Frage von FranziskaSka, 288

Warum will er nicht kommen (Sex)?

Wir haben seit einigen Wochen Sex aber er "will" nicht kommen. Wir unterbrechen das Geschlechtsverkehr mehrmals, bevor er kommt ((er fragt mich das) und irgendwann ist er müde und wir hören auf. Das letzte Mal habe ich ihn iwann gefragt, ob wir es mit kondom machen wollen, sodass er auch "in mir" kommen konnte und er hat geantwortet "nein, sonst komme ich sofort und es macht also kein Spaß". Aber was will er denn, nie kommen?! Ich fühle mich dabei schlecht, weil ich mir wünsche, dass er sich nicht so kontrolliert und es genießt ...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo FranziskaSka,

Schau mal bitte hier:
Liebe Beziehung

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Beziehung, Liebe, Sex, ..., 109

VERHÜTUNG

  • Coitus interruptus (also das Beenden des Geschlechtsverkehrs vor dem Samenerguss des Mannes) ist keine auch nur ansatzweise wirksame Verhütung. Man muss immer davon ausgehen, dass Geschlechtsverkehr auch Samen überträgt, egal ob mit oder ohne Samenerguss. Verlasse Dich niemals auf Coitus interruptus.
  • Verhütest du denn sicher? Nimmst du die Pille? Wenn nicht, dann wäre bei eurer Art des Geschlechtsverkehr eine ungewollte Schwangerschaft leider sehr wahrscheinlich.
  • Die Pille ist ein sehr zuverlässiges Verhütungsmittel, wenn man sie gewissenhaft einnimmt. Fast ausnahmslos ist Versagen der Pille auf Einnahmefehler zurückzuführen. Lernt bitte, der Pille zu vertrauen. Es ist nicht nötig, zusätzlich Kondome zu verwenden, wenn man die Pille gewissenhaft einnimmt. Wenn die Frau die Pille gewissenhaft nimmst, dann besteht keine Gefahr einer ungewollten Schwangerschaft.

VERMEIDUNG DES HÖHEPUNKTS

  • Vielleicht ist er unsicher bezüglich der Verhütung und vermeidet daher die Ejakulation in dir? Falls du die Pille nimmst, erkläre ihm, dass es sicher genug ist. Falls du die Pille nicht nimmst, verlasst euch auf keinen Fall auf coitus interruptus.
  • Vielleicht will er es dir besonders schön machen und "opfert" sich, um "performen" zu können? Das wäre nicht sinnvoll, denn beide Partner sollten sich hingeben und fallenlassen und es ist egal, wer zuerst kommt.
  • Sag ihm, dass er es einfach mal genau so machen kann, wie er möchte und keine Pausen zwischendurch machen soll.

SEXUALPRAKTIKEN

  • Ihr beide solltet euch mal öfter mit Hand oder Mund befriedigen und ein entspannteres Verhältnis zum Sexualakt bekommen. Geht spielerischer daran, er muss es dringend weniger als Leistung sehen.
  • Cunnilingus wäre eine besonders empfehlenswerte Praktik, damit er sich gut fühlt, dich zum Höhepunkt bringen zu können, ohne sich beim eigentlichen Akt zurücknehmen zu müssen.
Kommentar von FranziskaSka ,

Danke für die Antwort.

  • Die Pille kommt nicht in Frage, wir haben darüber schon geredet
  • Naja, ich kann es verstehen, dass er unsicher ist aber mit Kondom würden wir das Problem schnell lösen.. Das mit der Performance könnte gut sein aber ich habe ihm schon erklärt, dass es mir wichtiger ist, dass er sich nicht kontrolliert und kommen kann..
  • Ich befridige ihm sowohl mit Hand und immer mit Mund. Er hat mal versucht, mir mit Hand oder Fingern zu befriedigen aber ich brauche viel Zeit und mache lieber alleine..Lecken macht er nicht.
Kommentar von Kajjo ,

Hast du verstanden, dass coitus interruptus NICHT WIRKSAM ist und du in GROSSER GEFAHR bist, ungewollt schwanger zu werden?

Als hormonfreie Alternative sehr zu empfehlen ist die Gynefix, eine moderne Fortentwicklung der Kupferspirale. Die Gynefix ist höchst zuverlässig, sehr nebenwirkungsarm, völlig hormonfrei und bietet fünf Jahre sicheren Verhütungsschutz ohne an irgendetwas denken zu müssen, Einnahmefehler und dergleichen sind ausgeschlossen. Sehr viele Anwenderinnen der Gynefix sind hochzufrieden: verhueten-gynefix.de

Kommentar von FranziskaSka ,

Ich denke, Kondome sind am Besten für die Verhütung...

Kommentar von Kajjo ,

Nein, das ist sachlich definitiv unzutreffend.

Kondome sollten zusätzlich zu einer sicheren Methode angewandt werden, wenn der Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten erforderlich ist, zum Beispiel weil der Gesundheitszustand oder die Treue des Sexualpartners zweifelhaft sind.

Kondome sind theoretisch und technisch extrem sicher. Nur ganz wenige Kondome sind schadhaft. Falls Kondome korrekt angewendet werden, dann sind sie ein sicheres Verhütungsmittel. Leider werden Kondome jedoch immer wieder mal falsch angewendet und leider ist die tatsächliche Anwendungssicherheit von Kondomen in der Praxis recht gering. Kondome verursachen statistisch wesentlich mehr ungewollte Schwangerschaften je Akt als die Pille, denn bei Kondomen passieren statistisch bedeutend mehr Anwendungsfehler als bei der Pille.

Ich rate davon ab, sich nur auf Kondome zu verlassen. Da kann leider leicht mal etwas schiefgehen, vor allem, wenn man nicht sehr erfahren in der Anwendung und mit Sexualität im allgemeinen ist. Besser ist es, auf die Mikropille oder Gynefix zu setzen. Diese beiden Methoden sind in der praktischen Sicherheit weit überlegen. Kondome sollten *zusätzlich* zu einer sicheren Methode angewandt werden, wenn der Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten erforderlich ist, zum Beispiel weil der Gesundheitszustand oder die Treue des Sexualpartners zweifelhaft sind.

ACHTUNG: Verkehr ohne Kondom kann zu Schwangerschaft führen, auch wenn es nicht zur Ejakulation in der Frau kommt. Hast du das wirklich verstanden?

Kommentar von 99NekoChan ,

Ein Kondom ist bei richtiger Anwendung sehr sicher. 

Kommentar von Kajjo ,

Richtig, und genau daran  hapert es leider sehr oft.

Kommentar von FranziskaSka ,

Wir können Kondome richtig anwenden. Die Pille kommt nicht in Frage. 

Kommentar von Kajjo ,

Ich hatte den Fragetext so verstanden, dass er auch ohne Kondom in dich eindringt -- und dabei besteht immer die Gefahr einer ungewollten Schwangerschaft, auch ohne Ejakulation. 

Darf er ohne Kondom in dich eindringen?!

Hast du mal die Gynefix als Verhütungsmethode in Erwägung gezogen? Sie ist die beste derzeit erhältliche Methode.

Kommentar von FranziskaSka ,

Nur Kondome kommen als Verhütungsmethode in Frage. Meine Verhütungsmethode war aber nicht der Fokus meiner Frage.

Kommentar von Kajjo ,

Auf den Fokus deiner Frage habe ich ja bereits in der Originalantwort Stellung bezogen.

Antwort
von Tragosso, 158

Entweder hat er extreme Angst dich zu schwängern oder er glaubt, dass er schlecht ist, wenn er zu früh kommt oder er denkt du würdest es ekelig finden. Ja, solche Gedanken haben einige Männer. Was es davon ist kann nur er dir sagen, frag ihn doch mal, außerhalb vom Bett.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung, Liebe, Sex, ..., 125

Bitte nochmal in Zeitlupe: Ihr habt SEX, aber er "will nicht kommen", ihr verwendet aber dafür KEIN KONDOM?

Soll das bedeuten, ihr "verhütet" mit AUFPASSEN? D.h. er steckt seinen Penis in Dich und "versucht nicht zu kommen"?

Wenn das so ist, dann solltet ihr schon mal anfangen Euch Babynamen zu überlegen, denn DAS ist die UNSICHERSTE "Verhütungsmethode" überhaupt!

Ich HOFFE ich habe Dich hier nur falsch verstanden!

