Frage von hdhdhddedede, 44

Was für einen RPG für den Anfang programmieren?

Ich möchte ein RPG zur Übung machen habe aber meine Ideen

Wenn jemand gerne helfen würde einfach Antworten

Antwort
von Springrbua, 17

Da du Libgdx und möglicherweise Programmieren im Allgemeinen erst lernst würde ich eher  klein Anfangen. RPGs sind durch Levelsystem, Skilltree, häufig Open World etc. relativ komplex. Für den Beginn würde ich, vor allem da du scheinbar noch keine konkrete Idee hast, mit Pong oder ähnlichen, simplen Games beginnen.  

Läuft dieses Game erst mal, kannst du es mit RPG Elementen erweitern. Z.B. könnte dein "Schläger" ein Level haben. Mit steigendem Level könnte er größer oder schneller werden. Auch Skills oder Power-Ups könnte es geben etc.

Lg

Antwort
von mglenewinkel, 26

kannst Du bitte Deine Frage genauer formulieren?

So ergibt das keinen Sinn.
Ein RPG ist ein Rollenspiel (Roleplaying Game), da gibt es erstmal nichts zu programmieren.

Rollenspiel bedeutet man spielt eine Person, die in einer ausgedachten Situation frei handelt. Ähnlich wie Impro Theater, allerdings auf unterschiedlichste Wege.

Kommentar von hdhdhddedede ,

naja und ich möchte so ein Spiel programmieren jetzt den Sinn verstanden

Kommentar von mglenewinkel ,

das Nachfragen könnte ich nun ewig in die Länge ziehen aber das erspare ich uns beiden.

Spiele programmieren ist für den Anfang sicherlich ein sehr hoch gestecktes Ziel und ohne Angaben, was genau Du machen willst brauchen wir da nicht weiter drüber zu reden.

Bevor Du Dir eine Geschichte ausdenkst, solltest Du dir überlegen was genau Du machen möchtest und wie es funktionieren soll. Als Browserspiel oder Flashgame oder Standalone oder wie auch immer.

Danach solltest Du dir die richtigen Boardmittel raussuchen, sprich die für Deine Zwecke richtige Programmiersprache und diese erlernen.

Kommentar von hdhdhddedede ,

ich möchte für Android programmieren (lib gdx) kann das auch schon das soll bloß mal eine eine kleine Übung sein die Frage: ich habe halt keine Idee für die Geschichte und will aber auch nichts klauen ich weiß es ist sehr viel Arbeit

Kommentar von mglenewinkel ,

Achso.

Nunja vor allem die einfachen Geschichten waren schon tausendfach da und selbst wenn Dir etwas einfällt, dann besteht das aus Dingen die schonmal da waren.

Da würde ich mir keinen Kopf machen.

Ein Vorschlag.

Der Held kommt in ein verfluchtes Dorf.
Alles scheint ganz normal zu sein, nur verhalten sich die Bewohner etwas merkwürdig und wirken auch etwas altertümlich.

Als würdest Du in ein Dorf kommen das noch genauso aussieht und funktioniert wie vor hundertfünfzig Jahren.

Irgendwer, ein Hexer, Magier oder Dämon oder etwas in der Art hat das Dorf verflucht und es steckt in der Zeit fest.

Sobald der Fluch aufgehoben wird, ist von dem Dorf nur noch Ruinen übrig.

Kommentar von hdhdhddedede ,

gute Idee und weiter wenn das Dorf einfach kaputt ist hat es ja kein richtiges ende

Kommentar von mglenewinkel ,

doch ist es. Der Fluch ist gebrochen und die Toten finden ihre Ruhe. Es ist im Grunde genommen sogar ein Happy End, auch wenn es etwas melancholisch ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten