Frage von werwiewo2, 181

Was bedeutet jetzt Festlohn für mich?

Schönen Abend,

Ich habe vor einigen Tagen mein Arbeitsvertrag unterschrieben.

Darin steht unter Vergütung: Das entgelt pro Std beträgt 1..,..€ Die entspricht einem durchschnittlichen monatlichen Festlohn auf Basis der vereinbarten Arbeitszeit in Höhe von 2. ... , ...€ Heisst das für mich jetzt brutto? Sind da die Spät und nachtschicht zuschläge mit enthalten?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 170

Der vereinbarte Stundenlohn ist i.d.R. der Bruttolohn ohne Zuschläge.

Zuschläge für Spätschicht gibt es wenn dies arbeitsvertraglich vereinbart wurde, ein entsprechender Tarifvertrag Anwendung findet oder wenn es darüber eine Betriebsvereinbarung gibt.

Nachtschichtzuschläge muss der AG dann zahlen, wenn er keinen Ausgleich durch zusätzliche freie Tage gewährt (§ 6 Abs. 5 Arbeitszeitgesetz). 

Antwort
von gandalf87, 139

Natürlich brutto, eine Nettoangabe ist unmöglich. Und die Zuschläge für deine Nachtschichten sind natürlich nicht drin.
Schöne Grüße ;-)

Antwort
von BrutalNormal, 134

Rechne doch mal den Festlohn durch das Stundenentgelt, dann hast du die durchschnittl. Arbeitsstunden

Die vergleichst du mit den durschnittlichen Stunden laut Wochenarbeitszeit. Wenn der ausgerechnete Wert kleiner ist, sind Zuschläge offensichtlich mit drin!

Antwort
von tapri, 127

der Lohn ist Brutto. Und ein Durchschnittswert. Das heißt, dass du mal weniger und mal mehr bekommst. Das muss dir klar sein. Ob du Zuschläge bekommst, regelt entweder ein Tarifvertrag oder eine Betriebsvereinbarung. Das solltest du vorher abklären.

Antwort
von Mark1616, 110

Woher sollen wir das denn wissen? Du gibst uns ja noch nicht einmal die genauen Werte, geschweige denn andere Informationen. Sowas musst du mit deinem Arbeitgeber klären, der ist der einzige der dir in dieser Hinsicht antworten kann.

Meine Vermutung ist aber, dass 1. der Bruttolohn gemeint ist, schließlich wird dir niemand einen Stundenlohn nennen, indem die Abgaben & Steuern schon mit einberechnet sind. 2. Sind keine Zuschläge mit einberechnet, selber Grund wie bei 1.

Kommentar von werwiewo2 ,

Im arbeitsvertrag steht aber nichts von spät und nachtzuschlägen

Es besteht kein Traifvertrag, krieg ich trotzdem zulagen?

Wenn ja wie viel sind das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten