Frage von Friho, 46

Was ist Kriegspropaganda?

Antwort
von Roxy1980, 21

Kriegspropaganda ist die Verbreitung ideologischer Ideen und Meinungen, um die Bevölkerung in einer bestimmten Weise zu beeinflussen.

Eines der Hauptziele von Kriegspropaganda ist es, einen «Feind zu erschaffen».

Exemplarisch für die Kriegspropaganda ist ein Satz auf einem Dynamowagen der Luftwaffe auf dem Klosterplatz in Bielefeld: „Von Polen kommen wir schon nach Haus - im Westen ist es auch bald aus!!!“

Die Effektivität der Propaganda definiert sich über die Anzahl der gewonnenen Anhänger verglichen mit dem geplanten Gewinn von Anhängerschaft.


Kommentar von Fielkeinnameein ,

Perfekte Beispiele für Kriegspropaganda liefern übrigens die Irakkriege.

Antwort
von DanBam, 27

Kriegsverherrlichende Werbung.

Antwort
von Pudelwohl3, 26

Warum googelst Du das nicht einfach?

Antwort
von PeterLammsfelde, 18

Propaganda ist da um jemanden auf subtile Weise, mit Lügen oder starken Übertreibungen, dazu zu bringen deiner Meinung zu sein.

Propaganda geht meist vom Staat aus.

Ein kleines Beispiel: Im Falle des ersten Weltkriegs war es so, dass in England das Gerücht verbreitet wurde, die deutschen Soldaten würden Kindern die Hände abhacken. Dazu wurden auch Poster herausgebracht.

Zu dieser Zeit wurde Propaganda eher mit der Holzhammermethode in die Köpfe gehämmert.

Im Laufe der Zeit wurde diese nur immer subtiler, heutzutage sieht man sie auch an allen Ecken und Enden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten