Frage von Madyson, 75

Was bedeutet "soziale Herkunft"?

Ich muss eine Charakterisierung über jemanden schreiben und dort muss etwas über seine "soziale Herkunft" drinn stehen .. Leider bin ich zu dumm um den Wikipedia Eintrag zu verstehen sry :D kann mir das jmd mal ohne Fachwörter erklären? 😅

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Firecookwolf, 49

Am besten zäumt man das von hinten auf. Sozial würde ich ganz allgemein als hilfsbereit beschreiben. Kommt man von dort zu dem Begriff Soziokultur beschreibt dies die Summe aus sozialen, politischen und kulturellen Interessen. Je nach dem, in was für einer Kultur man lebt, bzw. herkommt, wird daraus die soziale Herkunft.

Die soziale Herkunft kann z.Bsp. durch das Land aus dem man kommt, die Politik die dort herrscht, die eigene Familie, die eigenen Lebensumstände (arm, Mittelschicht, reich) oder persönliche Lebenserfahrungen geprägt sein.

Habe selbst bei Wikipedia recherchiert, und das umformuliert. Ohne Anspruch auf fundierte Fachkenntnisse. Dies ist meine persönliche Definition.

Kommentar von Madyson ,

Dankeschön, sehr gut erklärt 👍

Kommentar von Firecookwolf ,

Vielen Dank.

Antwort
von mychrissie, 27

Die soziale Herkunft beschreibt, aus welcher Bildungsschicht jemand kommt, welchen Beruf, welche Kultur und welche Bildung er von Haus aus mitbekommen hat. Nicht zuletzt zählt auch das Einkommen dazu, das in seiner Familie vorhanden war. Der Sohn eines Chefarztes oder eines Professors hat eine "höhere" soziale Herkunft als der Sohn einer Putzfrau.

Allerdings ist die soziale Herkunft für den Erfolg im Leben von sekundärer Bedeutung. Mehr zählt, mit wieviel Energie, Strebsamkeit, Arbeitswillen und Interesse jemand sein eigenes Leben gestaltet. Leider ist in Europa die Einordnung von Menschen nach ihrer sozialen Herkunft noch sehr lebendig, in Amerika sind sie (zumindest auf diesem Gebiet!) etwas weiter. Nach dem Prinzip "vom Tellerwäscher zum Millionär". Dort sagt niemand: "Was? Deine Mutter ist "nur" Verkäuferin im Supermarkt?!"

Kommentar von mychrissie ,

Ergänzung: Es ist übrigens verräterisch, dass Menschen aus "niedrigen" sozialen Schichten künstlich und mit euphemistischen Bezeichnungen "upgegradet" werden (aus einer Putzfrau wird eine "Raumpflegerin"), anstatt den Angehörigen "höherer" sozialer Schichten mal ein bisschen die Federn zu stutzen (z.B. aus dem Chefarzt einen "medizinischer Dienstleister" zu machen, aus dem Professor ein "Mitglied eines Lehrteams" und aus einem Politiker einen "hochbezahlten Dummschwätzer")

Antwort
von robi187, 39

es gab mal eine zeit da sprach man gewissen leute mit:

"euer hoch wohl geboren an"

wir sind heute nicht mehr weit davon weg? nur wird man dies nie zu geben?

schaue mal welche leute in rente/pension auf resein geht z.b. auf schiffe zu finden sind? und welche nicht?

die 1. klasse in der züge sieht man es auch noch?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community