Wenn man seinen Orgasmus zu oft unterdrückt indem man vorher abbricht, dann geht es irgendwann nicht mehr - dieses Phänomen gibt es auch bei der Frau. Das ist dann sicher kein "nicht mehr kommen WOLLEN", sondern vielmehr ein "nicht mehr kommen KÖNNEN"!

Mein Rat daher:

Sorgt für eine vernünftige Verhütung mit Kondom, Pille, Spirale o.ä. (Dein Frauenarzt berät Dich gerne).

Ideal ist Ihr praktiziert "Ladies first", wie es sich für einen Gentleman gehört.

Da die meisten Frauen beim "guten alten -rein-raus-Spiel" ohnehin selten kommen und Cunnilingus das zuverlässigste Mittel ist um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, solltest Du Dich zunächst einmal zum Orgasmus LECKEN lassen - ggf. unter Zuhilfenahme des einen oder anderen Fingers und erst DANN zum Verkehr übergehen. Viele Frauen kommen dann das eine oder andere zusätzliche Mal.

Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" zu kommen sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... .

So bleibst Du nicht auf der Strecke und wenn Er in seiner Aufregung so schnell fertig ist, dann habt Ihr trotzdem beide Euren Spaß und er braucht kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn er vor Dir fertig ist... Das nimmt ihm den Druck und er kann sich ganz auf dem Genuß und der Nähe hingeben.

Mit der Zeit wird er ohnehin länger durchhalten - aber bis dahin...

In jungen Jahren ist man ja relativ schnell für eine zweite Runde bereit, bei der er dann meist auch länger durchhält. 

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von DatAnswer1 ,

WARUM schreibst DU SO behindert

Kommentar von FranziskaSka ,

Danke für die Antwort. Das mit dem Lecken macht er nicht von daher komme ich sowieso nicht (mit Fingern oder mit Geschlechtsverkehr) aber ich verstehe nicht, warum er nicht einfach mit Kondom kommen kann...

Kommentar von RFahren ,

Wie jetzt?

  • Ihr verhütet nicht wirksam?
  • Kondom "will er nicht" (vielleicht traut er dem Gummi nicht oder fürchtet Einschränkungen beim Gefühl)
  • er kommt nicht (vermutlich weil er es mit dem "noch"-nicht-kommen übertreibt oder eine Schwangerschaft fürchtet)
  • Du kommst überhaupt nicht auf Deine Kosten?
  • Lecken "macht er nicht"? Ist er sonst auch so egoistisch?

==> Was willst Du mit dem Buben?

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von FranziskaSka ,
  • Wir benutzen grundsätzlich Kondome als Verhütung, die er aber nicht richtig mag. Pille /Analsex/ Oralsex (schlucken)kommen nicht in Frage. Aber nicht besser Kondome als nicht-kommen=?
  • Ich nehme an, dass er ohne mehr spürt
  • Vielleicht weil er damit übertreibt 
  • Ich komme mit Selbstbefriedigung
  • Naja , er hat mal versucht mit Hand und Fingern aber ich brauche auch viel Zeit
Antwort
von voayager, 32

Ein sonderbarer Mensch ist der, dem man es offensichtlich nicht recht machen kann, bzw. der es sich nicht recht macht.

Antwort
von imakeyourday, 140

Hi,

Jungs kommen oft immer sehr schnell und viel zu früh, und dann sind sie fertig und Du hattest nichts davon. Also ist es ja eigentlich nett, dass er nicht sofort kommen und warten will.

LG imakeyourday

Antwort
von Zyares, 34

Entweder schreibe ich jetzt einen extrem langen und hilfreichen Text, welcher letzendlich nicht verstanden/geschätzt wird (wie aus anderen Kommentaren zu entnehmen ist), oder...Ich weine über diese Frage und geh dann schlafen...Gute Nacht.

Kommentar von FranziskaSka ,

Ich schätze sehr alle hilfsreichen Kommentare. Also ich würde mich auf deine Meinung freuen, wenn du etwas dazu zu sagen hast: Du brauchst keinen extrem langen Text zu schreiben, kannst du zusammenfassen oder in Stichpunkte antworten bzw mir eine private Nachricht schreiben. Tschao!

Antwort
von FlorentinF, 71

1. Er will es künstlich in die Länge ziehen
2. Bitte nehmt immer eine Kondom! Ein BuB hat nähmlich lange vor seinem Orgasmus einen Lusttropfen von dem du auch Schwanger werden kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community