglicherweise gibt es veganer, die es kalt lässt, wenn der Partner Metzger ist; möglicherweise gibt es veganer, die es lustig finden, wenn man ihnen fleisch unterschiebt. im allgemeinen funktioniert das aber nicht. also schau dir beispielsweise die Mädchen in deiner Berufsschule genauer an.
Kommentar von Schokolinda ,

PS: habe mir mal deine berufliche karriere, soweit zugänglich, angesehen: https://www.gutefrage.net/frage/richtiger-beruf-fuer-mich--d?foundIn=user-profil...

ich würde dir raten, erst mal deine lehre fertig zu machen - was man hat, hat man, und so entsteht kein bruch im Lebenslauf. danach machst du deine lehre als Krankenpfleger - und deine Freundin hat einen weiteren grund zu lieben, wenn du ihr verschweigst, dass du es nur machst, um andere leiden zu sehen.

Kommentar von Honeysuckle08 ,

Oh, das ist krass, aber bestätigt mir indirekt wieder mal, dass ich mit meiner Intuition bzgl. mancher "Fragen" hier nicht gar so falsch liege...

Insofern danke wieder mal für die direkte Bestätigung meiner Vorbehalte...:)

Antwort
von kiniro, 28

Würde mich einer auf diese Art und Weise hintergehen, wäre er die längste Zeit mein Freund gewesen.

Hier geht es primär ums Vertrauen, das du mit deine Verhalten untergräbst, wenn du ihr Fleischsalat als Tofu hinstellst.

Außerdem gibt es ganz andere Berufe, in denen wirklich kreativ gearbeitet werden kann.

Heilen? Ebenso gut könnte sie dich von deinem Fleischkonsum "heilen".

Vegane und omnivore Beziehungen können gut gehen.
Voraussetzung dafür ist allerdings gegenseitige Akzeptanz und eine Vertrauensbasis.

Antwort
von Gingeroni, 51

Alter ,wenn du das machst wird sie dich hoffentlich in den Wind schießen!
Auch du musst ihre essgewohnheiten akzeptieren, so wie sie akzeptieren wird , dass du Fleisch isst.
Ich bin selbst Veganerin und mein Mann Koch und das tadaaaa in einem Restaurant in dem Fleisch im Wert meines Monatsgehaltes verarbeitet wird. Er lässt mir meins und isst es gerne mit. Ich schreib ihm ja auch nicht vor was er zu tun  und zu lassen hat. Wir wissen beide was eine gesunde Ernährung ausmacht und würden dem anderen niemals etwas unterjubeln was er nicht mag. Das ist Respektlos gegenüber der Werte und Moral deines Gegenübers.

Antwort
von juergen02, 43

Wenn ich dir einen guten Tipp geben darf: Halte Beruf und Privat auseinander.

Versuche auch bitte nicht, deiner Freundin den Geschmack auf Fleisch irgendwie zu erklären. Damit machst du dir nur alles kaputt. Und zwar an allen Ecken.

Versuche viel lieber ihr deine berufliche Entwicklung zu erklären. Du kannst es ja auch im Gespräch durchblicken lassen.

Besser, sie erfährt es von dir, als um drei Ecken herum. Wenn sie es nicht von dir erfährt, würde sie darin vielleicht einen Vertrauensbruch sehen. Das kann einige Folgen mit sich bringen.

Also lieber ehrlich sein und den anderen Partner in seiner Persönlichkeit so weit wie möglich lassen. Es gibt sicherlich immer einzelne Punkte, in denen man sich etwas angleichen muß oder kann.

Aber, was die Ernährungsgewohnheiten betrifft, da würde ich keinen zu etwas anderem zwingen wollen.

Du könntest sie allerdings auch fragen, wie sie zu dieser Form der Ernährung gelangt ist. Ist es aus eigenem Willen, oder wurde sie da irgendwie hinein manövriert.

Ich wünsche dir / euch viel Glück.

Antwort
von kiara36, 28

Na hör mal, das ist ja mal ein krasser Vertrauensmissbrauch.

Willst Du von vornherein eine Beziehung auf ein Gerüst von Heimlichkeiten/Lügen aufbauen?

Kennst Du den Grund, warum sie Veganerin ist? Nein, dann frage sie - vielleicht respektierst Du ihre Entscheidung/Argumente dann.
Kann doch sein, das sie aus gesundheitlichen Gründen kein Fleisch essen darf.
Da wäre Deine Aktion echt gefährlich.

Übrigens: Wenn die Frau absolut kein Fisch mag und der Mann verdient mit seiner unbefristeten und langjährigen Arbeit gutes Geld in einer Fischfabrik.
Was meinst Du?
Wird Sie sich zum Kompromiss entschließen oder wird sie die Beziehung beenden?

Antwort
von Herb3472, 59

Vergiss das ganz schnell wieder, denn Dein Vorhaben wäre absolut link und würde ihr Vertrauen zu Dir zerstören. Veganer ernähren sich nicht vegan, weil sie den Geschmack von tierischen Produkten nicht mögen, sondern aus ideologisch - idealistischen Gründen, weil sie nicht möchten, dass Tiere leiden.

Es wäre genauso gemein, wie einem Moslem unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Schweinefleisch oder Wurst mit Schweinefleisch im Brät unterzujubeln. Sowas wäre charakterlos und gemein.

Kommentar von Kito101 ,

Aber Hühner legen auch von alleine Eier und Kühe müssen auch gemolken werden Wo ist denn da das Leid?

Kommentar von kiniro ,

Oh wieder so eine dämliche Frage.
Hühner sind oft so gezüchtet, dass sie viel zu große Eier legen müssen.
Kühe werden dazu gebracht, mehr Milch als von Natur aus vorgesehen zu geben.

Dann werden männliche Küken und männliche Kälber "entsorgt", da diese weder Eier legen noch Milch geben.

Normalerweise kann eine Kuh zwischen 20 und 25 Jahre alt werden.
Hochleistungsmilchkühe sind schon nach 5 Jahren am Ende.

Kommentar von Herb3472 ,

Hühner sind oft so gezüchtet, dass sie viel zu große Eier legen müssen.

Das halte ich für ein Gerücht. Die Hühnereier sind heute nicht größer als die Eier meiner Tante vor 60 Jahren. Und die hatte ein kleines Anwesen hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen und hatte sicher keine hochgezüchteten Hochleistungshühner. Die gab' es nach dem Krieg nämlich bei uns noch gar nicht.

Kommentar von Herb3472 ,

Kito: noch nie was von Legebatterien und Massentierhaltung gehört? Im Übrigen bin ich weder Vegetarier noch Veganer, aber ich weiß, dass das das deren Ideologie und Motivation ist.

Antwort
von Goldenboy89, 58

Also ich würde ihr nix falsch andrehen und beruf ist wichtiger als freundin. sie muss dich akzeptieren und du sie. Oder eben nicht aber versuchen sie zu heilen geht denk ich net und nur weil du da net arbeitest wirst du ja weiter fleisch essen und das muss sie dir ja irgendwann zubereiten also bleiben die probeme

Antwort
von Tastenheld, 50

Und wenn du Kfz mechanotoniker wärest und sie keinen Führerschein hätte. 

Lass deinen Beruf doch in der Schlachterei und lass euch privat über was anderes reden.

Antwort
von danitom, 44

Breche deine Lehre auf keinen Fall ab.

Das mit dem Fleischsalat lässt du auch besser sein.

Entweder sie nimmt dich so wie du bist oder ihr müsst euch trennen.

Antwort
von konstanze85, 37

Trollst du hier rum?

Sie muss doch nicht zur fleischesserin werden, um mit dir zusammensein zu können und du musst wegen ihr auch nicht deine ausbildung beenden.

Also auf solche verrückten ideen muss man erstmal kommen

Antwort
von TechnologKing68, 44

Das ist eine dämliche Idee, sie wird schon wissen, wieso sie kein Fleisch will und mit Fleischsalat wirst du sie kaum umstimmen.

Ihr werdet euch gegenseitig akzeptieren müssen, das heisst, sie muss akzeptieren, dass du Fleisch isst und Fleischer bist und du musst akzeptieren, dass sie kein Fleisch isst.

Antwort
von mulano, 3

Veganismus ist keine Krankheit, deswegen musst du sie auch nicht "heilen". Befreie dich erst mal von deiner eigenen Sucht/Krankheit und gehe den Veganern hier nicht auf die Eier ^^ mit deiner erfundenen Geschichte.                                                                                                     Wer bitte ist so blöd und möchte einem Veganer Fleisch unterjubeln.        Wenn sie das rausbekommt bist du sie ganz sicher los.                         

Volksdroge Fleisch und Käse:

http://www.vegetarismus.com/heft/2010-1/suechtig.htm

Wünsche allen Omnis gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten